Kandierte Früchte selber machen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Foto: CC0 / Pixabay / isromar

Kandierte Früchte sind eine leckere und zugleich haltbare Süßigkeit, die du einfach zuhause selber machen kannst. Alles, was du dafür brauchst, sind drei Zutaten und ein paar Tage Geduld.

Kandierte Früchte selber machen: Zutaten

Kandieren ist eine leichte traditionelle Methode, um Früchte länger haltbar zu machen. Dafür entziehst du den Früchten Wasser und erhöhst ihren Zuckergehalt auf mindestens 70 Prozent. Der hohe Zuckergehalt ist dann auch für die lange Haltbarkeit verantwortlich.

Für selbst kandierte Früchte benötigst du nur drei Zutaten:

  • Früchte deiner Wahl
  • Wasser
  • Zucker

Tipp: Eigentlich kannst du so gut wie alle Früchte kandieren. Sehr gut eignen sich zum Beispiel Trauben, Orangen, Kiwis, Himbeeren, Bananen, Äpfel und Birnen. Am besten suchst du das Obst nach Saison aus. So kannst du deine kandierten Früchte aus der Region beziehen, ohne dass sie durch den  Import hohe CO2-Emissionen verursachen. Welche Früchte wann Saison haben, erfährst du in unserem Saisonkalender.

Übrigens empfehlen wir dir, die Früchte immer in Bio-Qualität zu kaufen. So vermeidest du unnötige Pestizide auf dem Obst und auf dem Feld.

Anleitung: Kandierte Früchte ganz leicht selber machen

Kandierte Früchte schmecken als süßer Snack zwischendurch, aber auch in Kombination mit Desserts oder als Deko auf Torten.
Kandierte Früchte schmecken als süßer Snack zwischendurch, aber auch in Kombination mit Desserts oder als Deko auf Torten. (Foto: CC0 / Pixabay / szjeno09190)

Früchte kandieren ist nicht schwierig und klappt garantiert auch, wenn du sonst kein großes Talent in der Küche hast. Allerdings brauchen die Früchte ein paar Tage Zeit, bis sie fertig sind und du sie essen kannst. Daran solltest du denken, wenn du sie für einen bestimmten Anlass benötigst.

Die Vorbereitung der Früchte:

  1. Zuerst musst du die einzelnen Früchte vorbereiten. Je nachdem, welche Früchte du ausgewählt hast, musst du sie gründlich waschen und schälen (zum Beispiel Kiwis oder Ananas).
  2. Danach schneidest du das Obst entweder in dünne Scheiben oder in mundgerechte Stücke. Früchte, die nicht zerschnitten werden, solltest du mehrmals einstechen. Dazu zählen zum Beispiel Kirschen und Aprikosen. Obst mit Kernen solltest du entkernen. Achte darauf, dass dein Obst keine faulen Stellen hat.
  3. Sehr harte Früchte wie Äpfel und Birnen kannst du vor dem Kandieren noch kurz blanchieren: Dazu gibst du das Obst für zwei bis drei Minuten in einen Topf mit heißem Wasser und danach für die gleiche Zeit in eine Schale mit Eiswasser.

Früchte kandieren: Schritt für Schritt

Kandierte Früchte kannst du leicht selber machen.
Kandierte Früchte kannst du leicht selber machen. (Foto: CC0 / Pixabay / mosauerin)

Nach der Vorbereitung kannst du mit dem eigentlichen Kandieren beginnen:

  1. Zuerst musst du einen Sirup aus Zucker und Wasser herstellen. Um zu testen, wie viel Wasser du benötigst, kannst du die Früchte in ein Sieb geben, dieses in einen Topf hängen und mit so viel Wasser übergießen, bis sie bedeckt sind. Diese Menge an Wasser nutzt du dann zur Herstellung der Zuckerlösung. Die Früchte kannst du im Sieb lassen, bis sie gebraucht werden. Tipp: Am besten stellst du etwas mehr Sirup her, sodass es am Ende auf jeden Fall ausreicht.
  2. Fülle die benötigte Wassermenge nun in einen Kochtopf und gib Zucker im Verhältnis 1:1 hinzu. Für einen halben Liter Wasser benötigst du also 500g Zucker.
  3. Erhöhe die Temperatur etwas und koche die Wasser-Zucker-Mischung so lange, bis sie Fäden zieht. Lasse den Sirup dann ein wenig abkühlen, bis er nur noch lauwarm ist.
  4. Die Früchte im Sieb hängst du währenddessen in einen zweiten Topf. Gieße dann den Sirup darüber. Wichtig: Die Früchte müssen unbedingt vollständig bedeckt sein. Setze dann einen Deckel auf den Topf und lasse die Früchte einen Tag so stehen.
  5. Am nächsten Tag nimmst du das Sieb mit den Früchten aus dem Topf und kochst den Sirup erneut auf. Gieße die Flüssigkeit dieses Mal noch warm über die Früchte und lasse sie wieder einen Tag lang stehen.
  6. Am dritten Tag wiederholst du die Prozedur. Am vierten und letzten Tag gießt du den Sirup nach dem Aufkochen noch heiß über das Obst.
  7. Dann holst du die Früchte aus dem Sirup und legst sie zum Beispiel auf einem Gitterrost aus. Lasse sie gut trocknen.

Die Früchte sind nun einige Monate bis zu einem Jahr haltbar. Lagere sie trocken und dunkel.

Weiterlesen bei Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. Warum eigentlich kandieren ?
    Zum Haltbarmachen sicherlich nicht……

    Früchte haben an sich schon genügend Zucker, beim Reifen entsteht ganz viel davon.
    Und getrocknete Früchte sind wirklich lecker.
    Ich würde mir die Früchte nicht mit zusätzlicher Verzuckerung verändern wollen.
    Schade um die guten Früchte.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.