Fernweh: Mit diesen 8 Tipps überstehst du die Coronazeit

Foto: CC0 / Pixabay / langll

Um dein Fernweh in der Coronazeit zu bekämpfen, musst du nicht in weit entfernte Länder reisen. Mit unseren Ideen kannst du in nächster Umgebung Urlaub machen oder die Zeit zuhause sinnvoll nutzen.

Selten kam so oft das Fernweh auf wie in der Coronazeit. Fernreisen sind aktuell kaum noch möglich. Die angespannte Infektionslage und die damit einhergehenden Verordnungen lassen nur wenig Spielraum für Reisen zu. Doch die Zeit zu Hause stellt auch eine große Chance dar. Wir stellen dir einige spannende Ideen vor, für die jetzt genau die richtige Zeit ist.

Beachte dabei jedoch immer die aktuelle geltenden Kontaktbeschränkungen. Diese können sich je nach Inzidenzwert in jedem Bundesland und Landkreis unterscheiden. Daher ist es sinnvoll, dich vorab ausreichend zu informieren.

Fernweh: Urlaub in Deutschland

Dein Fernweh kannst du überwinden, indem du Deutschland mit dem Fahrrad erkundest.
Dein Fernweh kannst du überwinden, indem du Deutschland mit dem Fahrrad erkundest.
(Foto: CC0 / Pixabay / FelixMittermeier)

Um dein Fernweh zu stillen, musst du nicht gleich ans andere Ende der Welt reisen. Stattdessen lohnt es sich, erstmal die eigene Heimat zu erkunden und ihre schönen Seiten kennenzulernen. Wir stellen dir ein paar Ideen vor, mit denen das gelingen kann:

  • Wandern: Zwischen Berg-, Kloster-, Kunst- und Weinwanderungen scheinen die Möglichkeiten dieser Urlaubsform schier unendlich zu sein. Für derartige Wanderrouten musst du keine langen Wege in Kauf nehmen, sondern kannst sie direkt in Deutschland ausprobieren. Ein Wanderurlaub in Deutschland ermöglicht es dir, ganz neue Landschaften und Seiten des Landes kennenzulernen. Tipps für einen besonders nachhaltigen Wanderurlaub bekommst du hier: Nachhaltig Wandern: Im Einklang mit Mensch & Natur.
  • Fahrradtouren: Durch das Fahrradfahren hältst du dich nicht nur fit, sondern lernst auch wunderschöne naturbelassene Orte kennen. Mit der passenden Ausrüstung und einer gut durchdachten Fahrradtour-Planung steht deinem nächsten Ausflug auf zwei Rädern nichts im Weg.
  • Städtetrips: Warst du schon einmal in Münster, Erfurt oder Würzburg unterwegs? Falls nicht, ist jetzt die richtige Zeit für Städtereisen in Deutschland. Schließlich hat Deutschland viele schöne Städte mit historischen Fachwerkbauten, außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Spezialitäten zu bieten. Es lohnt sich, diese mit öffentlichen Verkehrsmitteln, wie dem Zug oder Fernbus, zu erkunden. Damit schonst du nicht nur die Umwelt, sondern kannst auch entspannter reisen.
  • Camping: Lange Nächte am Lagerfeuer, Badetage am Strand und Grillabende mitten in der Natur – Campingurlaub ist in vielen deutschen Regionen möglich. Gerade auch für Familien kann ein Campingtrip mit Kindern zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Fernweh überwinden: So verbringst du die Zeit zu Hause

Beim Lesen von Büchern kannst du in neue Welten eintauchen und von deinen Sehnsuchtsorten träumen.
Beim Lesen von Büchern kannst du in neue Welten eintauchen und von deinen Sehnsuchtsorten träumen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Nietjuh)

Besonders groß ist das Fernweh dann, wenn du gar nicht reisen kannst, sondern zu Hause bleiben musst. Damit du auch in deinen eigenen vier Wänden von der großen weiten Welt träumen kannst, haben wir dir ein paar Tipps zusammengestellt:

  • Bücher lesen: Beim Lesen von Büchern kannst du in magische Welten eintauchen. Für dein Fernweh helfen dir sicherlich besonders Berichte von Abenteurer:innen, Weltreisenden oder Pilger:innen, die dich mit auf ihre Reise nehmen.
  • Virtuell reisen: Ferne Länder und Kulturen kannst du auch auf digitale Art und Weise kennenlernen. Durch Dokus, Webcam-Bilder und Zoom-Meetings hast du die Möglichkeit, virtuell zu reisen und zugleich neue Menschen kennenzulernen.
  • Fotobücher erstellen: Die Fotos deines letzten Urlaubs liegen sicherlich noch immer einsam in einer abgelegenen Schublade oder Kiste. Während die Zeit im Alltag sicherlich oft fehlt, um ein schönes Fotoalbum daraus zu basteln, kannst du diese Gelegenheit nun nutzen. Dabei kommen garantiert tolle Erinnerungen an deine aufregenden Reiseabenteuer auf.
  • Balkon oder Garten gestalten: Die Sommermonate einmal in der Heimat, statt in der großen weiten Welt zu verbringen, stellt auch eine große Chance dar. Schließlich hast du jetzt die Zeit, deinen Balkon oder eigenen Garten mit bienenfreundlichen Pflanzen zu verschönern. Deine grüne Oase kannst du anschließend wunderbar auf einer bequemen Liege oder in der Hängematte genießen. Mehr Tipps für ein erholsames und achtsames Gärtnern bekommst du hier: Garten ist Therapie: 6 Tipps, wie dich Gärtnern glücklich macht

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: