Mikrowelle reinigen mit Hausmitteln: das musst du beachten

Mikrowelle
Foto: Links: CC0 / Pixabay / PublicDomain Pictures Rechts: Rhea Moutafis / Utopia

Die Mikrowelle ist oft voller Essensreste, daher solltest du sie regelmäßig reinigen. Wir zeigen dir, wie du sie in wenigen Minuten mithilfe natürlicher Hausmittel säuberst und was du dabei beachten musst.

Mikrowelle reinigen: blitzblank mit Essig-Wasser

Bei frischen Verschmutzungen reicht es oft, mit einem Lappen kurz den Innenraum abzuwischen. Bei Fettresten und Verkrustungen bekommst du die Mikrowelle so aber nicht sauber. Um Verschmutzungen loszuwerden, reicht jedoch eine Schale voll Wasser und Essig:

  1. Fülle eine (mikrowellengeeignete) Schale mit Wasser und gib einen Schuss Essig hinzu.
  2. Die Schale stellst du in die Mikrowelle und lässt sie auf maximaler Stufe fünf Minuten laufen. Dadurch verdampft das Essigwasser, setzt sich an die Mikrowellenwände und löst dort den Schmutz.
  3. Dann einfach kurz nachwischen und weg sind Fettreste und anderer Schmutz. 

Tipp: Den beißenden Essiggeruch kannst du vermeiden, indem du noch einige Zitronenscheiben ins Wasser legst. Dann solltest du die Mikrowelle allerdings zehn Minuten lang laufen lassen.

Mit welchen Hausmitteln du deinen Backofen ganz einfach reinigen kannst, erfährst du hier: Backofen reinigen: Diese Hausmittel wirken besser als Chemie.

Mikrowelle von außen reinigen

Mit einer Schale Essigwasser lässt sich die Mikrowelle sehr leicht reinigen.
Mit einer Schale Essigwasser lässt sich die Mikrowelle sehr leicht reinigen.
(Foto: Rhea Moutafis / Utopia)

Auch von außen solltest du die Mikrowelle gelegentlich reinigen. Dafür kannst du einfach das Gehäuse mit einem Gemisch aus Wasser und Essig abwischen.

  • Wie auch schon für den Innenraum, reicht ein Schuss Essig in eine Schale mit Wasser aus.
  • Bei Gehäusen aus gebürstetem Edelstahl solltest du unbedingt in Bürstrichtung wischen, damit sich die Schmutzpartikel gut lösen. 

Um hartnäckigen Schmutz in Zukunft zu vermeiden, solltest du die Mikrowelle nach jedem Gebrauch kurz mit etwas Wasser und Essig innen auswischen. Ein Spritzer Zitronensaft sorgt für einen angenehmen Duft. So vermeidest du später große Putzaktionen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.