Metaxasauce: einfaches Rezept für die griechische Grillsauce

Foto: CC0 / Pixabay / FoodieFactor

Metaxasauce bringt Abwechslung in die Grillsaison: Die würzige Sauce aus Griechenland lässt sich mit unserem Rezept leicht selber machen und ist eine tolle Ergänzung zur Saucenauswahl am Grillabend.

Rezept für Metaxasauce: Zutaten

Metaxasauce ist eine griechische Sauce, die perfekt zum Grillen passt. Ihren Namen verdankt sie dem Weinbrand „Metaxa“, der wichtiger Bestandteil der Sauce ist.

Für ein Schälchen selbstgemachte Metaxasauce benötigst du folgende Zutaten:

  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 75 ml Metaxa
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 TL getrockneten Oregano (Tipp: Oregano kannst du auch selber pflanzen und trocknen)
  • Salz und Pfeffer
  • 2 TL Paprikapulver

Wichtig: Viele Lebensmittel kannst du im Sommer aus regionalem Anbau beziehen. Das ist gut für die CO2-Bilanz, weil die Lebensmittel keine weiten Transportwege zurückgelegt haben. Wenn du Platz und Lust hast, kannst du vieles sogar im eigenen Garten anbauen. Probiere es doch zum Beispiel einmal mit selbstgepflanztem Knoblauch oder eigenen Paprikas. Wenn du die Zutaten kaufst, solltest du auf Sorten mit Bio-Siegel achten. Diese wurden nicht mit chemischen Pestiziden besprüht.

Metaxasauce selber machen: Anleitung

Metaxa gibt es bereits seit 1888.
Metaxa gibt es bereits seit 1888. (Foto: CC0 / Pixabay / KRiemer)

Metaxasauce selbst herzustellen ist nicht aufwendig. Deshalb kannst du sie auch kurzfristig zubereiten:

  1. Wasche zuerst die Paprika, putze sie und schneide sie in vier Stücke.
  2. Lege die Paprika auf ein Backblech und röste sie im Ofen bei 200 Grad (Grillfunktion), bis die Haut dunkel wird. Lasse sie danach abkühlen.
  3. Schäle in der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch und würfel beides fein.
  4. Erhitze das Olivenöl in einem Topf und brate Zwiebeln und Knoblauch darin an. Gieße dann den Metaxa, die Brühe und die Sahne hinzu.
  5. Häute nun die abgekühlten Paprikastücke und schneide sie in kleine Würfel (Mehr Infos im Artikel Paprika häuten)
  6. Gib die Paprikawürfel zusammen mit dem getrockneten Oregano in den Topf zur Sahne-Metaxa-Mischung. Lass alles einmal aufkochen und dann für etwa zehn Minuten auf niedriger Stufe vor sich hin köcheln.
  7. Püriere die Sauce und würze sie zuletzt mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver.

Tipp: In Deutschland wird Metaxasauce gerne zu Gyros serviert. Wenn es richtig griechisch werden soll, solltest du sie auch einmal mit Bifteki probieren. D

Bedenke aber: Wenn du zuhause selber griechische Fleischgerichte kochst, solltest du stets zu Bio-Fleisch greifen – idealerweise vom Metzger. Denn billiges Fleisch vom Supermarkt stammt oft aus Massentierhaltung. Bio-Bauern müssen Tiere hingegen artgerechter halten, um das Bio-Siegel tragen zu dürfen. Die Verbände Demeter, Bioland und Naturland haben besonders strenge Kriterien.

Weiterlesen bei Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.