Diese Shampoos sind vegan und ohne Tierversuche

Drei empfehlenswerte vegane Shampoos ohne Tierversuche
Foto: © somjring34 - Fotolia.com, Alverde, Lavera, Alviana

Sich die Haare mit Rindertalg oder tierischem Nervengewebe zu waschen, ist keine schöne Vorstellung. Doch wie erkennt man vegane Shampoos ohne tierische Inhaltsstoffe und Tierversuche?

Wer sich vegan ernährt, achtet normalerweise auch bei Kosmetikprodukten wie Shampoos darauf, eine vegane und tierversuchsfreie Variante zu verwenden. Doch auch, wer Fleisch isst oder sich vegetarisch ernährt sollte auf tierleidfreie Shampoos setzen. Verfahren, die zur Verträglichkeitsprüfung an Tieren durchgeführt werden sind durchweg grausam und schmerzhaft. Zudem können sie mittlerweile durch In-Vitro-Tests (d.h. Prüfungen, die im Reagenzglas ablaufen) ersetzt und somit vermieden werden.

Vegane Shampoos erkennen

Veganes Shampoo zu erkennen ist leider gar nicht so einfach. Auf der Verpackung sind die Inhaltsstoffe zwar aufgelistet, doch ob ein Stoff tierischer Herkunft ist oder nicht, lässt sich nicht immer eindeutig erkennen. Namen wie Cholesterol, Cystin, Glycerin, Kreatin oder Lecithin verraten nicht, dass die Stoffe aus tierischen Fetten, Haaren, Hörnern, Federn, Rindertalg, Nervengewebe oder Eiern gewonnen werden können.

Zwar hat Peta eine ausführliche Liste mit tierischen Inhaltsstoffen in Kosmetik zusammengestellt, doch nicht immer werden auch alle während der Herstellung verwendeten Stoffe auf der Verpackung genannt. Zudem ist es ziemlich anstrengend bei jedem Produkt die komplette Zutatenliste zu analysieren. Deshalb lohnt es sich auf vegane Zertifizierungen zu achten. Viele Hersteller haben erkannt, dass vegane Shampoos nachgefragt werden und zeichnen ihre Produkte als vegan aus.

Das Problem dabei: Der Begriff „vegan“ ist nicht rechtlich definiert und geschützt. Wenn du ganz sichergehen möchtest, solltest du auf Siegel wie das V-Label (für Lebensmittel) oder die Veganblume (für Lebensmittel und Kosmetik) achten. Die Veganblume zeichnet Produkte aus, die frei von tierischen Bestandteilen, Nebenprodukten und Rohstoffen sind. Zusätzlich müssen die Produkte und Rohstoffe tierversuchsfrei sein.

Ist vegan gleich tierversuchsfrei?

Moment – vegane Shampoos sind doch eh tierversuchsfrei, oder? Leider nicht unbedingt. Da der Begriff „vegan“ nicht geschützt ist, können vegane Shampoos zwar frei von tierischen Inhaltsstoffen sein, prinzipiell aber auch Inhaltsstoffe enthalten, die an Tieren getestet wurden. Umgekehrt müssen tierversuchsfreie Shampoos nicht gleichzeitig auch vegan sein. Ein verlässliches Siegel ist die Veganblume, wie im letzten Abschnitt bereits erwähnt. Sie steht gleichzeitig für vegane und für Kosmetik ohne Tierversuche.

Sind Bio Shampoos grundsätzlich vegan?

Bio Shampoos werden zwar aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt und kommen ohne Silikone, Mineralöle und Parabene aus, vegan sind sie deswegen aber nicht unbedingt. Tierische Stoffe wie Bienenwachs, Honig oder Milch können trotzdem verwendet werden. Naturkosmetik, die das BDIH-Siegel oder das Natrue-Siegel trägt, muss jedoch zumindest frei von Tierversuchen sein.

In unserer Bestenliste „Die besten Bio-Shampoos ohne Silikone“ findest du viele Shampoos, die das Natrue-Siegel oder das BDIH-Siegel tragen – und somit frei von Tierversuchen sind. Viele sind auch vegan, im Gegensatz zu diesen drei Shampoos tragen sie jedoch nicht die Veganblume.

Die folgenden drei Shampoos sind garantiert vegan und frei von Tierversuchen – alle drei sind mit der Veganblume ausgezeichnet.

Hier im Überblick – mit Bezugsquellen und den Bewertungen unserer Leser. Bewertet mit, wenn ihr eigene Erfahrungen gemacht habt!

3 vegane und tierversuchsfreie Shampoos

  1. Silikon-freie Shampoos von alverde
    Alverde Shampoo (Foto: © Alverde)

    Alverde Shampoo

    4,4

    von 396 Bewertungen

    Utopia Empfehlung

    Alverde Shampoos von dm gibt es in vielen verschiedenen Sorten. Alle Shampoo-Sorten sind vegan, NaTrue-zertifiziert und ohne Silikone. Zwei Sorten kommen dabei komplett ohne Alkohol aus.

    • Shampoo ohne Silikon
    • 12 verschiedene Sorten für unterschiedliche Haartypen
    • vegan
    • Alverde Glanz-Shampoo Öko-Test 2/2015 sehr gut
    Kaufen**: dm-Drogeriemärkte, Amazon
    Preis: ca. 2,00 Euro
  2. Silikon-freie Shampoos von Lavera
    Lavera Shampoo (Foto: © Lavera)

    Lavera Shampoo

    von Lavera

    4,4

    von 166 Bewertungen

    Utopia Empfehlung

    Die Lavera Shampoos sind vegan und frei von Silikonen. Das Unternehmen entwickelt und produziert seit über 25 Jahren Naturkosmetik-Produkte.

    • Shampoo ohne Silikon
    • 11 verschiedene Sorten für unterschiedliche Haartypen
    • vegan
    • Volumen Shampoo Öko-Test 2/2015 sehr gut
    Kaufen**: Avocado Store, Ecco Verde, BioNaturel, najoba, Amazon
    Preis: ca. 3,90 Euro
  3. Silikon-freies Shampoo von Alviana
    Alviana Shampoo (Foto: © Alviana)

    Alviana Shampoo

    4,6

    von 17 Bewertungen

    Alviana Shampoos enthalten nur natürliche Waschsubstanzen, rein pflanzliche Tenside, kommen ohne Silikone aus und sind NaTrue-zertifiziert. Das Sortiment umfasst vier Sorten für unterschiedliche Haartypen.

    • Shampoo ohne Silikon
    • 4 verschiedene Sorten für unterschiedliche Haartypen
    • vegan
    • Produktion in Deutschland
    Kaufen**: windeln.de, Amazon
    Preis: ca. 1,60 bis 4,00 Euro

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(9) Kommentare

  1. Die Shampoos von Speick sind angeblich auch vegan und nachhaltig, daher zu empfehlen, soweit ich weiß. Stimmt das? Stand das nicht sogar neulich auf der Utopia Seite irgendwo?

  2. Es ist einfach geeignete Produkte zu verwenden, traditionell wie die Marseille-Seife oder die Aleppo-Seife.
    Es müssen nur die richtigen sein und nicht die Imitationen in schlechter Qualität.

    Die Produkte sind einfach und sehr ergiebig.
    Einfach mal vorbei schauen, http://www.ecosavon.de

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.