Diese Zutaten ersetzen Koriander

koriander ersatz
Foto: CC0 / Pixabay / ka_re

Koriander zu ersetzen ist ganz einfach. Ob gemahlen oder frisch – es gibt einige Alternativen, die du nutzen kannst. Wir verraten dir, welche Gewürze sich dazu am besten eignen.

Wenn du Koriander ersetzen möchtest, dann solltest du dich zunächst informieren, ob es sich im jeweiligen Rezept um frische Blätter, den ganzen Samen oder um gemahlenen Koriander handelt. 

Koriander verwendet vor allem die indische Küche. Auch in anderen asiatischen oder in arabischen Gerichten ist Koriander eine beliebte Zutat.

Nicht nur in fernen Ländern, sondern auch in Europa wird Koriander als Gewürz und Heilpflanze geschätzt. Du erhältst frisches Koriandergrün oder gemahlenen Koriander in den meisten Biomärkten. Tipp: Koriander zu pflanzen ist ganz einfach. Wenn du das Kraut bei dir im Garten oder auf dem Balkon kultivierst, dann kannst du Koriander immer frisch zum Kochen verwenden. 

Wenn du nun einmal keinen Koriander zu Hause hast oder den Geschmack nicht magst, dann greife zu den folgenden Alternativen als Koriander-Ersatz. Es bleibt jedoch ein Kompromiss und wird wohl nie genau wie das Original schmecken.

Frischer Koriander-Ersatz: Diese Möglichkeiten gibt es

Petersilie, Dill und Estragon sind eine gute Mischung für frischen Koriander-Ersatz.
Petersilie, Dill und Estragon sind eine gute Mischung für frischen Koriander-Ersatz.
(Foto: CC0 / Pixabay / Alexei_other)

Um frischen Koriander zu ersetzen, eignen sich diese drei Gewürzpflanzen:

  • Petersilie: Sie ist optisch und haptisch gesehen der beste Koriander-Ersatz. Allerdings ist der Geschmack ein ganz anderer. Hacke die Petersilie fein und streue sie über das fertige Gericht oder lege einige Blätter zum Essen dazu.
  • Estragon: Er enthält ätherische Öle, die ein feines Anisaroma haben. Sie kommen der Würze von Koriander am nächsten.
  • Dill: Auch Dill kann dem Essen eine leckere Würze und zugleich Frische verleihen.

Tipp: Mische die drei Kräuter zu gleichen Anteilen und verwende diese Mischung als Ersatz für frischen Koriander.

Gemahlener Koriander eignet sich oft nicht für den Ersatz von frischem Koriander. Das Gewürz schmeckt anders und kann nicht dieselbe Konsistenz und Optik verleihen. 

Koriander ersetzen: Als Samen oder gemahlen

Fenchel oder eine Mischung aus Fenchel und Kümmel können Koriandersamen ersetzen.
Fenchel oder eine Mischung aus Fenchel und Kümmel können Koriandersamen ersetzen.
(Foto: CC0 / Pixabay / PublicDomainPictures)

Ersetze Koriander auch in gemahlener Form oder als ganzen Samen. In Indien wird besonders häufig gemahlener Koriander verwendet. Solltest du das Gewürz nicht zu Hause haben, dann eignen sich diese drei Samen als Koriander-Alternative:

Verwende die Samen als Ganzes oder mahle sie mit einem Mörser zu feinem Pulver. Das Aroma von Kümmel ist etwas frischer und dezenter als das von Koriander. Kreuzkümmel ist noch intensiver im Geschmack als Kümmel. Verwende die Samen deshalb zunächst sparsam und würze bei Bedarf lieber nach.

Auch hier ist es gut, die drei Gewürze miteinander zu kombinieren. Mische die Samen oder mahle sie als Pulver zusammen, um einen Koriander-Ersatz für dein Gericht zu haben. 

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: