Diese Pflanzen eignen sich für den Wintergarten

wintergarten pflanzen
Foto: CC0 / Pixabay / Masson-Wintergarten

Es gibt viele Pflanzen, die sich im Wintergarten wohlfühlen und dort auch während der kalten Jahreszeit gut gedeihen. Eine Auswahl verschiedener Exemplare für unbeheizte und beheizte Wintergärten findest du hier.

Wenn du auf der Suche nach Pflanzen für deinen Wintergarten bist, kannst du aus einem großen Angebot wählen. Wichtig ist, dass du sie nach der Temperatur auswählst, die in deinem Wintergarten vorherrscht: Es gibt Pflanzen, die sich eher für kühle Wintergärten eignen und Pflanzen, denen es in warmen Wintergärten besser gefällt. Im Folgenden zeigen wir dir je vier Pflanzen für beheizte und unbeheizte Wintergärten.

Pflanzen für den unbeheizten Wintergarten

Für die Kamelie ist ein unbeheizter Wintergarten ein gutes Winterquartier.
Für die Kamelie ist ein unbeheizter Wintergarten ein gutes Winterquartier.
(Foto: CC0 / Pixabay / Mammiya)

Wer seinen Wintergarten überhaupt nicht heizt, sollte ihn mit möglichst frostharten Pflanzen bestücken, die im Winter mit sehr niedrigen Temperaturen auskommen. Die folgenden Pflanzen sind eine gute Wahl:

  • Olivenbäume: Einen Olivenbaum solltest du nur gelegentlich gießen. Zwischen den Wassergaben solltest du die Erde trocknen lassen. In den kalten Monaten fühlt er sich im Wintergarten aufgrund seines hohen Lichtbedarfs sehr wohl. Wie du ihn im Winter optimal pflegst, liest du hier: Olivenbaum überwintern: Anleitung und Pflegetipps.
  • Kamelien: Auch die Kamelie ist eine winterharte Blume, die sich in einem unbeheizten, kühlen Wintergarten wohlfühlt. Tipps zur Pflege findest du hier: Kamelie: Pflege- und Pflanz-Tipps für die winterharte Blume.
  • Zwergpalmen: Die Zwergpalme gehört zu den kleinsten winterharten Palmenarten. Ihr Substrat sollte auch im Winter nie ganz austrocknen, Staunässe verträgt sie aber ebenso wenig. Im Winter solltest du die Wassergaben reduzieren.
  • Efeu: Auch Efeu solltest du regelmäßig mit zimmerwarmem Wasser gießen. In den Frühlings- und Sommermonaten kannst du ihn zudem alle zwei Wochen mit etwas Flüssigdünger versorgen. Im Winter kannst du die Düngergabe einstellen oder auf alle acht Wochen minimieren. 

Übrigens: Eine Alternative zum gänzlich unbeheizten Wintergarten ist der frostfreie Wintergarten. Dieser wird minimal beheizt und verfügt dementsprechend auch im Winter über eine Temperatur von mindestens fünf Grad Celsius. Für diese Variante eignen sich beispielsweise Zitronen- und Orangenbäume, Akazien, Yuccapalmen sowie verschiedene Sukkulenten als Wintergarten-Pflanzen.

Pflanzen für den beheizten Wintergarten

Die Bromelie fühlt sich im beheizten Wintergarten wohl.
Die Bromelie fühlt sich im beheizten Wintergarten wohl.
(Foto: CC0 / Pixabay / Chesna)

Wie sein Name bereits verrät, ist es im beheizten Wintergarten ganzjährig warm. Dementsprechend kannst du hier Pflanzen aufstellen, die auch im Winter mit höheren Temperaturen auskommen. Gut geeignet sind dafür die folgenden Arten:

  • Orchideen: Orchideen sind der optimale Kandidat für einen beheizten Wintergarten. Alles zur Pflege liest du hier: Orchideen pflegen: Standort, Schneiden und Gießen.
  • Bananenstauden: Die Bananenstaude benötigt ausreichend Platz im Wintergarten: Sie darf nirgendwo anstoßen, weil dadurch sonst ihre Blätter einreißen könnten. Das Substrat dieser Wintergarten-Pflanze solltest du gut feucht halten, dabei aber keine Staunässe verursachen.
  • Bromelien: Die Bromelie ist eine pflegeleichte Pflanze, die es den Sommer über gern feucht mag. Im Winter solltest du ihr hingegen nur wenig Wasser geben. Tipp: Gieße am besten mit Regenwasser. Kalkhaltiges Leitungswasser hinterlässt unterschöne Flecken auf den Blättern.
  • Flamingoblumen: Die Flamingoblume mag es hell, warm und zugluftgeschützt. Im Wintergarten solltest du der Pflanze einen Platz ohne direkte Sonneneinstrahlung suchen. Auch für sie eignet sich Regenwasser zum Gießen besser als Leitungswasser.

Tipp: Wenn du deinen Wintergarten nicht konstant auf Zimmertemperatur heizen möchtest, kannst du ihn auch nur leicht temperieren und auf etwa 10 Grad Celsius halten. Das gilt für allem vor die Wintermonate. In einem leicht temperierten Wintergarten fühlen sich Pflanzen wie zum Beispiel Drachenbäume, Glücksfedern, Efeututen, Bogenhanf, Schusterpalmen und verschiedene Kakteen wohl.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: