Trinken bei Hitze: Kalte oder warme Getränke?

Trinken bei Hitze
Foto: CC0 / Pixabay / Olga1205

Bei Hitze viel zu trinken ist wichtig für deine Gesundheit! Wir erklären dir, wie viel Flüssigkeit du am besten täglich zu dir nehmen solltest und ob warme oder kalte Getränke im Sommer besser geeignet sind.

Warum Trinken bei Hitze so wichtig ist

Gerade bei den steigenden Temperaturen im Sommer solltest du darauf achten, genügend Flüssigkeit zu dir zu nehmen. Die Verbraucherzentrale rät dazu, mindestens eineinhalb bis zwei Liter am Tag zu trinken.

Gerade während einer Hitzewelle oder bei starken körperlichen Belastungen während der Sommerzeit solltest du möglichst noch mehr Getränke zu dir nehmen, laut der Verbraucherzentrale am besten das Drei- bis Vierfache der empfohlenen Menge. Auf diese Weise fühlst du dich auch bei Hitze fit und beugst Kreislaufproblemen, Schwindel sowie Kopfschmerzen vor.

Trinke dabei möglichst regelmäßig und über den ganzen Tag verteilt. Durch das Schwitzen bei großer Wärme verlierst du nämlich einen hohen Anteil an Flüssigkeit. Dies gleichst du am besten aus, indem du schon trinkst, bevor du überhaupt ein Durstgefühl verspürst. Zusätzlich kann es hilfreich sein, wasserreiche Lebensmittel, wie beispielsweise Melonen, Erdbeeren, Gurken oder Tomaten, zu verzehren.

Trinken bei Hitze: Kalte oder warme Getränke?

Früchte- und Kräutertees stellen gute Durstlöscher bei Hitze dar.
Früchte- und Kräutertees stellen gute Durstlöscher bei Hitze dar.
(Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Bei hohen Temperaturen neigst du vermutlich erst einmal dazu, zu eiskalten Getränken zu greifen. Dabei ist es umso wichtiger, dass du darauf achtest, dass die Flüssigkeiten weder zu warm noch zu kalt sind. Lauwarme Getränke bilden dabei die besten Durstlöscher. Eine ideale Temperatur gibt es dabei allerdings nicht. Durch warme Getränke schwitzt du umso mehr, während der Körper bei sehr kalten Flüssigkeiten noch mehr Wärme erzeugt. Das Getränk muss nämlich im Bauch auf deine Körpertemperatur angewärmt werden, was wiederum Energie verbrennt, und es dir noch wärmer werden lässt.

Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) stellen Mineral- und Leitungswasser sowie ungesüßte Kräuter- und Früchtetees die perfekten Durstlöscher für die heißen Sommermonate dar. Diese kannst du beispielsweise auch durch etwas Zitronensaft, Pfefferminze oder frischen Ingwer noch abwechslungsreicher gestalten. Daneben eignen sich auch Fruchtsaftschorlen gut, die aus einem Teil Saft und drei Teilen Wasser bestehen.

Verzichte jedoch möglichst auf süße und kalorienreiche Getränke, wie beispielsweise gängige im Supermarkt erhältliche Limonaden, Eistees, Fruchtsaftgetränke, Nektare. Diese enthalten nämlich oft sehr viel Zucker und Kalorien und können dadurch in hohen Mengen zu Übergewicht und anderen Gesundheitsproblemen führen. Für eine bewusste Ernährung greifst du am besten zu Mineralwasser oder Tee. Aber bevor du zu wenig trinkst, tut es im Zweifel auch die Limonade aus dem Supermarkt.

Reduziere jedoch an heißen Tagen in jedem Fall stark deinen Konsum von jeglichen Kaffee- und alkoholhaltigen Getränken. Laut einem Interview des Redaktionsnetzwerk Deutschland mit Ernährungswissenschaftlerin Antje Gahl von der DGE regt Koffein nämlich den Kreislauf noch weiter an, der während der Sommerhitze tendenziell schon belastet ist, während Alkohol eine dehydrierende Wirkung hat.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: