Brandteig: Einfaches Rezept zum Selbermachen

Foto: CC0 / Pixabay / RitaE

Der Name des Brandteigs leitet sich von seinem Herstellungsprozess ab. Ein Teil der Zutaten wird zuerst abgebrannt, bevor sie zu einem fertigen Teig verarbeitet werden. In wenigen Schritten kannst du ihn selber machen.

Brandteig: Mit fünf Zutaten zum fertigen Teig

Klassischerweise backt man aus Brandteig Eclairs oder Windbeutel. Dabei kannst du ihn auch ebenso gut mit salzigen Zutaten zu einem leckeren Party-Snack zaubern. Folgende Zutaten brauchst du für das Grundrezept:

  • 125 ml Wasser
  • 125 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • 5 Eier

Außerdem dürfen folgende Materialien aus der Küche nicht fehlen:

  • kleiner Topf
  • Rührschüssel
  • Kochlöffel
  • Messwaage
  • Handrührgerät mit Knethaken
  • Backblech mit Backpapier
  • Spritzbeutel

Brandteig selber machen: So funktioniert es

Aus Brandteig lassen sich wunderbare Eclairs zaubern.
Aus Brandteig lassen sich wunderbare Eclairs zaubern. (Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Einen Brandteig kannst du in kurzer Zeit und mit wenigen Schritten selber herstellen. Du solltest allerdings darauf achten, den frischen Teig möglichst direkt zu verarbeiten und im Ofen zu backen. Brandteig kann schnell austrocknen. Er geht dann im Ofen nicht mehr richtig auf.

  1. Gebe die Butter mit dem Wasser und Salz zusammen in einen Kochtopf und erhitze die Zutaten, bis die Butter geschmolzen ist und die Mischung kocht.
  2. Rühre nun das Mehl ein, bis sich der Teig vom Boden des Topfes löst.
  3. Lasse den Teig kurz abkühlen.
  4. Vermische den Teig in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät und führe dabei die einzelnen Eier nacheinander ein, bis ein glatter Teigklumpen entsteht.
  5. Aus dieser Teigmasse kannst du beispielsweise Eclairs oder Windbeutel herstellen. Fülle den Teig dazu in einen Spritzbeutel und drücke den Teig entsprechend in einer Kreis- bzw. Streifenform auf das Backblech.
  6. Zum Schluss kommt das Backblech mit Backpapier in den vorgeheizten Backofen. Bei 200 Grad braucht dein Gebäck zwischen 25 Minuten und 40 Minuten, bis es goldbraun gebacken ist.

Tipp: Du kannst deinen Brandteig sowohl in süßer als auch salziger Form genießen. Bevorzugst du einen salzigen Snack kannst du dem Teig beispielsweise geriebenen Käse hinzufügen. Ein süßes Gebäck schmeckt am besten, wenn du es nach dem Backen mit einer Sahnecreme füllst.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.