Utopia Image

Fenchel grillen: Ein einfaches Rezept

Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign

Gib Fenchel nicht nur als Tee eine Chance: Fenchel lässt sich auch schnell und einfach grillen. Das bringt Abwechslung auf deinen Rost und das Grillbuffet.

Fenchel zum Grillen vorbereiten

Fenchel roh essen, geht durchaus, doch gegrillter Fenchel schmeckt mindestens genauso gut. Die Röstaromen geben gegrilltem Fenchel einen besonderen Geschmack. Um Fenchel zu grillen, musst du ihn erst vorbereiten:

  1. Entferne die grünen Fenchelstiele. Bewahre sie auf, die Reste kannst du weiterverwenden.
  2. Sollte die erste Schicht des Fenchels bräunlich sein, entferne diese. Ansonsten genügt es, wenn du den Fenchel gründlich wäschst.
  3. Schneide die Fenchelknolle in circa zwei Zentimeter dicke Scheiben.
  4. Zerkleinere nun das Fenchelgrün. 
  5. Pinsle die Fenchel-Scheiben mit Speiseöl ein, damit sie nicht verbrennen. Benutze dafür ein Öl mit einem hohen Rauchpunkt. 
  6. Grille nun jede Seite des Fenchels für circa fünf Minuten. Wende den Fenchel zwischendurch.
  7. Gib das zerkleinerte Fenchelgrün über den gegrillten Fenchel – so schmeckt er noch intensiver.

Aus den Fenchelstielen kannst du beispielsweise einen veganen Dip zubereiten, der sich für gegrillte Kartoffeln eignet. Schneide hierfür die Stiele sehr klein und vermenge sie mit veganem Quark, etwas Salz und Pfeffer sowie Knoblauch und Zitronensaft. So einfach kannst du den kompletten Fenchel verwenden und nichts wird verschwendet.

Fenchel grillen: Marinade mit Honig

Simpel aber lecker: Fenchel mit Zitrone verfeinern.
(Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen)

Wenn du Fenchel grillen möchtest, kannst du ihn zuvor marinieren. Alternativ kannst ihn nach dem Grillen mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die Marinade kann dem gegrillten Fenchel eine neue Geschmacksrichtung verleihen. Egal ob mit Curry, eher mediterran mit Thymian oder scharf mit Chili – zu Fenchel passt (fast) alles. Wenn du Kräuter magst, wir dir diese Marinade mit Honig schmecken:

Zutaten für zwei Knollen marinierten Fenchel:

  • 2 Knollen Fenchel
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Thymian
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 2 Stängel Rosmarin
  • 50 ml Olivenöl
  • 30 ml Essig (z.B. dunkler Balsamico)
  • 1 TL Honig
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung der Marinade:

  1. Putze und schneide den Fenchel, wie oben beschrieben.
  2. Schäle Zwiebel und Knoblauch, wasche die Kräuter.
  3. Schneide die Zwiebel in Ringe, die Knoblauchzehe großzügig in Scheiben.
  4. Nimm eine Schüssel mit Deckel oder einen Teller, den du abdecken kannst. Gib alle Zutaten hinein.
  5. Lege nun die Fenchelscheiben hinein und lasse sie mindestens zwei Stunden in der abgedeckten Schüssel ziehen.

Wichtig ist, dass der Fenchel einige Stunden in der Marinade liegt. So kann das Gemüse die Sauce aufsaugen. Ziehen die Scheiben zu kurz, schmecken sie eher fad und die Kräuter hätten ihren Sinn verfehlt.

Falls du nicht genügend Zeit hast, um den Fenchel zu marinieren, entscheide dich lieber für die einfachere und weniger zeitintensive Variante: Beträufle die Scheiben nach dem Grillen mit Zitronensaft und Olivenöl und würze sie mit Salz und Pfeffer.

Gegrillter Fenchel als Beilage

Gegrillten Fenchel kannst du gut als Beilage essen. Auf Grillpartys werden ohnehin viele verschiedene Gemüsesorten gegrillt – hier macht sich das Gericht gut auf dem Buffet

Wenn du den Fenchel als Hauptgericht reichen möchtest, brauchst du eventuell noch eine sättigende Beilage. Dafür eignen sich zum Beispiel gegrillte Kartoffelspalten und ein leckerer Linsen-Salat

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: