Couscous-Bratlinge: Ein einfaches und schnelles Rezept

Foto: CC0 / Pixabay / LC-click

Selbstgemachte Couscous-Bratlinge sind eine leckere Beilage für viele Gerichte. Hier findest du ein leichtes Grundrezept für die knusprigen Taler.

Couscous-Bratlinge: Zutaten und Zubereitung

Wenn die Couscous-Bratlinge goldbraun und knusprig sind, sind sie fertig.
Wenn die Couscous-Bratlinge goldbraun und knusprig sind, sind sie fertig.
(Foto: CC0 / Pixabay / uh_yeah_20101995)

Es ist nicht kompliziert, Couscous-Bratlinge selber zu machen. Dieses einfache Rezept ergibt ungefähr 15 Taler und du brauchst dafür folgende Zutaten:

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • Sonnenblumenöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 150 g Couscous
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer

Und so geht’s:

  1. Schneide zunächst die Zwiebel in kleine Stücke. Dünste sie dann in einem Topf mit etwas Öl an.
  2. Presse den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse oder schneide ihn in kleine Stücke. Gib ihn zusammen mit dem Couscous, der Gemüsebrühe und der Petersilie zu der Zwiebel. Verrühre die Zutaten gründlich und lasse alles etwa 10 Minuten lang quellen.
  3. Füge das Ei hinzu sowie Salz und Pfeffer nach Belieben. Vermische es gründlich mit der Masse.
  4. Forme anschließend flache Taler aus der Masse.
  5. Brate die Couscous-Bratlinge beidseitig mit ausreichend Öl in einer Pfanne an, bis sie goldbraun und knusprig sind. Fertig!

Gut zu wissen: Wenn du vegane Couscous-Bratlinge zubereiten möchtest, kannst du das Ei einfach gegen einen Eier-Ersatz austauschen.

Couscous-Bratlinge: Tipps und Hinweise

Couscous-Bratlinge passen besonders gut zu Pitabrot mit Salat und Tzatziki.
Couscous-Bratlinge passen besonders gut zu Pitabrot mit Salat und Tzatziki.
(Foto: CC0 / Pixabay / riopix)

Wenn du das Grundrezept für die Couscous-Bratlinge erweitern möchstes, kannst du eine halbe Zucchini und eine Karotte raspeln und zusammen mit der Zwiebel anbraten. Du kannst der Couscousmasse zudem einen Esslöffel Currypulver hinzufügen. Befolge dann einfach die restlichen Schritte des Rezepts.

In einem weiteren Artikel findest du ein Rezept für veganes Tzatziki, das sehr gut als Dip zu den Couscous-Bratlingen passt.

Wichtig: Achte beim Kauf der Zutaten auf Bio-Qualität. Du unterstützt damit eine ökologisch nachhaltige Landwirtschaft, die schonend mit natürlichen Ressourcen umgeht und die Umwelt nicht mit synthetischen Pestiziden und Düngemitteln belastet.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: