7 nachhaltige Labels für den Herbst – von Pullovern über Jacken bis zu Stiefeln

Foto: Veja, Achiy, People Tree/ Avocadostore

Wir zeigen dir nachhaltige Herbstmode, mit der du gemütlich durch buntes Laub spazieren oder dich zu Hause einkuscheln kannst. Diese sieben grünen und fairen Modelabels statten dich mit stylischen und warmen Trends aus.

Unsere Kolleg*innen vom Avocadostore sind Expert*innen für die neuesten grünen Trends. Sie haben uns deshalb sieben Marken herausgesucht, die sie unseren Leser*innen diesen Herbst besonders ans Herz legen möchten. Natürlich gibt es darüber hinaus noch viele weitere Marken, deren Herbstmode du guten Gewissens tragen kannst – du findest sie zum Beispiel in unserer Bestenliste „Die besten Modelabels für faire Kleidung & faire Mode“.

Faire Herbstmode von Mila.Vert

Herbstmode mila.vert
Mila.Vert präsentiert 2020 schlichte Designs in Cremefarben, mit bunten Akzenten. (Foto: Mila.Vert/ Avocadostore)

Faire Herbstmode aus umweltfreundlichen Materialien, die stylisch und zeitlos ist – das ist das Ziel von Mila.Vert. Die meist schlichten Schnitte, die durch Details hervorstechen, sind vegan und bestehen aus Materialien wie Bio-Baumwolle, Leinen oder Tencel. Sie werden in Slowenien in zwei Familienbetrieben produziert – dadurch sind die Lieferketten relativ kurz.

Die Kollektion besteht überwiegend aus schlichten, modernen Designs in Cremefarben oder dunkleren Tönen, farbige Akzente setzen zum Beispiel Hellblau und Grün. Kleine Details machen die geradlinigen Schnitte zum Hingucker in der kalten Jahreszeit. 

Erhältlich**: online u. a. im Avocadostore

LangerChen: Warme Jacken und Herbstfarben

Herbstmode LangerChen
Die Herbstmode von LangerChen hält auch an kalten Tagen mollig warm. (Foto: LangerChen/ Avocadostore)

Mit dem Motto “Fair-Conscious-Sustainable” zeigt das Label LangerChen, dass Produktion in China nicht automatisch billige Massenproduktion unter schlechten Arbeitsbedingungen bedeutet. Seit 2013 stellt das deutsch-chinesische Label Jacken und Mäntel in ihrer eigenen GOTS-zertifizierten Fabrik nahe Shanghai her. Dabei setzen sie auf nachhaltige Materialien, faire Löhne und engen Kontakt mit den Mitarbeiter*innen.

Geradlinige Schnitte und neutrale Farben zeichnen die Designs von LangerChen aus. In der neuen Herbstkollektion werden Bio-Wolle aus Südamerika, Tencel Jersey aus nachhaltiger Forstwirtschaft, Bio-Baumwolle und recyceltes Nylon verarbeitet. Zum besonderen Hingucker wird dein Herbstmode-Outfit mit den Mänteln und Jacken in gelb oder rot. 

Erhältlich**: online u. a. im Avocadostore

Für Herbstspaziergänge: Werner Schuhe aus Bio-Leder

Herbstschuhe Werner Schuhe
Diese Herbstschuhe werden in Rheinland-Pfalz unter fairen Bedingungen hergestellt. (Foto: Werner Schuhe/ Avocadostore)

Seit über 100 Jahren fertigt das Familienunternehmen aus Pirmasens in Rheinland-Pfalz hochwertige Lederschuhe. Die Produktion findet vollständig in Europa statt. Das Leder stammt von Bio-Rindern aus Familienbetrieben in den Alpen. Gegerbt wird es in Deutschland durch einen pflanzlichen Prozess, der ohne Chrom auskommt. So entstehen hochwertige und langlebige Schuhe in zeitlosem Design. 

Ob Stiefel, Schnürschuhe oder Chelsea-Boots, Werner Schuhe bietet viele verschiedene Modelle. Auch wer gerne Farbe trägt, wird fündig: So sind etwa Stiefeletten in dunklem Grün und warmen Bordeaux Teil der Kollektion, die sich leicht mit deinem Lieblingspullover, Rock oder anderer Herbstmode kombinieren lassen.

Erhältlich**: online u. a. im Avocadostore

Mehr empfehlenswerte Modelle: Winterschuhe fair und vegan: 7 schicke und nachhaltige Marken

People Tree: Herbstmode vom Fair-Fashion-Pionier

Fair Fashion Herbst People Tree
Bei People Tree wird es bunt: In der Kollektion 2020 dominieren warme Herbstfarben. (Foto: People Tree/ Avocadostore)

Das Label People Tree zählt zu den Pionieren nachhaltiger Kleidung. Seit über zwanzig Jahren stellt es nachhaltige Mode in Entwicklungsländern her. Dabei arbeitet People Tree auch eng mit Fairtrade zusammen: Viele Produkte aus Bio-Baumwolle tragen zum Beispiel das Fairtrade-Siegel. Verwendet werden ausschließlich Baumwolle sowie andere lokale, natürliche und recycelte Materialien. 

