Blätterteigstangen: Rezept mit und ohne Käse

Foto: CC0 / Pixabay / Zozz_

Blätterteigstangen sind ein leckeres Fingerfood für eine Feier oder ein schneller Snack zwischendurch. Wir stellen dir ein einfaches Rezept mit Käse sowie eine vegane Variante vor.

Blätterteigstangen mit Käse selber machen: So gelingt es dir

Folgende Zutaten benötigst du für ein Backblech Blätterteigstangen mit Käse:

  • 2 Blätterteigplatten (jeweils 270 g)
  • 400 g Kräuterfrischkäse
  • 500 g Feta
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Sesam

Tipp: Versuche doch mal, Frischkäse selber zu machen. Für das übrige Eiweiß findest du hier Rezept-Ideen: Eiweiß-Rezepte: So kannst du übriges Eiweiß verwerten

Blätterteigstangen mit Käse, sind in kurzer Zeit selbstgemacht: Etwa zehn Minuten benötigst du für die Zubereitung. Bedenke bei deiner Zeitplanung aber, dass die Blätterteigstangen weitere 20 Minuten im Ofen gebacken werden müssen. Wir erklären dir Schritt für Schritt, wie du dabei vorgehst:

  1. Rolle die Blätterteigplatten aus.
  2. Streiche den Kräuterfrischkäse auf eine der beiden Teigplatten.
  3. Würfele den Feta und verteile ihn auf dem Teig.
  4. Heize den Backofen auf 200 Grad vor.
  5. Lege die zweite auf die erste Blätterteigplatte.
  6. Schneide den Blätterteig in Streifen. Diese sollten etwa zwei Zentimeter dick sein.
  7. Drehe die Teigstreifen zu einer Spirale.
  8. Bestreiche die Streifen mit dem Eigelb und verteile den Sesam darauf.
  9. Backe die Blätterteigstangen etwa 20 Minuten auf mittlerer Schiene bei 200 Grad.

Beachte: Blätterteigstangen mit Käse enthalten eine Reihe von tierischen Produkten. Diese solltest du nur in Maßen verzehren. Denn Käse, Milch und Eier stammen oft aus Massentierhaltungsbetrieben, in denen Tiere unter miserablen Bedingungen gehalten werden. Wenn du tierische Produkte kaufst, dann möglichst nur mit Bio-Siegel. Besonders empfehlenswert sind die Siegel der Anbauverbände Demeter, Bioland und Naturland, denn diese arbeiten mit sehr strengen Richtlinien für artgerechtere Tierhaltung.

    Schritt für Schritt zu selbstgemachten veganen Blätterteigstangen

    Vegane Blätterteigstangen kannst du wunderbar mit Paprika füllen.
    Vegane Blätterteigstangen kannst du wunderbar mit Paprika füllen.
    (Foto: CC0 / Pixabay / Nikiko)

    Blätterteigstangen kannst du auch komplett ohne tierische Produkte herstellen. Wir stellen dir eine vegane Variante mit Paprika vor. Diese besteht nur aus regionalen Lebensmitteln, die du alle bei lokalen Anbietern kaufen kannst, zum Beispiel auf dem Wochenmarkt oder einem Bauernhof in deiner Nähe.

    Diese Zutaten dürfen für ein Backblech vegane Blätterteigstangen nicht fehlen:

    Für die Zubereitung deiner veganen Blätterteigstangen solltest du etwa 15 Minuten einplanen. Außerdem müssen sie noch weitere 20 Minuten im Ofen gebacken werden. So gehst du bei der Zubereitung vor:

    1. Schäle die Zwiebel und würfele sie.
    2. Wasche die Paprika und den Thymian und schneide sie klein.
    3. Brate die Zwiebel zusammen mit dem Öl in einer Pfanne an.
    4. Gib die Paprika, den Thymian sowie das Tomatenmark hinzu.
    5. Würze die Paprika-Mischung nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Oregano.
    6. Heize den Backofen auf 200 Grad vor.
    7. Streiche auf eine der beiden Teigplatten die Paprikamischung.
    8. Lege die andere Teigplatten darauf und schneide die Teigplatten in Streifen. Diese sollten etwa zwei Zentimeter breit sein.
    9. Drehe die Teigstreifen zu einzelnen Spiralen.
    10. Backe die Blätterteigstangen etwa 20 Minuten bei 200 Grad im Backofen, bis sie goldbraun geworden sind.

    Weiterlesen auf Utopia.de:

    ** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter: