Utopia Image

Mexikanischer Salat: Leckeres Rezept zum Selbermachen

Foto: CC0 / Pixabay / neoadvanced

Dieser mexikanische Salat eignet sich sowohl als Beilage als auch Hauptgericht. Mit unserer einfachen Anleitung kannst du ihn rasch zubereiten und servieren.

Wer nach einem Rezept für mexikanischen Salat sucht, stößt häufig zuerst auf Schichtsalat mit Hackfleisch und Nachos. Wir zeigen dir eine gesündere Variante ohne Fleisch – dafür mit mehr Gemüse.

Übrigens: Wenn du auch noch andere internatinale Salate ausprobieren möchtest, haben wir verschiedene Rezepte für dich:

Mexikanischer Salat: so bereitest du ihn zu

Kaufe die Kidneybohnen möglichst aus regionalem Anbau.
(Foto: CC0 / Pixabay / seeng)

Fast alle Zutaten für den mexikanischen Salat kannst du aus regionalem Anbau beziehen.

Kidneybohnen werden hauptsächlich in Afrika und Amerika angebaut. Achte beim Kauf der roten Bohnen darauf, sie aus möglichst nahe gelegenen Ländern zu beziehen. 

  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Menge: 2 Portion(en)
Zutaten:
  • 5 EL Mais
  • 5 EL Kidneybohnen
  •  1 Schalotte
  •  2 Romana-Salatherzen
  •  3 Tomaten
  • 2 EL Essig
  • 1 Prise(n) Chiliflocken
  •   Salz
  •   Pfeffer
  • 2 EL Öl
  • 70 g (veganen) Feta
Zubereitung
  1. Lasse den Mais und die Bohnen in einem Sieb abtropfen.

  2. Schäle die Schalotte und schneide sie in Ringe oder Stücke.

  3. Wasche und putze den Salat und schneide ihn in mundgerechte Streifen. Wasche auch die Tomaten und schneide sie klein. 

  4. Vermische in einem Schälchen zwei Esslöffel Wasser, den Essig, die Chiliflocken und etwas Salz und Pfeffer zu einer Soße. Wenn du die Zutaten verrührst hast, kommt auch noch das Öl dazu.

  5. Gieße die Soße über den Salat und vermische alles gut. Vor dem Servieren musst du nur noch den Feta darüber bröseln.

Zubereitungstipps für den mexikanischen Salat

Mais ist ein wichtiger Bestandteil des mexikanischen Salats.
(Foto: CC0 / Pixabay / Alexas_Fotos)

Wenn du möchtest, kannst du den mexikanischen Salat zusätzlich noch mit etwas frischer Petersilie garnieren. Wenn du ihn als Hauptspeise servieren möchtest, kannst du einfach etwas Baguette dazu reichen. 

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: