Graupensuppe: Rezept mit regionalem Gemüse

Foto: CC0 / Pixabay / Couleur

Graupensuppe ist gesund und schnell gemacht. Wenn du die Suppe einmal ausprobieren möchtest, haben wir hier ein Rezept mit Schritt-für-Schritt-Anleitung für dich.

Graupensuppe: Diese Zutaten brauchst du

Graupensuppe ist ein herzhaftes Gericht, das früher vor allem von armen Leuten gegessen wurde. Das liegt an den Graupen: Diese werden aus dem Getreide Gerste (manchmal auch aus Weizen) hergestellt, welches früher als anspruchslos galt. Graupen werden geschält und geschliffen, dadurch sind sie gut bekömmlich und lassen sich leicht verdauen. Sie enthalten außerdem wenig Fett.

Graupensuppe ist Hausmannskost – in der Regel wird die Suppe mit Rindfleischeinlage zubereitet. Wir zeigen dir stattdessen eine vegetarische Abwandlung. Für vier Portionen brauchst du:

  • 200 g Perlgraupen
  • 2 bis 3 Möhren
  • 3 Kartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • eine große Zwiebel
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 3 EL Öl
  • Salz und Pfeffer

Tipp: Das Gemüse, das du für die Suppe benötigst, kannst du aus der Region beziehen. Dafür kannst du zum Beispiel einmal auf einem Wochenmarkt in deiner Nähe vorbeischauen. Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln findest du dort bestimmt. Wenn du einen Garten hast, kannst du natürlich auch selbst einmal Gemüse anbauen. So geht’s:

Die restlichen Zutaten solltest du in Bio-Qualität kaufen. Bio-Produkte sind weniger schadstoffbelastet und nachhaltiger im Anbau.

Graupensuppe zubereiten: So geht’s

Für die Graupensuppe benötigst du nicht viele Utensilien.
Für die Graupensuppe benötigst du nicht viele Utensilien.
(Foto: CC0 / Pixabay / stevepb)

Die Zubereitung der Graupensuppe ist nicht schwer. Plane etwa 45 Minuten dafür ein.

  1. Wasche zuerst die Graupen ab. Gib sie dafür in ein Sieb und lasse kaltes Wasser über sie laufen. Fülle sie dann in einen Kochtopf.
  2. Bringe einen Liter Wasser zum Kochen und übergieße die Graupen damit. Füge etwas Salz hinzu und lasse sie etwa 20 Minuten bei niedriger Hitzezufuhr quellen.
  3. In der Zwischenzeit kannst du die Möhren putzen und in Stücke schneiden. Schäle die Zwiebel und den Knoblauch und hacke beides fein. 
  4. Schäle auch die Kartoffeln und schneide sie ebenfalls in mundgerechte Stücke.
  5. Erhitze das Öl in einem zweiten Topf und dünste die Zwiebel und den Knoblauch darin an.
  6. Füge dann die Möhren und die Kartoffeln hinzu und dünste das Ganze kurz an.
  7. Lösche das Gemüse mit der Gemüsebrühe ab. Bringe die Suppe zum Kochen und lasse sie für eine Viertelstunde köcheln.
  8. Gib als letzten Schritt die Graupen hinzu und schmecke die Suppe mit Salz und Pfeffer ab. Guten Appetit!

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: