Dicke Bohnen kochen: Tipps und die optimale Kochzeit

Foto: CC0 / Pixabay / blueeve

Dicke Bohnen zu kochen ist nicht schwer, erfordert aber Zeit und Geduld. Mit der richtigen Vorbereitung gelingen auch dir die leckeren Bohnen als Basis für viele vegetarische und vegane Gerichte.

Dicke Bohnen, auch bekannt als Saubohnen, Pferdebohnen oder Favabohnen, sind eine besonders gesunde und leckere Proteinquelle – nicht nur für Veganer. Du kannst sie für verschiedene Gerichte verwenden, zum Beispiel für Salate oder Gemüsepfannen, sie aber auch zu Püree weiterverarbeiten. Obwohl sie etwas Vorbereitungszeit in Anspruch nehmen, ist es nicht schwierig, dicke Bohnen zu kochen.

Es gibt zwei verschiedene Varianten, dicke Bohnen zu kochen: Du kannst entweder getrocknete oder frische dicke Bohnen verwenden. In beiden Fällen brauchst du beim Vorbereiten ein wenig Geduld. Frische Bohnen kannst du im Gegensatz zur getrockneten Variante jedoch noch am selben Tag zubereiten: Sie müssen nicht erst über Nacht eingeweicht werden.

Bevor du frische dicke Bohnen kaufst, solltest du besonders auf die Qualität der Bohnen achten. Suche nach solchen, die keine leeren Hülsen haben. Die kleineren sind süßer und enthalten weniger Stärke. Vermeide ausgetrocknete Bohnen, die vergilbt oder sogar matschig sind. Auch innerhalb der Saison zu kaufen, ist für die Qualität entscheidend: Dicke Bohnen haben von Juni bis August Saison. Die Saisonzeiten weiterer Obst- und Gemüsesorten kannst du in unserem Saisonkalender nachlesen.

Frische dicke Bohnen kochen: So geht es richtig

Um dicke Bohnen zu kochen, benötigst du Geduld zur Kleinarbeit.
Um dicke Bohnen zu kochen, benötigst du Geduld zur Kleinarbeit.
(Foto: CC0 / Pixabay / CarlStridsberg)

Frische dicke Bohnen zu kochen geht ganz schnell. Bloß die Vorbereitung nimmt etwas Zeit in Anspruch. Vor der Zubereitung solltest du Folgendes vorbereiten und beiseite stellen:

  • 1 TL Salz
  • einen zusätzlichen Teller für die Bohnen und die Schalen
  • eine Schale mit kaltem Wasser und Eiswürfeln

So kochst du frische dicke Bohnen:

  1. Brich die Schoten mit den Händen auf.
  2. Pule die dicken Bohnen mit den Fingern aus der Schale.
  3. Nimm deinen Kochtopf zur Hand und fülle ihn mit Wasser (ungefähr so viel, bis die Bohnen bedeckt sind). Gib einen Teelöffel Salz hinein.
  4. Bringe das Wasser zum Kochen.
  5. Blanchiere die dicken Bohnen nun ein bis zwei Minuten.
  6. Nimm sie mit einem Sieb aus dem Topf und lasse sie kurz abtropfen.
  7. Schrecke sie danach mit kaltem Wasser in deiner Eisschale ab, um den Kochprozess zu unterbrechen. Lasse sie erneut abtropfen.
  8. Jetzt kannst du die lederartige Haut entfernen, indem du sie mit den Nägeln leicht aufritzt und durch Drücken mit den Fingern entfernst.
  9. Nachdem du die dicken Bohnen gekocht hast, sind sie fertig zur Weiterverarbeitung für Bohnensalate, Pfannengerichte oder Püree.

    Getrocknete dicke Bohnen kochen: Das musst du wissen

    Auch getrocknete dicke Bohnen kannst du für deine Lieblingsgerichte vorbereiten.
    Auch getrocknete dicke Bohnen kannst du für deine Lieblingsgerichte vorbereiten.
    (Foto: CC0 / Pixabay / 12019)

    Getrocknete dicke Bohnen zu kochen ist etwas langwieriger: Du kannst sie nicht sofort zubereiten sondern musst sie vor dem Kochen noch über Nacht einweichen. Die Menge des Wassers richtet sich danach, wie viele dicke Bohnen du kochen möchtest:

    • pro 200 Gramm Bohnen ca. 1 Liter (kaltes) Wasser

    So bereitest du die getrockneten dicken Bohnen zum Kochen vor:

    1. Säubere die getrockneten Bohnen mit Hilfe eines Siebs unter kaltem Wasser.
    2. Nimm eine große Schüssel oder einen Topf zur Hand und lege die Trockenbohnen hinein.
    3. Schütte die abgemessene Menge an kaltem Wasser hinein.
    4. Lasse die Bohnen über Nacht einweichen.
    5. Pule am nächsten Morgen mit den Fingern die Bohnen aus der ledrigen Schale.

    Getrocknete dicke Bohnen kochen:

    1. Schütte auch beim Kochen pro 200 Gramm Bohnen etwa einen Liter Wasser in einen großen Topf und bringe dieses zum Kochen.
    2. Füge einen Teelöffel Salz hinzu.
    3. Gib nun die Bohnen in den Topf und koche sie für circa zehn Minuten auf hoher Hitzestufe.
    4. Stelle den Herd nun auf niedrige Hitze und lasse die dicken Bohnen kochen. Ihre Garzeit beträgt ungefähr 45 Minuten. 
    5. Überprüfe am Ende der Kochzeit mit einer Gabel, ob die Bohnen richtig durch sind. Wenn sie sich leicht zerteilen lassen, sind sie schön weich. Achtung: Es ist wichtig, dass du Bohnen richtig durchkochst, da sie giftige Lektine enthalten. Diese lassen sich nur durch vollständiges Garkochen unschädlich machen.
    6. Sei beim Abgießen vorsichtig: Lass die dicken Bohnen behutsam abtropfen, damit sie nicht zerquetschen und matschig werden.
    7. Die fertig gekochten Bohnen kannst du jetzt für ein Dicke-Bohnen-Rezept deiner Wahl weiterverarbeiten.

    Weiterlesen auf Utopia.de:

    ** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter: