Rote Lichtnelke: Wirkungsweise und Anwendungsgebiete

Foto: CC0 / Pixabay / stux

Früher galt die Rote Lichtnelke als Gegenmittel bei Schlangenbissen. Wir erklären dir in diesem Artikel, wie die Pflanze heute noch verwendet wird und wie sie wirkt.

Die Rote Lichtnelke gehört zur Familie der Nelkengewächse. Sie wächst hauptsächlich in Nord- und Mitteleuropa sowie im eurasischen Raum. Auf feuchten Wiesen, in Mooren, Sümpfen und an Waldrändern gedeiht die Rote Lichtnelke besonders gut. Früher wurden mit der Lichtnelke unter anderem Schlangenbisse behandelt. Heute findet die Heilpflanze vor allem in der Naturkosmetik Anwendung.

So erkennst du die Rote Lichtnelke

Oft wächst die Rote Lichtnelke am Rand von Wäldern.
Oft wächst die Rote Lichtnelke am Rand von Wäldern. (Foto: CC0 / Pixabay / stux)

Früher wuchs die Rote Lichtnelke häufig in der Nähe von Wäldern, weshalb sie den Beinamen „Waldnelke“ trägt. Heute findest du die sommergrüne Pflanze auch häufig in Zier- und Naturgärten, wo sie mit ihren roten bis rosafarbenen Blätter hübsche Farbakzente setzt. In der freien Natur erkennst du die Rote Lichtnelke am besten an den folgenden Merkmalen:

  • Wuchs: Die winterharte Lichtnelke zeichnet sich durch ihren krautigen Wuchs aus und wird zwischen 30 bis 90 Zentimetern hoch. Das Gewächs besteht aus einer Blattrosette, aus der die aufrecht stehenden Stängel wachsen.
  • Blätter: Die Blätter der Roten Lichtnelke sind geformt wie ein Spatel. Sie laufen nach vorne spitz zu. Die Blattoberfläche ist mit Drüsen und feinen Haaren bedeckt.
  • Blüten: Das Hauptmerkmal der Roten Lichtnelke sind ihre roten oder rosafarbenen Blüten, die von Mai bis Juli blühen. Der Nektar in den Blütenkelchen ist besonders für Hummeln und Schmetterlinge eine wichtige Nahrungsquelle.

Die Rote Lichtnelke und ihre Wirkung

Die Rote Lichtnelke enthält viele Saponine.
Die Rote Lichtnelke enthält viele Saponine. (Foto: CC0 / Pixabay / Pezibear)

Die wichtigsten Inhaltsstoffe der Roten Lichtnelke sind Saponine. Diese gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen und haben laut Spektrum eine hämolytische Wirkung. Das bedeutet, dass sie rote Blutkörperchen zerstören. Die Rote Lichtnelke wurde früher benutzt, um nach dem Biss einer Giftschlange das Blut von Gift zu reinigen.

Laut Spektrum und einigen wissenschaftlichen Studien werden pflanzlichen Saponinen, wie sie auch in der Roten Lichtnelke vorkommen, außerdem die folgenden Effekte zugeschrieben:

  • Harntreibend
  • Antibiotisch und antimykotisch (pilztötend)

Allerdings bezieht sich Spektrum auf isolierte Saponine. Die Wirkstoffe in Roten Lichtnelken haben also nicht unbedingt denselben Effekt.

Laut der Volksmedizin soll die Rote Lichtnelke auch das Immunsystem stärken sowie entzündungshemmend wirken. Wissenschaftliche Studien konnten diese Wirkung bisher jedoch nicht nachweisen.

Vorsicht: Saponine können bei empfindlichen Personen den Magen und die Haut reizen. In diesem Fall solltest du die Rote Lichtnelke besser nicht verzehren. Auch in der Schwangerschaft solltest du die Heilpflanze nicht verwenden, da ihre Wirkung bei Kindern noch nicht ausreichend erforscht wurde.

Anwendungsgebiete der Roten Lichtnelke

Die Rote Lichtnelke gehört zu den Bachblütenessenzen.
Die Rote Lichtnelke gehört zu den Bachblütenessenzen. (Foto: CC0 / Pixabay / WolfBlur)

Wie genau die Rote Lichtnelke auf den menschlichen Körper wirkt, wurde bisher nur in wenigen wissenschaftlichen Studien untersucht. Die meisten Effekte der Pflanze leiten sich aus den enthaltenen Saponinen ab. Deshalb spielt die Rote Lichtnelke in der modernen Medizin auch keine große Rolle. In den folgenden Bereichen wird die heimische Heilpflanze aber immer noch eingesetzt:

  • HomöopathieDie Rote Lichtnelke hat in der homöopathischen Bachblütentherapie eine große Bedeutung. Dr. Edward Bach begründete diese Heilpraxis, in der Blüten von 38 Pflanzen psychische und seelische Ungleichgewichte behandeln sollen. Die Rote Lichtnelke soll demnach zum Beispiel bei niedrigem Selbstbewusstsein und Unentschlossenheit Abhilfe schaffen. Wissenschaftlich nachgewiesen ist dieser Effekt aber nicht.
  • Verwendung in der Küche: Vor allem die Blüten und Blätter der Roten Lichtnelke kannst du in der Küche verwenden. Streue die frischen oder getrockneten Blüten zum Beispiel als essbare Deko über Salate und andere Gerichte. Auch junge Blätter eignen sich in kleinen Mengen als Beigabe zu Salaten oder grünen Smoothies.
  • Kosmetik: Gereizte und entzündete Hautpartien bestreicht man in der traditionellen Volksmedizin mit einer Tinktur aus der Roten Lichtnelke. Dafür werden die Wurzeln der Pflanze mit hochprozentigem Alkohol übergossen und mehrere Wochen stehen gelassen. Die fertige Tinktur wird dann zum Beispiel mit einem sauberen Tuch auf die Haut getupft.

Achtung: Bei Schlangenbissen solltest du die Rote Lichtnelke auf keinen Fall anwenden, da sie keine ausreichende Behandlungsmethode darstellt. Rufe in diesem Fall besser schnellstmöglich den Notarzt.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: