In Kooperation mit:Kooperationslogo

Früchtetee bei Öko-Test: Bedenkliche Pestizide in einigen Tees

Früchtetee im Test: Bedenkliche Pestizide
Fotos: Öko-Test

Früchtetee ist bei Klein und Groß beliebt. Öko-Test hat jetzt 20 Früchtetees auf bedenkliche Inhaltsstoffe untersucht. Die gute Nachricht: 13 Tees haben mit Bestnote abgeschnitten. Bei allen anderen kritisieren die Prüfer:innen Pestizide.

Früchtetee schmeckt fruchtig, süß – und enthält weder Zucker noch Koffein. Das macht ihn zu einem beliebten Getränk für die ganze Familie. Das Verbrauchermagazin Öko-Test hat sich 20 Früchtetees aus Super- und Drogeriemärkten, Discountern, Bio-Läden und Fachgeschäften genauer angesehen und untersucht, ob Rückstände von Pestiziden, das krebserregende Schimmelgift Ochratoxin A oder die Schwermetalle Blei und Cadmium enthalten sind.

Das Ergebnis fällt gemischt aus: Mehr als die Hälfte der Tees schneiden mit „sehr gut“ ab. Alle anderen enthalten Rückstände von Pestiziden. Alarmierend: Zwei Substanzen, die die Tester:innen fanden, sind in der EU gar nicht mehr zugelassen.

Früchtetee im Test: 13 schneiden „sehr gut“ ab

Die Basis der meisten Tees im Test sind Hagebuttenschalen und Hibiskusblüten. Verfeinert wurden die Tees zum Teil mit Apfelstückchen, dunklen Beeren oder der Schale von Zitrusfrüchten. Bei allen Tees im Test handelt es sich um nicht-aromatisierte Früchtetees – bei denen also der Geschmack allein aus dem Eigengeschmack der Früchte stammt. Zwei der Tees werden lose verkauft, die anderen stecken in Teebeuteln.

Die gute Nachricht aus dem Testlabor: 13 Früchtetees bekamen ein „sehr gut“, zwei schnitten mit „gut“ ab. Zu den Tees mit Bestnote zählen unter anderem:

  • Alnatura Milder Früchte Tee, Beutel
  • Meßmer Bio Orange Ingwer Früchtetee, Beutel
  • Rewe Bio Milder Früchtetee, Beutel

Früchtetee bei Öko-Test: Jetzt ePaper kaufen

Testverlierer: Einige Tees fielen wegen Pestizidrückständen durch

Zwei konventionelle Früchtetees fielen mit „ungenügend“ durch:

  • Gut & Günstig Bunter Früchte Tee, Beutel
  • Jeden Tag Hagebutte Hibiskus, Beutel

Die Tester:innen im Labor fanden in den Früchtetees zwei Spritzmittel, die in der EU nicht mehr zugelassen sind: Carbaryl (gilt als krebsverdächtig) und Chlorpyrifos (steht im Verdacht, das Erbgut und die neurologische Entwicklung negativ zu beeinflussen). Beide Insektizide bewertet das Verbrauchermagazin zudem als „besonders bedenklich, da sie sehr giftig sind für nützliche Insekten wie Bienen“.

Zwiebeltee
Eine Tasse Tee tut einfach gut – doch im Früchtetee-Test fand das Labor oft Pestizide. (Foto: CC0 / Pixabay / dungthuyvunguyen)

Die verbotenen Substanzen gelangen über Importe aus Nicht-EU-Ländern in bei uns erhältliche Lebensmittel. Öko-Test kritisiert die problematischen Doppelstandards bei der Zulassung.

Früchtetee-Test: Glyphosat in mehreren Tees nachgewiesen

Neben Carbaryl und Chlorpyrifos hat das Labor weitere Pestizidrückstände in Früchtetees gefunden: So zum Beispiel das besonders umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat. Drei Früchtetees im Test enthielten zu hohe Glyphosatrückstände, zum Beispiel King’s Crown Früchtetee Milde Hagebutte, Beutel (Gesamturteil: „ausreichend“).

Glyphosat ist das am häufigsten eingesetzte Pestizid weltweit. Auch in Deutschland wird es laut BUND auf 40 Prozent der Ackerflächen eingesetzt. Es gilt als sogenanntes Breitbandherbizid, d.h. es vernichtet jede Pflanze, es sei denn sie wurde gentechnisch so verändert, dass sie resistent gegen den Wirkstoff ist. Das Unkrautvernichtungsmittel steht im Verdacht, das Hormonsystem zu beeinflussen und so möglicherweise die Fortpflanzungsfähigkeit zu beeinträchtigen. Zudem gibt es Hinweise darauf, dass Glyphosat ungeborene Kinder schädigen und zu Missbildungen führen können. Glyphosat steht darüber hinaus seit Jahren im Verdacht, Krebs auslösen zu können.

In vier konventionellen Früchtetees (z.B. in Teekanne Früchte-Mischung, Beutel, Gesamturteil: „befriedigend“) fand das Labor zudem Cypermethrin – eine Substanz, die für Bienen schädlich ist und Gewässer gefährdet.

Früchtetee bei Öko-Test: Jetzt ePaper kaufen

Fazit: Bio-Tee ist besser!

Das Fazit der Tester:innen: „Lebensmittel aus kontrolliert biologischem Anbau sind in der Regel die bessere Wahl.“ Alle Bio-Tees im Test schnitten mit „sehr gut“ oder „gut“ ab. Wer gerne Früchtetee trinkt, sollte also am besten ein Bio-Produkt wählenoder den Tee selber machen.

Pflanzengift im Tee: auch bei anderen Sorten ein Problem

Öko-Test hat im Herbst 2021 Kräuterteemischungen überprüft – und dabei ebenfalls Pflanzengifte gefunden. Mehr dazu erfährst du im Artikel: 50 Kräutertees bei Öko-Test: In vielen stecken Pestizide und Pflanzengifte

Alle Details zum Thema Früchtetee bei Öko-Test findest du in Ausgabe 03/2022 von Öko-Test sowie online auf oekotest.de.

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: