Jeansgröße berechnen: So sitzt die Jeans am besten

jeansgröße jeansgröße berechnen
Foto: CC0 / Pixabay / PublicDomainArchive

Du möchtest deine Jeansgröße berechnen, weißt aber nicht, wie das geht? Wir zeigen dir, wie du ganz unkompliziert deine Jeansgröße herausfinden kannst.

Vielleicht kommt dir das bekannt vor: Du möchtest dir eine neue oder gebrauchte Hose kaufen, aber die Größen sind nicht zwischen 34 und 44 dargestellt. Stattdessen siehst du die amerikanischen Einheiten „W“ („Weite“) und „L“ („Länge“). Doch wie war da noch gleich deine Jeansgröße?

Wir zeigen dir, wie du die Jeansgröße für Frauen- oder Männergrößen unkompliziert zuhause berechnen kannst. Das ist vor allem dann gut, wenn du Kleidung über das Internet bestellst. So verhinderst du, dass du Artikel, die im Nachhinein nicht passen, zurückschicken musst. Denn jedes Hin- und Herschicken per Post verbraucht unnötig CO2 und Verpackungsmüll.

Das brauchst du, um deine Jeansgröße zu berechnen

Wenn du deine Jeansgröße vor dem Onlinekauf berechnest, sparst du dir womöglich eine umweltschädliche Retoure.
Wenn du deine Jeansgröße vor dem Onlinekauf berechnest, sparst du dir womöglich eine umweltschädliche Retoure. (Foto: CC0 / Pixabay / Pexels)

Um deine Hosen- beziehungsweise Jeansgröße zu berechnen, benötigst du lediglich:

  • ein Meterband/Maßband
  • einen Taschenrechner/eine Taschenrechner-Funktion auf deinem Handy

Hinweis: Die Jeansgrößen „W“ und „L“ werden im amerikanischen Inch (ein Inch entspricht 2,54 Zentimeter) angegeben. Sie klingen zu Beginn komplizierter als die deutschen Standardgrößen 34 bis 44. Trotzdem bieten sie einen Vorteil: Du kannst die Beinlänge deiner Jeansgröße exakter ermitteln.

So berechnest du deine Jeansgröße

Mit einem Metermaß berechnest du ganz einfach deine Jeansgröße.
Mit einem Metermaß berechnest du ganz einfach deine Jeansgröße. (Foto: CC0 / Pixabay / Eukalyptus)

Wenn du die Weite („W“) und die Länge („L“) für deine Jeansgröße berechnen möchtest, stelle dich am besten in Unterwäsche gerade und barfuß hin.

  • So berechnest du die Weite („W“): Die Weite steht für deinen Bundumfang. Hierzu legst du das Meterband einmal um den engsten Punkt deiner Taille (nicht um die Hüfte!). Teile den Wert anschließend durch 2,54. So bekommst du deinen Wert für die Weite, denn ein Inch entspricht 2,54 cm.
  • So berechnest du die Länge („L“): Für die Schrittlänge ist es am besten, wenn dir eine zweite Person beim Messen hilft. Das Meterband solltet ihr oben am Beinansatz ansetzen und der Länge nach bis zu deinen Füßen anlegen. Auch diesen Wert musst du nun durch 2,54 teilen.

Rechnungsbeispiel für deine Jeansgröße: 

Dein Hüftumfang („W“) beträgt 70 cm: 70 geteilt durch 2,54 ergibt 27,55 (28) Inch.

Deine Beinlänge („L“) beträgt 82 cm: 82 geteilt durch 2,54 ergibt 32,28 (32) Inch.

Tipp: Wenn du die Jeansgröße berechnet hast, speichere sie dir als Notiz im Smartphone oder schreibe sie in ein Notizbuch. So musst du nicht neu überlegen.

So gehst du nachhaltig mit Kleidung um

Du kannst auch mit einer bequemen Jeans deine Jeansgröße berechnen.
Du kannst auch mit einer bequemen Jeans deine Jeansgröße berechnen. (Foto: CC0 / Pixabay / MichaelGaida)

Der Umwelt sowie den Arbeiter:innen zuliebe solltest du Ressourcen schonen und darauf achten, dass du fair produzierte Dinge kaufst. Das betrifft auch den Konsum von Kleidung. Wenn du dir eine neue Hose kaufen möchtest, denke darüber nach, ob du deine alte Hosen reparieren kannst oder lassen kannst oder ob du auf Secondhandkleidung, nachhaltige Marken beziehungsweise Fair Fashion zurückgreifen kannst.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: