Haltbarkeit von Tofu: So lange hält er

Foto: CC0 / Pixabay / 621hjmit

Ungeöffnet hat Tofu eine recht lange Haltbarkeit. Wenn die Packung geöffnet ist, ist es jedoch oftmals schwer einzuschätzen, ob er noch genießbar ist. Wie erklären dir, wie lange Tofu haltbar ist.

Bei Tofu handelt es sich um ein aus Soja bestehendes eiweißreiches Nahrungsmittel, das vor allem bei Veganer:innen und Vegetarier:innen beliebt ist. Tofu kannst du vielseitig in allerlei Gerichten einsetzen und mit Marinaden und Gewürzen ganz nach Belieben Geschmack verleihen.

Ein typischer Kritikpunkt an Sojaprodukten wie Tofu ist, dass die Sojabohnen aus Regenwald-Regionen kommen. Insbesondere Bio-Tofu besteht jedoch meistens aus europäischen, teilweise sogar aus deutschen Sojabohnen. Lies bei Utopia mehr dazu, wie du dich vegan regional ernähren kannst. Durch die geringeren Transportwege kannst du CO2-Emissionen einsparen und somit deinen ökologischen Fußabdruck verkleinern. Tipp: Du kannst auch Tofu selber machen.

Wir empfehlen dir, auch aus anderen Gründen Tofu in Bio-Qualität zu kaufen. Bio-Siegel wie Bioland, Demeter oder Naturland stehen für bestimmte Standards in Anbau und Produktion, beispielsweise erlauben sie keine chemisch-synthetischen Pestizide.

Die wichtigsten Zahlen zur Haltbarkeit von Tofu

Ungeöffneter Tofu ist lange haltbar.
Ungeöffneter Tofu ist lange haltbar.
(Foto: CC0 / Pixabay / waichi2021)

Tofu ist meistens in Vakuum verpackt. Dadurch ist er besonders lange haltbar. Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) gibt dir die Haltbarkeit des Tofus an. Bei richtiger Aufbewahrung ist Tofu jedoch noch lange darüber hinaus haltbar. Ein Langzeittest der Umweltschutzorganisation Greenpeace zeigte, dass Tofu bis zu sechs Monate nach Ablauf des MHD noch genießbar ist.

Geöffnet ist Tofu im Kühlschrank zwei bis drei Tage haltbar. Du kannst die Haltbarkeit von Tofu verlängern, wenn du ihn richtig aufbewahrst:

  • Bewahre ungeöffneten Tofu stets kühl auf. Eine Ausnahme ist sind Sorten, die bei der Herstellung gefriergetrocknet wurden und sich dadurch auch bei Zimmertemperatur lagern lassen. Als Richtlinie gilt: Wenn der Tofu beim Einkauf bereits gekühlt ist, solltest du ihn auch im Kühlschrank aufbewahren.
  • Gib geöffneten Tofu in einen luftdichten Behälter (zum Beispiel eine Box oder ein Schraubglas) und stelle ihn in den Kühlschrank. Optimal ist es, wenn du etwas Wasser hinzugibst. Der Tofu sollte mindestens bis zur Hälfte bedeckt sein.
  • Wenn du Tofu einfrierst, kannst du die Haltbarkeit um bis zu sechs Monate verlängern – egal, ob noch ungeöffnet oder geöffnet.

Haltbarkeit von Tofu: Woran erkennst du, dass Tofu noch gut ist?

Wenn Tofu nicht mehr haltbar ist, merkst du das vor allem am Geruch.
Wenn Tofu nicht mehr haltbar ist, merkst du das vor allem am Geruch.
(Foto: CC0 / Pixabay / allybally4b)

Ein erster Anhaltspunkt für die Haltbarkeit von Tofu ist das MHD. Wie erwähnt, hält Tofu ungeöffnet jedoch weit darüber hinaus.

Bist du dir unsicher, ob dein Tofu noch genießbar ist? Wenn diese Faktoren zutreffen, solltest du den Tofu lieber nicht mehr essen:

  • Aussehen: schmierig, irgendwann Schimmel
  • Geruch und Geschmack: säuerlich oder bitter

Insbesondere der Geruch von verdorbenem Tofu kann sehr streng werden.

Ist die Packung noch zu, weist Folgendes zusätzlich auf nicht mehr genießbaren Tofu hin: 

  • Packung ist aufgebläht
  • Salzlake, in der Tofu liegt, ist sämig oder bröckelig

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: