48865
Ökostrom EWS Schönau
© EWS Schönau
  • Gas: Erdgas mit bis zu 100% Biogas-Anteil
  • Biogas: Nebenprodukt des Altpapier-Recyclings aus deutschen Anlagen
  • alle EWS-Tarife enthalten einen "Sonnencent" für Energiewende-Projekte
  • keine Mindestvertragslaufzeit
  • kritisch: Verzicht auf Siegel, die dem Konsumenten bei der Kaufentscheidung helfen könnten.
  • www.ews-schoenau.de

Beschreibung: EWS Schönau 100% Biogas

Die genossenschaftlich aufgestellten EWS und ihre Gesellschaften verbinden Ökonomie mit bürgerschaftlichem Engagement. Die EWS bieten mehre Gastarife: Der Kunde kann sich zwischen reinem Erdgas, einer 10 -Prozent-Biogasbeimischung und 100 Prozent Biogas entscheiden.

Wir empfehlen ausdrücklich diesen Tarif:

  • EWS Schönau 100% Biogas

Das Unternehmen wurde nach dem Super-GAU in Tschernobyl aktiv. Heute decken die genossenschaftlich organisierten EWS mit ihren fünf Tochterunternehmen alle Leistungsbestandteile für eine dezentrale und ökologische Energieversorgung ab – von Energievertrieb, Netzbetrieb und Energiedienstleistungen über den Bau von ökologischen Erzeugungsanlagen und Wärmenetzen bis hin zu Kooperationen.

EWS Schönau 100% Biogas

Das EWS-Biogas kommt aus der Papierfabrik Palm GmbH & Co. KG. Diese stellt aus Altpapier Rohpapier für die Weiterverarbeitung zu Wellpappen und Kartonagen her. Bei der Papieraufbereitung lösen sich aus dem Altpapier Weizenstärke und organische Säuren. Aus biogenen Bestandteilen des Abwassers erzeugen spezielle Bakterien in Biogasreaktoren das Rohbiogas, das weiter aufbereitet und ins Gasnetz eingespeist wird.

Durch den Bezug von Biogas bei diesem Lieferanten stellen die EWS sicher, dass die Gasgewinnung nicht auf Massentierhaltung beruht, dass keine Agrarflächen umgenutzt werden und keinerlei genetisch veränderte Nutzpflanzen zum Einsatz kommen.

Bestenliste: Die besten Ökogas-Anbieter
  1. Biogas aus biogenen Reststoffen - Innovatives Herstellungsverfahren

    Das EWS-Biogas stammt aus einer Altpapierfabrik in der Nähe von Karlsruhe. Das dortig Unternehmen Palm GmbH&Co. KG stellt ausschließlich Papier und Kartonagen aus Altpapier her. „Bei der Papieraufbereitung lösen sich aus dem Altpapier Weizenstärke und organische Säuren und reichern sich im Prozesswasser an. Aus diesen biogenen Bestandteilen des Abwassers erzeugen Bakterienstämme in Biogasreaktoren Rohbiogas. Im Anschluss wird das Rohbiogas auf Erdgasqualität aufbereitet und ins Gasnetz eingespeist.“ Ökologischer geht es wohl kaum. Ich habe gleich eine Order für meine persönliche Energiewende im Wärmesektor in Auftrag gegeben: 100% Biogas der EWS aus besagter Quelle. Das Produkt überzeugt wie auch schon der Ökostrom der EWS somit zu 100%. https://www.ews-schoenau.de/biogas/

** Affiliatelinks auf Utopia