Tee gegen Übelkeit: Diese Teesorten helfen

Foto: CC0 / Pixabay / langll

Tee gegen Übelkeit kann deinen Magen beruhigen und dein Wohlbefinden wieder herstellen. Doch welche Teesorten lindern Übelkeit auf natürliche Weise? Unsere Liste mit den beliebtesten Tees gegen Übelkeit hilft weiter.

Übelkeit kann verschiedene Ursachen haben, einige davon sind:

  • Magenverstimmungen
  • Nervosität
  • Unverträglichkeiten
  • Migräne
  • Schwangerschaft

Egal ob dir flau im Magen ist, du mit Brechreiz zu kämpfen hast oder dir schwindelig ist: die Symptome von Übelkeit sind äußerst unangenehm und oft schwer auszuhalten. Ein warmer Tee kann Linderung verschaffen. Dabei ist wichtig, dass du deinen Tee nicht zu heiß trinkst, am besten sollte er nur etwas wärmer als deine Körpertemperatur. Auf feste Nahrung solltest du verzichten, bis die Übelkeit überstanden ist.

Wichtig: Beim Kauf solltest du unbedingt auf Bio-Qualität und das Fairtrade-Siegel achten. Nicht nur die Arbeitsbedingungen und Löhne auf den Teeplantagen sind schlecht. Leider sind auch viele Kräutertees mit Pestiziden belastet, die deinen Magen zusätzlich reizen würden. Zudem ist die Chemie auf den Teeplantagen schlecht für die Umwelt, Arbeiter und Anwohner.

Tee gegen Übelkeit: Fenchel, Kümmel und Anis

Fencheltee hilft bei Übelkeit und anderen Verdauungsproblemen.
Fencheltee hilft bei Übelkeit und anderen Verdauungsproblemen. (Foto: CC0 / Pixabay / PublicDomainPictures)

Sollte die Übelkeit mehrere Tage andauern, solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen. Bis dahin kannst du mit verschiedenen Kräutertees die Übelkeit lindern.

Aufgrund seiner vielfältigen Anwendungsgebiete ist Fenchel eine äußerst beliebte Heilpflanze. Durch die ätherischen Öle und Bitterstoffe wirkt er unter anderem…

  • …verdauungsfördernd,
  • …entzündungshemmend,
  • …krampflösend,
  • …schleimlösend.

Du kannst Fenchel bei Übelkeit aber auch bei Blähungen und Magenkrämpfen anwenden, vor allem wenn diese durch zu viel oder falsche Nahrung bedingt sind.

Besonders geeignet ist auch eine Mischung aus Fenchel, Kümmel und Anis. Beide Pflanzen sind ebenfalls für ihre verdauungsfördernde Wirkung bekannt und helfen dem Magen, sich  schnell wieder zu beruhigen.

Ingwer als Tee gegen Übelkeit

Ingwer hilft vor allem bei Reiseübelkeit.
Ingwer hilft vor allem bei Reiseübelkeit. (Foto: CC0 / Pixabay / Ajale)

Ingwer ist nicht nur für seine gesunden Inhaltsstoffe bekannt, sondern auch für seine Wirkung bei Übelkeit:

  • So soll sie vor allem Menschen helfen können, die seekrank werden und mit Reisekrankheit zu kämpfen haben.
  • Ähnlich wie medikamentöse Präparate, hemmt die Knolle bestimmte Botenstoffe im Brechzentrum des Gehirns und lindert die Übelkeit so effektiv. Wenn du Ingwer prophylaktisch anwendest, kann die Übelkeit auch ganz ausbleiben.
  • Laut einer Studie soll Ingwer sogar gegen Übelkeit helfen, die durch eine Chemotherapie hervorgerufen wurde.
  • Nur bei Schwangerschaft ist sich die Wissenschaft nicht einig: Zwar soll die Knolle auch gegen schwangerschaftsbedingte Übelkeit helfen, jedoch soll Ingwer auch Wehen fördern. Deshalb wird im allgemeinen von der Verwendung während der Schwangerschaft abgeraten.

Tipp: Neben Tee kannst du auch Ingwerwasser oder Ingweröl verwenden.

Kamillentee gegen Übelkeit

Kamille ist vielseitig anwendbar, auch bei Übelkeit.
Kamille ist vielseitig anwendbar, auch bei Übelkeit. (Foto: CC0 / Pixabay / erwin66as)

Kamille kann dich vor allem bei Verdauungsproblemen unterstützen. Rührt die Übelkeit daher, hilft Kamille auch hier.

  • Bei Magen-Darm-Erkrankungen hilft die antibakterielle Wirkung gegen die Erreger, außerdem beruhigt Kamille die Magenschleimhaut.
  • Bei Sodbrennen oder Gastritis neutralisieren die Schleimstoffe der Kamille die überschüssige Säureproduktion im Magen.

Zu den wirksamen Inhaltsstoffen zählen vor allem ätherische Öle sowie Flavonoide und Cumerine.

Um Kamillentee optimal zuzubereiten, brauchst du etwa 3g getrocknete, echte Kamille pro Tasse. Lasse den Tee für etwa zehn Minuten ziehen, bevor du die Blüten wieder entfernst.

Weitere Teesorten gegen Übelkeit

Jeder Körper ist anders und reagiert auch unterschiedlich auf Pflanzen und deren Inhaltsstoffe. Probiere einfach aus, welche Teesorten bei dir die Übelkeit lindern. Im Zweifelsfall heißt es „Abwarten und Tee trinken“.

Weitere Teesorten die dir bei Übelkeit helfen können sind:

Weiterlesen bei Utopia:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.