Bei People Tree wird der Herbst bunt: Warmes Gelb, dunkles Rot, kräftiges Blau und sattes Grün sind Teil der Herbstmodekollektion. Ob lässig, Business Chic oder ein elegantes Kleid für besondere Anlässe – hier findest du ein passendes Herbstoutfit zu jedem Anlass. 

Erhältlich**: online u. a. im Avocadostore

EcoAlf: Stylische Herbstmode aus recyceltem Müll

Herbstmode EcoAlf
Kaum zu glauben: Diese Herbstmäntel bestehen aus recyceltem Plastikmüll. (Foto: Ecoalf/ Avocadostore)

EcoAlf schafft die Verbindung von ästhetischer Kleidung mit Umweltbewusstsein, indem das Label vermeintlichen Müll recycelt und weiterverwendet. Mithilfe neuer Technologien werden Plastikflaschen, Baumwolle, Wolle, Reifen, Fischernetze und sogar Kaffeesatz aufbereitet und zu neuer Kleidung verarbeitet. So vereint das Label hochwertige Qualität, modernes Design und technischen Fortschritt, um die natürlichen Ressourcen nicht weiter zu verschwenden.

In den Jacken lassen sich etwa recycelte PET-Flaschen als Polyesterfaser wiederfinden – diesen Herbst im angesagten Pufferjacken Look in neutralen Farben. Rund 70 Millionen Plastikflaschen hat das Label nach eigenen Angaben für seine Mode schon gesammelt und wiederaufbereitet. So leistet EcoAlf mit seiner Herbstmode auch einen Beitrag zur Säuberung der Meere. 

Erhältlich**: online u. a. im Avocadostore

Lies auch: Diese 5 Organisationen wollen unsere Meere schützen

Veja: Faire Sneaker für den Herbst

Veja Schuhe Herbst
Veja-Sneaker eignen sich für warme oder kältere Herbsttage – je nachdem, wie du sie kombinierst. (Foto: Veja/ Avocadostore)

Veja ist portugiesisch und bedeutet “Schau hin”. Genau das macht die französische Marke, die trendige Sneaker angelehnt an 70er-Jahre-Designs herstellt. Für die Herstellung der Schuhe kauft sie Rohstoffe zu höheren Preisen als der Weltmarkt-Durchschnitt ein und lässt sie in Brasilien verarbeiten. Dort hält das Label nach eigenen Angaben die ILO Kernarbeitsnormen ein, die Bezahlung der Arbeiter*innen liegt über Mindestlohn und viele von ihnen sind in Gewerkschaften organisiert. Verwendet werden Bio-Baumwolle, Naturkautschuk und pflanzlich gegerbtes Leder.

Diesen Herbst überwiegen schlichte Farben, zum Beispiel im “all white” und “all black” Look. Dezente farbige Highlights werden u. a. durch Rosa, Grün, Blau, Rot und Gelb gesetzt.

Erhältlich**: online u. a. im Avocadostore

Lies auch: Faire, nachhaltige Sneaker: Diese 10 Labels machen bessere Schuhe

Achiy: Warme Herbstmode aus Alpakawolle

Achiy herbst pullover alpaka
Die bunten Herbstpullover werden in Handarbeit aus Alpakawolle gefertigt. (Foto: Achiy/ Avocadostore)

Achiy stellt hochwertige Herbstmode aus Alpakawolle her. Dabei arbeitet das Hamburger Label eng mit Produzent*innen in Peru zusammen. Jedes Design erzählt eine eigene Geschichte, denn jedes Kleidungsstück wird von Hand auf traditionelle Weise in limitierter Anzahl gefertigt. So zeigt Achiy nicht nur kulturelle, sondern auch soziale Verantwortung. Die Alpakawolle ist unter anderem mit dem US-amerikanischen Bio-Siegel „USDA organic“ und dem GOTS-Siegel zertifiziert.

Gefärbt wird nur mit biologisch abbaubaren Farben. Die weichen Pullover gibt es in schlichten, neutralen Farben wie Grau und Creme, aber auch auf farbig gemusterte Designs muss man nicht verzichten. So setzt Achiy ein stylishes Statement gegen die Fast-Fashion-Industrie. 

Erhältlich**: online u. a. im Avocadostore

Noch mehr nachhaltige Modelabels findest du in der Utopia-Bestenliste:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: