Coleslaw-Rezept: So gelingt der amerikanische Krautsalat

Foto: CC0 / Pixabay / Wow_Pho

Mit unserem leckeren Coleslaw-Rezept hast du ideale Beilage für jeden BBQ- und Grillabend. Wir zeigen dir, wie du den amerikanischen Krautsalat selbst machst.

Bei Coleslaw handelt es sich um einen traditionellen amerikanischen Krautsalat. Der Name kommt aus dem Holländischen und ist abgeleitet von dem Begriff „koolsla“, ganz einfach: Kohlsalat. Coleslaw stammt also ursprünglich aus der niederländischen Küche, ist heute aber eher im amerikanischen Raum bekannt.

Im Gegensatz zu hiesigen Krautsalaten bereitet man den amerikanischen Coleslaw meistens nicht mit Essig zu, sondern mit Mayonnaise. Vor allem in den Südstaaten wird Coleslaw oft als Beilage zu Grill- und Fleischgerichten serviert: Zusammen mit „Frech Fries“ reicht man ihn zu Hamburgern, Hot Dogs, BBQ Chicken und Barbecue Ribs, Reuben Sandwich, oder Pulled Pork.

Mit unserem Coleslaw-Rezept zeigen wir dir, wie du den amerikanischen Krautsalat ganz einfach selber machst. Vor allem zur Grillsaison eignet er sich prima als Beilage – sowohl zu Fleisch– als auch zu vegetarischen Grillgerichten.

Coleslaw-Rezept: Diese Zutaten benötigst du

Coleslaw-Rezept – gesunder Krautsalat mal anders.
Coleslaw-Rezept – gesunder Krautsalat mal anders. (Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Um deinen eigenen Coleslaw zuzubereiten, benötigst du vor allem zwei Dinge: ein scharfes Messer und Ausdauer im Handgelenk, während du den Kohl schneidest. Ansonsten lässt sich der amerikanische Krautsalat ganz einfach anrichten.

Du benötigst folgende Utensilien:

  • ein sehr scharfes Messer (wie z.B. das Opinel-Chefmesser, u.a. erhältlich auf Avocadostore.de**)
  • ein Schneidebrett
  • einen Esslöffel und
  • eine große Schüssel

Zutaten für den Coleslaw:

  • 1/2 weißen Kohl
  • 1/4 Rotkohl
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 1 Handvoll Petersilie, Koriander, Minze
  • 120 g Mayonnaise
  • 1 EL grober Senf
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 EL Weißweinessig
  • Salz & Pfeffer (nach Belieben)

Tipp: Ließ hier, wie du vegane Mayonnaise ohne Ei selber herstellen kannst. Wenn du diese Zutat austauscht, ist das Coleslaw-Rezept auch für Veganer geeignet.

Amerikanischer Krautsalat: Einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung

So bereitest du den selbst gemachten Coleslaw ganz einfach zu:

  1. Schneide den Kohl, die Zwiebel und die Karotten in circa zwei-bis-drei-Zentimeter-lange Streifen und stelle diese in einer großen Schüssel zur Seite.
  2. Hacke die Kräuter grob klein.
  3. Vermische die Mayonnaise mit dem Zitronensaft, dem Weißweinessig, dem Senf, dem Zucker und den Kräutern.
  4. Würze nach Belieben mit Salz und Pfeffer.
  5. Vermische das Ganze nun gut mit der Kohl-Zwiebel-Karottenmischung.
  6. Lasse den amerikanischen Krautsalat abgedeckt mindestens eine Stunde ziehen, damit der Kohl den Geschmack gut aufnimmt. Wenn du es nicht so eilig hast, kannst du ihn auch über Nacht ziehen lassen. So entfaltet der Coleslaw seinen vollen Geschmack.

Fertig ist die perfekte Beilage für deinen Grillabend!

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: