Fenchel zubereiten: Rezepte zum Braten, kochen oder roh essen

Fenchel
Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign

Fenchel kannst du braten, kochen und auch roh essen. Denn er eignet sich für weitaus mehr, als nur für einen Tee. Wir zeigen dir, wie genau du das gesunde und vielseitige Gemüse zubereiten kannst.

Fenchel hat in Deutschland von Juni bis Oktober Saison. Du erkennst ihn an seiner typischen Form, die mit der weißen Knolle und den grünen Stangen an ein menschliches Herz erinnert. Kaufe am besten frischen Fenchel aus der Region und in Bio-Qualität. So gehst du sicher, dass der Fenchel keine weiten Transportwege hat und frei von Pestiziden ist.

Tipp: Das Weiße des Fenchels sollte keine braunen Stellen haben und das Grün weder welk noch vertrocknet sein.

Fenchel ist reich an gesunden Nährstoffen

Fenchel ist nicht nur gesund - er macht sich auch gut als Gartenpflanze.
Fenchel ist nicht nur gesund – er macht sich auch gut als Gartenpflanze. (Foto: CC0 / Pixabay / mayapujiati)

Vom Fenchel kannst du sowohl das Weiße, als auch das Grün und die Samen essen. Sie alle schmecken aufgrund der ätherischen Öle nach Anis. Darüber hinaus enthält Fenchel viele weitere gesunde Inhaltsstoffe, unter anderem Magnesium, Kalium, Eisen und Vitamin A und Vitamin C.

So kannst du die verschiedenen Teile des Fenchels verwenden:

  • Das Weiße vom Fenchel kannst du roh essen, kochen, braten oder im Ofen backen. Es passt zu vielen Gemüsesorten und zu Fisch.
  • Das Fenchelgrün kannst du zum Würzen von Fenchelgerichten verwenden.
  • Fenchelsamen kannst du zum Würzen von Backwaren oder mediterranen Soßen verwenden. Außerdem kannst du aus ihnen einen gesunden Fencheltee zubereiten.

Zur Zubereitung des Fenchels musst du ihn zunächst gründlich waschen, da in den Zwischenräumen häufig Sand steckt. Anschließend trennst du das Grün ab und schneidest den Strunk heraus. Dazu kannst du die Knolle halbieren oder vierteln.

Fenchel roh essen

Dünn geschnittener Fenchel mit Orangen ist eine leckere Vorspeise.
Dünn geschnittener Fenchel mit Orangen ist eine leckere Vorspeise. (Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen)

Roh schmeckt Fenchel lecker in Salaten und kann mit vielen Gemüsesorten kombiniert werden. Wir empfehlen dir, ihn aufgrund seines kräftigen Geschmacks in feine Streifen zu schneiden. Eine interessante Kombination ist zum Beispiel roher Fenchel mit Orangen und Oliven. Für vier Personen brauchst du:

  • zwei saftige Orangen,
  • eine kleine Fenchelknolle (ca. 150g),
  • zwei kleine weiße Zwiebeln,
  • einen TL gehackten Rosmarin,
  • einen TL Weißweinessig,
  • vier EL gutes Olivenöl,
  • Salz und Pfeffer,
  • eine Handvoll Oliven.

So bereitest du den Salat zu:

  1. Die Orangen rundum gründlich schälen, dabei auch die weiße Haut entfernen. Den Saft in einer Schüssel auffangen. Die Orangen in 0,5cm dicke Scheiben schneiden und Kerne entfernen. Die Scheiben auf einer Platte anrichten.
  2. Die Fenchelknollen putzen, die harten äußeren Teile entfernen. Das Fenchelgrün beiseitelegen. Das Fenchelherz in kleine Würfelchen oder feine Streifen schneiden. Zwei Zwiebeln in sehr feine Ringe schneiden.
  3. Den aufgefangenen Orangensaft mit Essig und Olivenöl verquirlen, den Rosmarin untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Das Fenchelgrün hacken und auf den Orangenscheiben verteilen. Die Zwiebelringe und den Fenchel darauf geben und mit dem Dressing beträufeln.
  5. Die Oliven nach Belieben etwas zerkleinern und auf den Salat geben.

Fenchel kochen – worauf achten?

Fenchelknollen können im Ganzen gekocht werden.
Fenchelknollen können im Ganzen gekocht werden. (Foto: CC0 / Pixabay / Sophieja23)

Zum Kochen kannst du die Fenchelknolle ganz lassen oder halbieren. Je nach Größe braucht der Fenchel 10 bis 20 Minuten, um gar zu werden. Ein schönes Aroma erhältst du, wenn du zum Kochwasser Zitronensaft hinzufügst. Anschließend kannst du den Fenchel nach Belieben würzen, mit Butter beträufeln oder im Ofen überbacken.

Fenchel braten in der Pfanne

Die Röstaromen, die beim Braten entstehen, passen sehr gut zum Geschmack des Fenchels. Hier ist ein einfaches Rezept für gebratenen Fenchel. Für zwei Portionen brauchst du:

  • eine Fenchelknolle mit Grün (ca. 500g),
  • zwei EL Olivenöl,
  • einen halben EL Butter,
  • einen Spritzer Zitronensaft,
  • eine Prise Zucker,
  • Salz und Pfeffer.

So bereitest du den Fenchel zu:

  1. Den Fenchel putzen und das Grün abschneiden. Den Fenchel längs halbieren, den Strunk herausschneiden und den Fenchel in Streifen schneiden.
  2. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Fenchel darin bei starker Hitze für etwa vier Minuten braten. Eine Prise Zucker hinzufügen.
  3. Die Butter und etwas Wasser dazugeben und den Fenchel bei mittlerer Hitze einige Minuten dünsten, bis er gar ist.
  4. Den Fenchel mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und mit kleingehacktem Fenchelgrün bestreut servieren.

Fenchel im Ofen backen

Im Ofen gebackener Fenchel ist besonders schmackhaft.
Im Ofen gebackener Fenchel ist besonders schmackhaft. (Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen)

Fenchel schmeckt auch aus dem Ofen sehr gut. Hier sind einige Anregungen, wie du ihn im Ofen zubereiten kannst:

  • Mische kleingeschnittenen Fenchel mit anderen Gemüsesorten, gib sie auf ein Blech, beträufle sie mit Olivenöl und würze sie. Backe das Gemüse anschließend für etwa 30 bis 40 Minuten im Ofen, bis es gar und leicht gebräunt ist.
  • Koche die halbierten Fenchelknollen gar und überbacke sie anschließend für etwa 20 bis 25 Minuten im Ofen. Zum Überbacken kannst du Käse deiner Wahl verwenden (sehr lecker schmeckt zum Beispiel Feta) und nach Belieben noch Sahne, Gewürze und anderes Gemüse hinzugeben.
  • Besonders lecker ist Fenchel auch, wenn du ihn zusammen mit Fisch im Ofen dünstest.

Weiterlesen bei Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.