Sind Oreos vegan? Was du wissen musst

Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap

Sind Oreos vegan? Diese Frage wird unter Veganern häufig diskutiert und immer noch herrscht Uneinigkeit über die beliebten Kekse. Wir haben für dich zusammengefasst, was du dazu wissen solltest.

Sind Oreos vegan? Ein Blick auf die Zutatenliste

Auch wenn die Kekscreme Milch erahnen lässt, wird häufig behauptet, Oreos seien vegan. Um herauszufinden, ob das stimmt, haben wir uns die Zutatenliste der beliebten Kekse einmal genauer angeschaut:

  • Weizenmehl
  • Zucker
  • Palmöl
  • Rapsöl
  • fettarmes Kakaopulver 4,5%
  • Weizenstärke
  • Glukose-Fruktosesirup
  • Backtriebmittel (Kaliumcarbonate, Ammoniumcarbonate, Natriumcarbonate)
  • Speisesalz
  • Emulgatoren (Sojalecithin, Sonnenblumenlecithin)
  • Aroma

Auf den ersten Blick scheinen die Kekse weder Milchprodukte noch Eier zu enthalten. Trotzdem steht am Ende der Liste: Kann Milch enthalten.

Sind Oreos Vegan? Das sagt der Hersteller

Sieht nach Milch aus, ist es aber nicht: Oreos sind vegan.
Sieht nach Milch aus, ist es aber nicht: Oreos sind vegan.
(Foto: CC0 / Pixabay / lorimalhiot)

Da diese Frage scheinbar häufiger auftaucht, hat der Hersteller dazu auch auf der offiziellen Webseite Stellung genommen:

  • „Ja, OREO Original Kekse und OREO Double Kekse sind für eine vegane Ernährung geeignet. Allerdings können wir nicht komplett ausschließen, dass die Produkte während der Herstellung in Kontakt mit Milch kommen. Am besten liest du daher beim Kauf immer nochmal die Zutatenliste und Allergiehinweise auf der Verpackung durch.“

Die Website des Vereinigten Königreichs beantwortet die Frage „Sind Oreos vegan?“ ein bisschen anders:

  • „No, Oreo have milk as cross contact and therefore they are not suitable for vegans.“ Zu Deutsch: „Nein, Oreos kommen in Kontakt mit Milch und sind daher nicht für Veganer geeignet.“

Das bedeutet allerdings lediglich, dass in den selben Produktionsstätten auch Milch verarbeitet wird und die Kekse daher Spuren davon enthalten können.

Die Organisation Peta Zwei hat folgendes Statement zu Produkten, die Spuren von Milch oder Eiern enthalten können, abgegeben:

  • „Der Hinweis bedeutet, dass etwa Milch oder Eier laut Rezeptur nicht ins Produkt gehören. Deshalb sehen wir wie die allermeisten Veganer solche Produkte als vegan an.“

Kritische Inhaltsstoffe der veganen Oreos

Damit du weißt was drin steckt, machst du deine veganen Schokokekse am besten selber.
Damit du weißt was drin steckt, machst du deine veganen Schokokekse am besten selber.
(Foto: CC0 / Pixabay / Pezibear)

Auch wenn viele Veganer sich wohl darüber freuen, dass Oreos vegan sind, ist die Zutatenliste kein Grund zur Freude. Vegan bedeutet noch lange nicht gesund. Die beliebten Kekse bestehen größtenteils aus Weizenmehl, Zucker und Fett. Auch künstliche Aromastoffe sind beigesetzt.

Aus gesundheitlicher Sicht sind die Kekse nicht für den regelmäßigen Verzehr empfehlenswert. Das gilt allerdings nicht nur für Oreos. Laut der veganen Ernährungspyramide solltest du Süßigkeiten, Knabbereien und Alkohol so selten wie möglich und in kleinen Mengen bewusst genießen. Nimm maximal eine kleine Portion täglich zu dir

Das in den veganen Oreos enthaltene Palmöl ist nicht nur aus gesundheitlicher Perspektive kritisch zu betrachten. Bei der Produktion wird Regenwald häufig durch Brandrodung zerstört, ohne Rücksicht auf die dort lebenden Tiere und die Auswirkung auf unser Klima.

Möchtest du auf fragwürdige Inhaltsstoffe verzichten, backst du deine süßen Versuchungen am besten selbst. So kannst du auf qualitativ hochwertige Zutaten in Bio-Qualität setzen und weißt genau, was in deinen Süßigkeiten steckt.

Inspirationen für vegane Süßigkeiten findest du hier:

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(2) Kommentare

  1. Hallo Schneckerl99,
    wie im Artikel beschrieben, wird in den Oreo-Produktionsstätten auch Milch verarbeitet, daher können die Kekse Spuren davon enthalten. Jedoch ist Milchpulver kein Inhaltsstoff der originalen Oreo-Kekse.
    Eventuell meinst du eine Sonderedition der Kekse, wie die Oreo White Enrobed (https://de.oreo.eu/produkte#oreo-white-enrobed-246g)? Dort ist laut Herstellerangaben Magermilchpulver drin, bei den Oreo Original aber nicht.
    Liebe Grüße aus Utopia,
    Klara