Polenta-Pizza: Einfaches Rezept für die besondere Pizza

Foto: CC0 / Pixabay / joshuemd

Mit einer Polenta-Pizza kannst du dank der Maisbasis auch glutenfrei in den Genuss einer Pizza kommen. Wir stellen dir ein Rezept mit veganer Variante vor.

Polenta ist ein aus Maiskorn hergesteller Grieß, der vegan und glutenfrei ist. Typischerweise wird dieser zu einem Brei aufgekocht und ähnlich wie Porridge gegessen. Du kannst mit Polenta aber auch einen glutenfreien Pizzaboden machen, den du dann wie gewohnt belegst. Wir zeigen dir, wie das geht.

Polenta-Pizza: Zutaten für das Rezept

Polenta-Pizza ist glutenfrei, da Maisgrieß vom Maiskorn kommt.
Polenta-Pizza ist glutenfrei, da Maisgrieß vom Maiskorn kommt.
(Foto: CC0 / Pixabay / DorisDorfmeister)

Für ein Ofenblech oder eine große kreisrunde Polenta-Pizza brauchst du folgende Zutaten für den Boden:

Den Polenta-Pizzaboden bestreichst du wie eine gewöhnliche Pizza mit Tomatensauce. Du brauchst folgende Zutaten für die Sauce:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 200 ml passierte Tomaten
  • je 1 TL Rosmarin, Basilikum und Oregano
  • Salz und Pfeffer

Außerdem brauchst du noch einen Belag. Polenta-Pizza kannst du ganz nach deinem Geschmack mit Gemüse der Saison belegen, mehr dazu findest du im Utopia-Saisonkalender. Für unser beispielhaftes Rezept brauchst du folgende Zutaten für den Belag:

Polenta-Pizza zubereiten: Anleitung

Das Rezept für die Polenta-Pizza geht sogar schneller als herkömmliche Pizza.
Das Rezept für die Polenta-Pizza geht sogar schneller als herkömmliche Pizza.
(Foto: CC0 / Pixabay / kengzz)

Plane etwa 40 bis 50 Minuten für die Zubereitung ein:

  1. Bringe die Gemüsebrühe zum Kochen und gib den Maisgrieß unter Rühren hinzu.
  2. Lasse die Masse unter ständigem Rühren bei niedriger Stufe etwa zehn Minuten köcheln und nimm sie dann vom Herd.
  3. Rühre das Salz, den Oregano und das Olivenöl ein und verteile dann die Polenta auf ein eingeöltes oder mit Backpapier-Alternative versehenes Backblech. Dort muss der Polenta-Pizzaboden nochmal mindestens zehn Minuten ruhen.
  4. Während der Ruhezeit kannst du die Pizzasauce zubereiten: Dünste dazu die fein gehackte Zwiebel und Knoblauch kurz in einem kleinen Topf mit etwas Öl an und gib dann Tomaten, Kräuter und Gewürze hinzu. Püriere alle Zutaten zu einer Sauce und lasse diese etwas abkühlen.
  5. In der Zwischenzeit kannst du die Zutaten für den Pizzabelag vorbereiten: Schneide Zucchini, Aubergine und Pilze in Scheiben und entkerne die Oliven.
  6. Bestreiche dann den Polenta-Pizzaboden mit der Tomatensauce und verteile den Belag gleichmäßig auf der Pizza.
  7. Verteile zum Schluss noch den Käse oder veganen Käse-Ersatz auf der Polenta-Pizza.
  8. Backe die Polenta-Pizza bei etwa 190 Grad Umluft 20 Minuten im Ofen. Tipp: Um Energie zu sparen, brauchst du den Backofen nicht vorheizen. Dann verlängert sich die Zeit im Ofen je nach Modell um fünf bis zehn Minuten.
  9. Nimm die Polenta-Pizza aus dem Ofen, sobald sie goldbraun ist.
  10. Guten Appetit!

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: