Tiramisu ohne Ei: Einfaches und schnelles Rezept

Foto: CC0 / Pixabay / Anestiev

Tiramisu ohne Ei kannst du mit wenigen Zutaten und in kurzer Zeit ganz einfach zubereiten. Für alle Veganer gibt es das Tiramisu auch als rein pflanzliche Variante.

Die Gründe auf Eier zu verzichten sind vielfältig: Aus Protest gegen die Tierhaltung, das Schreddern der männlichen Küken oder aufgrund von gesundheitlichen Bedenken. Das Tolle ist, dass du dich dennoch nicht von leckeren Desserts trennen musst. Ein schnelles und einfaches Rezepte für ein gelungenes Tiramisu ohne Ei findest du hier.

Tiramisu ohne Ei: Zubereitung

Vor dem Servieren gibst du noch das Kakaopulver über das Tiramisu.
Vor dem Servieren gibst du noch das Kakaopulver über das Tiramisu.
(Foto: CC0 / Pixabay / Simone_ph)

Diese Zutaten benötigst du für eine Auflaufform:

  • 500 g Mascarpone
  • 400 ml süße Sahne
  • 100 g Puderzucker
  • 300 g Löffelbiskuit (je nach Größe der Auflaufform)
  • 175 ml Espresso
  • 2 EL Amaretto
  • Kakaopulver zum Bestreuen

Für die Zubereitung benötigst du eine Auflaufform sowie etwa ungefähr Minuten Arbeitszeit. Anschließend muss das Tiramisu noch etwa vier Stunden kalt stehen.

So gelingt dir das Tiramisu ohne Ei:

  1. Koche den Espresso und lasse ihn abkühlen. Stelle den Espresso lieber auf die Fensterbank als in den Kühlschrank. Warme Speisen oder Getränke lassen den Kühlschrank mehr arbeiten und verbrauchen deshalb wesentlich mehr Energie.
  2. Verrühre nun in einer großen Schale die Mascarpone, einen Becher der süßen Sahne, den Puderzucker und den Amaretto, bis die Creme glatt ist. Schlage die restlichen 200 Milliliter Sahne steif und hebe sie unter.
  3. Lege den Boden der Auflaufform mit einer Schicht vom Löffelbiskuit aus und verteile die Hälfte des Espressos darüber. Gib anschließend die Hälfte der Creme auf den Biskuit und verstreiche sie gleichmäßig.
  4. Nun bereitest du die zweite Schicht vor. Lege dafür wieder den Löffelbiskuit gleichmäßig aus, gib den restlichen Espresso darüber und verstreiche die zweite Hälfte der Creme.
  5. Anschließend muss das Tiramisu vier Stunden kalt gestellt werden. Bevor du es servierst, streue noch das Kakaopulver darüber.

Veganes Tiramisu ganz leicht zubereiten

Veganes Tiramisu kannst du einfach und schnell zubereiten.
Veganes Tiramisu kannst du einfach und schnell zubereiten.
(Foto: CC0 / Pixabay / Emilia_Baczynska)

Diese Zutaten benötigst du für eine Auflaufform:

Für die Zubereitung benötigst du etwa 15 Minuten. Anschließend muss das Tiramisu aber noch mindestens sechs Stunden kühl stehen.

So gelingt dir das vegane Tiramisu:

  1. Bereite den Espresso zu und lasse ihn auf Zimmertemperatur abkühlen. Füge anschließend den Amaretto und den Orangensaft hinzu und rühre das Getränk um.
  2. Gib jetzt das Seidentofu, den Vanillezucker sowie den -extrakt und den Puderzucker in eine Schale und verrühre die Masse zu einer Creme.
  3. In einer weiteren Schale schlägst du die Sahne mit dem Sahnesteif auf. Anschließend hebst du sie unter die Creme.
  4. Verteile jetzt den Zwieback auf dem Boden der Auflaufform. Gib anschließend etwa die Hälfte des Espressos darüber. Danach verteilst du abermals die Hälfte der Creme auf dem Gebäck.
  5. Für die zweite Schicht verteilst du die verbliebenen Zutaten auf der Form. Lege erst den Zwieback aus, gib anschließend den Espresso darüber und zum Schluss die restliche Creme.
  6. Nun muss das vegane Tiramisu in den Kühlschrank und etwa sechs Stunden ziehen. Bevor du es servierst, bestreue es noch mit dem Kakaopulver.

Tipp: Mit Beeren oder Nüssen wird das Tiramisu noch leckerer!

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: