Brennende Augen: Ursachen und was du dagegen tun kannst

Foto: CC0 / Pixabay / PublicDomainPictures

Brennende Augen solltest du vom Arzt behandeln lassen, wenn das Brennen länger anhält. Welche Ursachen die brennenden Augen oft haben und was du tun kannst, erfährst du hier.

Ursachen von brennenden Augen

Verschiedene Ursachen können zu brennenden Augen führen. Oft ist die Ursache harmlos und die Augen tun schon nach kurzer Zeit nicht mehr weh. Schuld an dem unangenehmen Brennen können zum Beispiel die folgenden Dinge sein:

  • Überanstrengung der Augen, zum Beispiel aufgrund von Computer- oder Smartphone-Bildschirmen,
  • Allergien, zum Beispiel Heuschnupfen,
  • Reizung der Augen durch Rauch, Zugluft oder Schmutz,
  • (schmutzige) Kontaktlinsen.

Sind deine Augen aufgrund einer dieser Ursachen gereizt, sollte das Brennen spätestens am nächsten Tag wieder verschwunden sein. Falls nicht, solltest du einen Arzt aufsuchen.

Weitere Ursachen für brennende Augen

Allerdings können brennende Augen auch ernste Gründe haben:

  • Bindehautentzündung,
  • trockenes Auge,
  • Hornhautentzündung,
  • Verletzungen des Auges,
  • Entzündung des Lids,
  • Erkrankungen der Lederhaut oder mittleren Augenhaut.

Wichtig: Wenn deine Augen längere Zeit brennen und/oder zusätzlich mit weiteren Symptomen einhergehen, solltest du sie von einem Augenarzt untersuchen lassen.

Mögliche Begleiterscheinungen können zum Beispiel sein:

Brennende Augen selbst behandeln

Brennende Augen solltest du nicht ignorieren.
Brennende Augen solltest du nicht ignorieren.
(Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos)

Wie brennende Augen behandelt werden, hängt von der jeweiligen Ursache ab. Steckt eine ernste Erkrankung dahinter, ist eine ärztliche Behandlung zwingend notwendig. Ist eine andere Ursache für die brennenden Augen verantwortlich, können folgende Tipps für Linderung sorgen:

  • Gegen brennende, trockene Augen empfehlen Ärzte oft Augentropfen. Achte darauf, ein Mittel ohne Konservierungsstoffe zu kaufen. Die Konservierung kann zu Hornhautschäden und allergischen Reaktionen führen, warnt Stiftung Warentest.
  • Die Arbeit vor Bildschirmen strengt die Augen sehr an – vor allem in Räumen mit trockener Luft. Mache regelmäßig Pausen und gehe nach draußen an die frische Luft.

Vorbeugende Maßnahmen:

  • Wenn du viel trinkst und Obst und Gemüse isst, kannst du trockene Augen vorbeugen, sagen Augenärzte.
  • Trägst du Kontaktlinsen, solltest du diese immer gründlich reinigen. Achte auch darauf, dass die Stärke der Linsen stimmt. Wenn du eine Brille trägst, solltest du regelmäßig die Sehschwäche deiner Augen überprüfen.
  • Entferne abends immer gründlich das Augen-Make-Up. Bleiben Reste von Wimperntusche oder Lidschatten über Nacht kleben, können auch diese Reizungen verursachen.
  • Vermeide extreme Zugluft, verrauchte Räume und Klimaanlagen. Diese Faktoren können ebenfalls für trockene, brennende Augen sorgen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: