Wirsing Chips: einfache Anleitung zum Selbermachen

Wirsing Chips
Foto: Charlotte Gneupel / Utopia

Chips aus Wirsing sind ein leckerer und gesunder Snack. Die Chips lassen sich ganz einfach selber machen – dieses Rezept zeigt wie es geht.

Gesunde Alternative – Wirsing Chips

Wirsingkohl
Wirsingkohl (Foto: CC0 / pixabay / Efraimstochter)

Herkömmliche Chips schmecken zwar gut, enthalten aber viel Salz und Fett und sind deshalb alles andere als gesund. Außerdem kann beim Frittieren von stärkehaltigen Lebensmitteln wie Kartoffeln Acrylamid entstehen. Dieser Stoff steht im Verdacht, Krebs zu erregen. Wenn du trotzdem nicht auf leckere Knabbereien verzichten und gleichzeitig mehr Grünes essen möchtest, sind Chips aus Wirsing eine tolle Alternative.

Zutaten für selbst gemachte Wirsing Chips

Zutaten für Wirsing Chips
Zutaten für Wirsing Chips (Foto: Charlotte Gneupel / Utopia)

Zutaten für drei Bleche:

  • 6 Wirsingblätter
  • 2 EL Öl (zum Beispiel Olivenöl)
  • Saft einer halben Bio Zitrone
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

Je nach Geschmack:

  • 2 EL Hefeflocken
  • Chilipulver
  • 1 EL Tahini

So machst du Wirsing Chips

Wirsing Chips selbst machen
Wirsing Chips selbst machen (Foto: Charlotte Gneupel / Utopia)
  1. Wasche die Wirsingblätter und trockne sie mit einem Küchentuch gut ab.
  2. Entferne die harten Kohlrippen und schneide die Blätter in rechteckige mundgerechte Stücke. Gib die Stücke in eine große Schüssel.
  3. Vermische alle Gewürze und das Öl in einem Gefäß zu einer Marinade.
  4. Gib die Marinade zu dem Wirsing in die Schüssel und massiere sie mit den Händen gut ein, sodass alle Stücken gleichmäßig mariniert sind.
  5. Lege die Wirsingstücke auf den Blechen aus. Achte darauf, dass sie sich nicht überlappen.
  6. Gib die Bleche für 40 Minuten bei 120 Grad Umluft in den Ofen. Sieh regelmäßig nach den Chips, damit sie nicht verbrennen. Tausche nach 15 Minuten die Bleche, sodass das untere nach oben kommt. Wiederhole das nach weiteren 15 Minuten, sodass jedes Blech ein Mal auf oberster Schiene backt. So werden alle Chips schön gleichmäßig.
  7. Die Chips sind fertig, wenn die Wirsingstücke vollkommen trocken sind und sich leicht zerbrechen lassen. Nimm die Bleche aus dem Ofen und lasse die Chips abkühlen.

Und fertig sind die leckeren und gesunden Chips. Viel Spaß beim Knabbern! Tipp: Das Rezept funktioniert auch sehr gut mit Grünkohl.

Wirsing – Regional und Gesund

Wirsing – gesundes Wintergemüse
Wirsing – gesundes Wintergemüse (Foto: CC0 / pixabay / anaterate)

Kochen mit Wirsing ist vor allem im Winter eine tolle Möglichkeit sich regional, saisonal und gesund zu ernähren. Das Wintergemüse enthält viele wichtige Mineralien, wie Eisen, Phosphor und Kalium, sowie Folsäure, B-Vitamine und eine Menge Vitamin C. Sekundäre Pflanzenstoffe und Vitamin E wirken antioxidativ und schützen das Immunsystem. Perfekt um gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

Weiterlesen auf Utopia:

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.