Basteln am Kindergeburtstag: 3 nachhaltige Ideen für jedes Alter

Foto: CC0 / Pixabay / EME

Über eine Bastel-Aktion am Kindergeburtstag werden sich deine kleinen Gäste garantiert freuen. Wir zeigen dir drei nachhaltige Bastel-Ideen für jedes Alter.

Basteln am Kindergeburtstag – am besten nachhaltig

Neben Spielen und Schatzsuchen sind auch Bastel-Aktionen auf Kindergeburtstagen sehr beliebt. Sie macht Spaß und außerdem fertigt jedes Kind sein eigenes Souvenir als Erinnerung an den schönen Tag.

Damit die Kleinen auf dem Kindergeburtstag zusammen basteln können, musst du keine neuen Utensilien im Schreibwarenladen kaufen. In der Natur und im Haushalt findet sich bereits eine Menge an Material, das ihr benutzen könnt. Dadurch bleibt die gemeinsame Bastel-Aktion nicht nur kostengünstig, sondern auch nachhaltig.

1. Bastel-Idee für Kindergeburtstage: Eierkarton-Raupen

Die süßen Eierkarton-Raupen sind einfach und schnell gemacht
Die süßen Eierkarton-Raupen sind einfach und schnell gemacht (Foto: utopia: Enya Unkart)

Für die süßen Eierkarton-Raupen braucht ihr:

  • Eierkartons (für 6 oder für 10 Eier)
  • Farbe
  • eine Schere
  • Streichhölzer
  • Wackelaugen, alte Knöpfe etc. für die Augen
  • Stifte

So bereitest du den Basteltisch vor:

  1. Schneide die Eierkartons längs auseinander, sodass mehrere Raupenkörper entstehen.
  2. Stich in eine der äußeren Ausbuchtungen mit einer Schere vorsichtig zwei kleine Löcher. Dort können die Kinder später die Streichholz-Fühler reinstecken. (Diesen Schritt solltest du machen, bevor die Eierkartons angemalt werden – durch die Farbe können sie aufweichen und schnell reißen)

Nun könnt ihr gemeinsam basteln:

  1. Jedes Kind kann sich jetzt einen Raupenkörper aussuchen und beliebig anmalen.
  2. Zum Schluss kann das Kind der Raupe ein lustiges Gesicht zeichnen oder einen Erwachsenen dafür um Hilfe bitten.
  3. Zum Schluss können die Kinder die Streichhölzer in die Löcher für die Fühler stecken – fertig!

Tipp: Kleine Kreativ-Köpfe können auch mal klecksen – lege deinen Basteltisch deshalb großzügig mit Zeitungspapier aus.

2. Bastel-Idee für Kindergeburtstage: Salzteig-Ketten

Auch hübsche Salzteigketten können deine kleinen Gäste auf dem Kindergeburtstag basteln.
Auch hübsche Salzteigketten können deine kleinen Gäste auf dem Kindergeburtstag basteln. (Foto: Utopia: Enya Unkart)

Für die Salzteig-Ketten braucht ihr:

  • Salzteig (Hier findest du ein einfaches Salzteig-Rezept)
  • kleine hitzebeständige Objekte wie Muscheln, kleine Steine, etc.
  • Farben
  • Schnur

So bereitest du den Basteltisch vor:

  1. Stelle den Salzteig wie in dem verlinkten Rezept her.
  2. Färbe den Teig ein, beispielsweise mit Kurkuma. Alternativ kannst du ihn farblos lassen, damit die Kinder ihn später anmalen können.
  3. Rolle den Salzteig kurz vor dem Beginn der Bastel-Aktion mit einem Nudelholz auf dem Tisch aus. Er sollte circa einen halben Zentimeter dick sein.

Nun können die Kinder mit dem Basteln anfangen:

  1. Nun können sich die Kinder einen Kettenanhänger aus dem Salzteig formen, ausschneiden oder mit Plätzchenformen ausstechen.
  2. Danach können sie eine Muschel oder ein Stein in den Anhänger drücken.
  3. Pass auf, dass alle Anhänge mit einem Loch versehen sind. Benutze dafür zum Beispiel ein Streichholz. Durch dieses Loch wird später die Schnur gezogen.
  4. Backe die Anhänger im Ofen für zwei bis drei Stunden. Lasse die Kinder in dieser Zeit Spiele spielen oder etwas essen.
  5. Sobald die Anhänger abgekühlt sind, können die die Kinder so bemalen. Dafür müssen die Anhänger noch nicht vollkommen trocken sein.
  6. Lasse nun den Salzteig und die Farbe ganz trocknen. Danach können die Kinder Schnüre durch das Loch fädeln und sich ihre neue Kette umhängen.

Achtung: Falls die Anhänger nicht rechtzeitig trocknen, solltest du den Kindern die Schnüre separat mitgeben – andernfalls kann der Teig reißen. Bitte sie, die Schnüre am nächsten Tag durch die Löcher zu fädeln.

3. Bastel-Idee für Kindergeburtstage: Fantasietiere aus Naturmaterialien

Bei Fantasietieren ist der Kreativität der Kinder keine Grenzen gesetzt.
Bei Fantasietieren ist der Kreativität der Kinder keine Grenzen gesetzt. (Foto: Utopia: Enya Unkart )

Um Fantasietiere aus Naturmaterialien zu basteln, braucht ihr:

  • Naturmaterialien wie getrocknete Blätter, kleine stabile Äste, Kiefernzapfen, Eicheln, Kastanien etc.
  • einen guten Bastelkleber (oder selbstgemachten Kleber)
  • Wackelaugen, alte Knöpfe etc. für die Augen
  • Stifte

So bereitest du den Basteltisch vor:

  1. Stelle alle Materialien bereit.

Jetzt kann der Bastelspaß losgehen:

Jedes Kind kann sich nun ein Tier ausdenken und basteln. Das kann zum Beispiel ein Wesen mit Beinen oder Flügeln sein. Alles kann, nichts muss. Selbst drei zusammengeklebte Kastanien können mit einem lustigen Gesicht schon ein tolles, neues Tier werden. Bestimmt werden die Kinder dich mit ihren fantasievollen Neuschöpfungen überraschen. Bei der Umsetzung ihrer Ideen musst du gegebenenfalls etwas helfen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.