Zucchini einlegen: Einfache Rezepte, die garantiert schmecken

Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign

Zucchini einlegen klappt mit unseren leckeren Rezepten ganz einfach. So kannst du das mediterrane Gemüse haltbar machen und auch außerhalb der Saison genießen.

Zucchini hat von Juli bis Oktober Saison, dann kannst du sie im eigenen Garten ernten oder regional auf dem Markt kaufen. Bei uns findest du leckere Rezepte, um die Zucchini einzulegen. So kannst du auch fernab der Saison von Zucchini aus der Region (oder dem eigenen Garten) profitieren.

Eingelegte Zucchini passen super als Beilage zum Grillen sowie zu Nudeln und Kartoffeln. Doch auch zu frischem Brot oder Baguette kannst du sie essen. Zudem sind sie eine hervorragende Beilage zu Raclette oder auf dem Buffet.

Zucchini einlegen: Grundrezept

Oft werden viele Zucchini gleichzeitig reif, wenn du sie einkochst, kannst du die Ernte optimal nutzen.
Oft werden viele Zucchini gleichzeitig reif, wenn du sie einkochst, kannst du die Ernte optimal nutzen.
(Foto: CC0 / Pixabay / krzys16)

Für dieses leckere und einfache Grundrezept brauchst du folgende Zutaten:

  • 3 Zucchini,
  • 2 Zwiebeln,
  • 150 ml Olivenöl,
  • 250 ml Essig,
  • Salz und Pfeffer,
  • 1 Lorbeerblatt,
  • 100 g Zucker,
  • 500 ml Wasser.

So bereitest du die eingelegten Zucchini zu:

  1. Wasche die Zucchini und schneide sie in Stifte oder Scheiben, ganz nach Belieben.
  2. Schäle die Zwiebel und schneide sie in Würfel.
  3. Salze das Gemüse und lass es ca. eine halbe Stunde ziehen.
  4. Gib nun Wasser in einen Topf und koche die Zucchini darin für acht bis zehn Minuten.
  5. Gieße das Wasser ab und schichte das Gemüse in saubere Schraubgläser. Füge nun das Lorbeerblatt sowie Pfeffer und Salz hinzu.
  6. Essig, Öl, Zucker und Wasser musst du nun in einen Topf geben. Koche den Sud kurz auf und lasse ihn anschließend fünf Minuten köcheln.
  7. Den fertigen Sud kannst du nun in die Schraubgläser füllen. Verschließe sie fest und lass sie für mindestens zwei Wochen an einem dunklen Ort ziehen.

Eingelegte Zucchini mit Paprika und Knoblauch

Passen nicht nur farblich zusammen: Paprika und Zucchini.
Passen nicht nur farblich zusammen: Paprika und Zucchini.
(Foto: CC0 / Pixabay / kerstinmail)

Folgende Zutaten benötigst du:

  • 1,5 kg Zucchini,
  • 2 Zwiebeln,
  • 2 Paprikaschoten,
  • 2 Knoblauchzehen,
  • etwas Salz,
  • 2 TL Senfkörner,
  • 500 ml Essig,
  • 1,5 Tassen Zucker

Das Rezept:

  1. Wasche die Zucchini, schneide sie in Scheiben und halbiere die Scheiben anschließend.
  2. Wasche die Paprika, entferne den inneren Strunk und schneide sie in Stücke.
  3. Schäle die Zwiebeln und schneide sie in Streifen.
  4. Den Knoblauch musst du ebenfalls schälen und in Würfel schneiden.
  5. Gib alle Zutaten in einen Topf und verrühre sie vorsichtig. Lass alles über Nacht ziehen.
  6. Stelle den Topf auf den Herd und lasse die eingelegten Zucchini ca. zehn Minuten lang aufkochen.
  7. Fülle sie anschließend in saubere Schraubgläser.
  8. Verschließe die Gläser und stelle sie auf den Kopf.

Eingelegte Curry-Zucchini

Diese Zutaten brauchst du für Curry-Zucchini:

  • 2 kg Zucchini
  • 2 Zwiebeln,
  • 200 g Zucker,
  • 2 TL Senf,
  • 3 TL Curry,
  • 500 ml Apfelsaft,
  • 1 l Wasser,
  • 1 l Essig,
  • Salz und Pfeffer

Die Zubereitung:

  1. Koche Wasser und Essig zusammen mit den Gewürzen in einem Topf auf.
  2. Säubere in der Zwischenzeit die Zucchini und schneide sie in Würfel.
  3. Schäle die Zwiebel und schneide sie ebenfalls in Würfel.
  4. Gib das Gemüse in die kochende Flüssigkeit.
  5. Nimm den Topf nach ca. 15 Minuten vom Herd und fülle den Inhalt in saubere Schraubgläser.
  6. Die Curry-Zucchini sollte mindestens zwei Wochen ziehen, bevor du sie verwendest. So  ihren vollen Geschmack entfalten.

Zucchini einlegen ohne Kochen

Zucchini können gekocht und roh eingelegt werden.
Zucchini können gekocht und roh eingelegt werden.
(Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Für roh eingelegte Zucchini brauchst du folgende Zutaten:

  • 2 kg Zucchini,
  • 2 Zwiebeln,
  • etwas Salz,
  • 40 g Zucker,
  • 200 ml Essig,
  • optional Kräuter

Das Rezept:

  1. Wasche die Zucchini und schneide sie in mundgerechte Stücke.
  2. Schäle die Zwiebeln und schneide auch sie in kleine Stücke.
  3. Gib alle Zutaten in eine verschließbare Schüssel. Lege den Deckel auf die Schüssel und schüttele sie kräftig.
  4. Lass die Zucchini für ca. 24 Stunden an einem kühlen Ort ziehen.
  5. Die rohe Zucchini ist gekühlt etwa drei Wochen lang haltbar. Je länger sie durchzieht, umso würziger wird sie.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Pin it!
Pin it!
(Foto: CC0 / Pixabay)
** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(2) Kommentare

  1. Das Rezept klingt super lecker und ich würde es gerne ausprobieren, ich hab viele Zucchinis im Garten. Ich wollte nur fragen, wie lange sind die eingelegten Zucchinis ungefähr haltbar?
    Vielen Dank und liebe Grüße

  2. Liebe Jubellinchen,

    die eingekochten Zucchini sind auf jeden Fall mehrere Monate haltbar, wenn nicht sogar länger. Wenn du sehr sauber arbeitest, die Gläser gut verschlossen sind und du sie an einem kühlen, dunklen Ort lagerst, halten sie bestimmt auch 1 oder 2 Jahre. Vertrau dann einfach deinen Sinnesorganen beim Öffnen des Glases.

    Viel Freude beim Ernten, Einkochen und Genießen :)!

    Beste Grüße aus Utopia,
    Ines