In Kooperation mit:

Öko-Test After-Sun-Lotions: Alle Naturkosmetik-Marken sind „gut“ oder „sehr gut“

test-apres-sun-lotion-
raphaela4you / stock.adobe.com

Viele After-Sun-Lotions konnten im Test des Verbrauchermagazins Öko-Test überzeugen. Über zehn der Après-Produkte bekamen die Bestnote „sehr gut“, vor allem Naturkosmetik überzeugte. Einige bekannte Marken fielen trotzdem durch: In den Produkten wurden problematische Duftstoffe, Konservierungsmittel oder Emulgatoren gefunden.

Die gute Nachricht zuerst: Wer nach dem Sonnenbad zu einem Naturkosmetik-Produkt greift, um die strapazierte Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, ist gut bedient. Zu diesem Ergebnis kommen die Verbraucherschützer:innen von Öko-Test in ihrer aktuellen Ausgabe, für die sie 28 After-Sun-Produkte getestet und zur Analyse ins Labor geschickt haben.

After-Sun-Kosmetika sollen Kühle spenden, entzündete Haut beim Abschwellen unterstützen und eventuelle Schmerzen lindern. Sonnenfans werden sich deshalb freuen, zu erfahren, dass Öko-Test an der Mehrheit der untersuchten Après-Produkte nichts Ernsthaftes auszusetzen hatte.

Doch nicht alle Produkte überzeugten die Warentester:innen: Sechs konventionelle Lotionen – ausgerechnet von namhaften Herstellern – fielen mit „mangelhaft“ oder „ungenügend“ durch.

After-Sun im Test: Naturkosmetik überzeugt

Alles im grünen Bereich war hingegen bei der zertifizierten Naturkosmetik – und zwar durchgängig. Hier konnten u.a. folgende Produkte das Prädikat „sehr gut“ ergattern:

  • Alverde Après-Lotion Bio-Aloe Vera, erhältlich bei dm.
  • Dr. Hauschka After Sun Körperlotion, online erhältlich** u.a. im eigenen Onlineshop, bei Flaconi oder Galeria.de.
  • Speick Sun After Sun Lotion, online erhältlich** u.a. bei BioNaturel, Waschbär oder Vekoop.

In einigen konventionellen Kosmetika ohne Naturkosmetik-Siegel fand das Labor dagegen problematische Inhaltsstoffe. So kritisierte Öko-Test beispielsweise den Einsatz von Paraffinen, halogenorganischen Verbindungen oder bedenklichen Moschusdüften in mehreren getesteten After-Sun-Lotionen.

Ebenfalls Punkteabzug gab es für den künstlichen Maiglöckchenduft Lilial, der in der EU als fortpflanzungsgefährdend eingestuft ist. Die Lotion The Ritual of Karma After Sun Hydrating Lotion von Hersteller Rituals kassierte die Bewertung „ungenügend“ unter anderem, weil sie den kritischen Duftstoff noch verwendet.

Öko-Test After-Sun-Lotions: Alle Ergebnisse als E-Paper kaufen

After-Sun-Lotions bei Öko-Test

In anderen konventionellen After-Sun-Cremes fanden sich bedenkliche PEG/PEG-Derivate: Laut Öko-Test können die Emulgatoren die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen. Unter den Produkten ohne Naturkosmetik-Siegel fielen außerdem zehn Lotionen negativ auf, weil sie flüssige Kunststoffverbindungen enthalten – letztlich lösliches Plastik. Wird es beim Duschen von der Haut gewaschen, belastet es anschließend Abwässer und Umwelt.

Während einige der konventionellen Après-Lotionen Kritik für ihre Inhaltsstoffe einstecken mussten, gab es aber auch mehrere „gute“ und sogar „sehr gute“ Produkte unter den Nicht-Naturkosmetika. So vergab Öko-Test das Prädikat „sehr gut“ beispielsweise an folgenden Eigenmarken-Produkte aus bekannten Drogeriemärkten:

  • Lavozon Kühlende Après Lotion, erhältlich bei Müller.
  • Sun Dance After Sun Lotion, erhältlich bei dm.
  • Sun Ozon Aprèsgel, erhältlich bei Rossmann.

Ebenfalls auffällig: die Preisspanne zwischen den untersuchten Produkten. Während einige „sehr gute“ Eigenmarken von Supermärkten oder Drogeriemärkten schon für 95 Cent/200 ml zu haben sind, schlägt die Körperlotion von Naturkosmetik-Pionier Dr. Hauschka mit dem 30-fachen Preis zu Buche.

Öko-Test After-Sun-Lotions: Alle Ergebnisse als E-Paper kaufen

After Sun? Es geht auch ohne!

Außerdem gut zu wissen: Nach einem Tag in der Sonne muss es keineswegs ein spezielles After-Sun-Produkt sein. Auch eine leichte (Bio-)Bodylotion oder ein Aloe-Vera-Gel kühlen die Haut, versorgen sie mit Feuchtigkeit und wirken entzündungshemmend. Praktischerweise hat Öko-Test erst im letzten Sommer rund 20 Aloe-Vera-Gele untersucht.

Alle Details und Ergebnisse zum After-Sun-Test 2021 findest du im Öko-Test 07/2021 sowie online auf www.ökotest.de.

Besser als After Sun? Vorher eincremen!

Sonnenschutz
Besser vorsorgen als nachsehen: Wer vorher cremt, hat nachher keinen Schaden. (Foto: © Maridav - Fotolia.com)

Oft suggeriert die Werbung für Après-Produkte, ein Sonnenbrand sei nicht so schlimm – schließlich gebe es ja After-Sun-Lotion. Aber: Kein Produkt kann Hautschäden reparieren, wenn sie erst einmal entstanden sind! Wer seine Haut gar nicht erst in Gefahr bringen will, sollte sich deshalb unbedingt ausreichend eincremen, bevor er oder sie sich der Sonne aussetzt. In unserer Bestenliste mineralische Bio-Sonnencremes findest du zahlreiche empfehlenswerte Sonnenschutz-Produkte mit den Bewertungen unserer Leser:innen:

Lies auch unseren Artikel Sonnenbrand vermeiden: 10 Tipps, die du kennen solltest sowie unsere Sonnencreme-Testberichte, die wir immer aktuell halten:

Schon zu spät? Du hast dich schon verbrannt? Hier erklären wir, wie deine Haut sich möglichst schnell wieder erholt:

Weiterlesen auf utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: