Kartoffelkuchen: So gelingt das herzhafte Rezept

Foto: CC0 / Pixabay / Hans

Mit einem Kartoffelkuchen kannst du gekochte Kartoffeln vom Vortag verwerten. Wie und mit welchen Zutaten du das herzhafte Gericht zubereitest, erfährst du in unserem einfachen Rezept.

Vegetarischer Kartoffelkuchen mit 7 Zutaten

Den Kartoffelkuchen kannst du in einer Quiche-, Tarte- oder in einer normalen Auflaufform zubereiten. Für eine mittelgroße Form voll Kartoffelkuchen benötigst du diese Zutaten:

Für den Teig:

Für den Belag:

  • 250 g Kartoffeln
  • 50 g geriebenen Käse
  • 2 Bio-Eier
  • 120 ml Milch

Tipp: Kartoffelkuchen ist eine gute Möglichkeit zur Resteverwertung. Wenn du gekochte Kartoffeln vom Vortag übrig hast, kannst du diese super dafür verwenden.

Wichtig: Kaufe tierische Produkte wie Milch und Eier, wenn möglich, immer in Bio-Qualität. Denn in konventionellen Betrieben haben Kühe und Hühner oft wenig Platz und Auslauf. Lies hier, wie Tiere von den verschiedenen Bio-Siegeln profitieren.

Außerdem solltest du darauf achten, Lebensmittel aus regionaler Herkunft zu beziehen. So vermeidest du lange Transportwege und verbesserst so die Ökobilanz der Produkte.

Kartoffelkuchen: So bereitest du ihn zu

Von August bis Oktober haben Kartoffeln hierzulande Saison.
Von August bis Oktober haben Kartoffeln hierzulande Saison. (Foto: CC0 / Pixabay / eKokki)

Herzhafter Kartoffelkuchen ist ein leckeres Gericht für abends oder mittags. Die Zubereitung ist ganz einfach und benötigt in etwa zwei Stunden.

  1. Zuerst schälst und kochst du die Kartoffeln in leicht gesalzenem Wasser. Lasse sie danach gut abkühlen.
  2. In der Zwischenzeit knetest du aus dem Mehl, der Butter, einem Ei sowie etwas Salz und Muskat und zwei Esslöffeln kaltem Wasser einen Teig. Lasse ihn dann für etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.
  3. Reibe nun die abgekühlten Kartoffeln und mische sie mit dem geriebenen Käse.
  4. Heize den Ofen auf 180 Grad Celsius Umluft vor.
  5. Fette deine Auflaufform mit etwas Butter ein. Rolle den Teig in der Form der Auflaufform aus und lege ihn hinein. Forme außerdem einen kleinen Rand aus dem Teig.
  6. Fülle nun zunächst die Kartoffel-Käse-Mischung in die Form.
  7. Verrühre die Milch mit den restlichen zwei Eiern und gieße das Ganze über die Kartoffeln. Wenn du möchtest, kannst du den Kartoffelkuchen zusätzlich mit etwas Käse bestreuen.
  8. Backe den Kartoffelkuchen für 30 bis 40 Minuten. Am Ende sollte er leicht gebräunt sein.

Tipp: Kartoffelkuchen schmeckt auch kalt am nächsten Tag noch lecker!

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: