3 Räuchertofu-Rezepte: So bereitest du ihn zu

Foto: CC0 / Pixabay / Martin-Staffa

Diese Räuchertofu-Rezepte sind nicht nur gesund sondern ganz besonders lecker. Räuchertofu lässt sich sehr vielfältig zubereiten. Die verschiedenen Basis-Rezepte kannst du je nach Saison einfach abwandeln.

Diese Räuchertofu-Rezepte bringen Vielfalt in die vegane Küche. Gerade Räuchertofu eignet sich besonders gut als Ersatz für Fleisch, weil er etwas fester ist als der klassische Tofu. Du kannst ihn sehr gut in Würfeln schneiden und braten, da er seine Form behält.

Geräucherter Tofu hat durch das Räuchern etwas mehr Eigengeschmack als Naturtofu, aber dennoch solltest du auch geräucherten Tofu lieber marinieren, bevor du ihn weiter verarbeitest. Räuchertofu zuzubereiten ist wirklich einfach und du erhältst schmackhafte vegane Gerichte.

Rezept für Räuchertofu-Pfanne

Die Räuchertofu-Pfanne schmeckt besonders mit saisonalem Gemüse.
Die Räuchertofu-Pfanne schmeckt besonders mit saisonalem Gemüse.
(Foto: CC0 / Pixabay / kalhh)

Mit seiner festen Konsistenz eignet sich Räuchertofu sehr gut für eine schnelle Pfanne mit saisonalem Gemüse.

Zutaten für vier Portionen Räuchertofu-Pfanne:

  • 1 Packung Räuchertofu
  • Sojasoße
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 500 g gemischtes saisonales Gemüse (beispielsweise Karotten, Champignons, Erbsen, Paprika, Mais oder Zucchini)
  • Kräutersalz

Bereite für das Räuchertofu-Rezept zuerst die geräucherten Tofuwürfel zu:

  1. Schneide den Räuchertofu in Würfel und gib diese in einen kleinen Topf oder eine Glasform mit Deckel.
  2. Mariniere die Tofuwürfel mit Sojasoße und etwas Salz. Stell das Gefäß für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank.
  3. Erhitze zwei Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne.
  4. Brate die Tofuwürfel in der Pfanne, bis sie knusprig sind.
  5. Lass das Öl in der Pfanne, wenn du den Tofu heraus nimmst. Stell die Tofuwürfel zur Seite.

Bereite nun die Gemüsepfanne zu:

  1. Wasche und putze das Gemüse.
  2. Schneide das Gemüse je nach Sorte in Stücke.
  3. Gib einen weiteren Esslöffel Öl in die Pfanne, in der du vorhin den geräucherten Tofu gebraten hast.
  4. Gib das Gemüse in die Pfanne und bestreue es mit etwas Kräutersalz.
  5. Brate das Gemüse bei mittlerer Temperatur, bis es gar ist.
  6. Vermenge das gebratene Gemüse vorsichtig mit den Tofuwürfeln und lass es für weitere fünf Minuten auf niedrigster Stufe durchziehen.

Das passt zum Räuchertofu-Rezept: Serviere die Räuchertofu-Pfanne mit Petersilien-Kartoffeln oder Reis. Tipp: Wenn du gekochte Kartoffeln vom Vortag hast, kannst du die Kartoffeln direkt mit dem Gemüse in der Pfanne braten.

Rezept für bunten Salat mit gebratenen Räuchertofu-Würfeln

Räuchertofu Rezepte lassen sich vielfältig variieren.
Räuchertofu Rezepte lassen sich vielfältig variieren.
(Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen)

Du kannst aus jedem Salat eine gehaltvolle Hauptspeise machen, indem du ihn mit gebratenen Räuchertofu-Würfeln bestreust. Lasse den marinierten Tofu für das Räuchertofu-Rezept am besten für mehrere Stunden durchziehen, damit er noch mehr Geschmack erhält.

Zutaten für zwei Portionen Räuchertofu-Salat:

  • 1 Packung Räuchertofu
  • Sojasoße
  • 1 Prise Salz
  • 150 g braune Champignons
  • 2 EL Olivenöl
  • Kräutersalz
  • 3 bunte Paprika
  • 200 g Feldsalat
  • 2 EL dunkler Balsamessig
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • 1 EL Sonnenblumenkerne

Zubereitung des Räuchertofu-Salats:

  1. Schneide den Räuchertofu in Würfel und gib diese in einen kleinen Topf oder eine Glasform mit Deckel.
  2. Mariniere die Tofuwürfel mit Sojassoße und etwas Salz. Stell das Gefäß für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank.
  3. Wenn du den Salat zubereitest, beginne mit den Champignons. Putze die Champignons, schneide sie in Viertel und brate diese in zwei Esslöffeln Olivenöl, bis sie gar sind. Bestreue die Champignons mit etwas Kräutersalz, während du sie brätst.
  4. Lass das Öl in der Pfanne, wenn du die Champignons herausnimmst. Stell die Champignons zur Seite, damit sie abkühlen können.
  5. Falls zu wenig Öl übrig ist, gib noch einen weiteren Esslöffel Olivenöl dazu.
  6. Brate nun die marinierten Tofuwürfel knusprig braun.
  7. Lass die Tofuwürfel auskühlen, während du den Salat vorbereitest.
  8. Putze und wasche den Feldsalat und teile ihn auf zwei Salatschalen auf.
  9. Wasche die bunten Paprika und entferne den Strunk. Schneide die Paprika in Stücke und verteile die Stücke ebenfalls in den beiden Salatschalen.
  10. Vermenge die Champignons mit den gebratenen Tofuwürfeln und gib sie über den Salat.
  11. Fülle den Balsamessig, das Öl und das Salz in ein Glas. Verrühre die Marinade gut und verteile sie gleichmäßig auf den beiden Salatschüsseln.
  12. Bestreue den Salat mit den Sonnenblumenkernen. Tipp: Wenn du die Sonnenblumenkerne röstest, schmeckt der Salat noch würziger.

Bereite dieses Räuchertofu-Rezept ausschließlich mit saisonalen Zutaten in Bio-Qualität und mt regionalen Produkten zu. Je kürzer die Transportwege, desto besser ist die CO2-Bilanz. Verwende beliebige andere Blattsalate oder Gemüsesorten für den bunten Salat mit Räuchertofu, ganz nach deinem Geschmack. Welches Gemüse gerade Saison hat, erfährst du im Saisonkalender von Utopia.

Rezept für Räuchertofu-Gulasch

Räuchertofugulasch ist eine würzige und sättigende Mahlzeit.
Räuchertofugulasch ist eine würzige und sättigende Mahlzeit.
(Foto: CC0 / Pixabay / kalhh)

Das Räuchertofu-Gulasch nach ungarischer Art bereitest du in rund einer halben Stunde zu.

Zutaten für vier Portionen des Räuchertofu-Rezepts:

  • 2 – 3 Gemüsezwiebeln
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Packung Räuchertofu
  • 2 rote Paprika
  • 3 Karotten
  • 150 g braune Champignons
  • 1 TL Paprikapulver
  • 500 ml Wasser oder Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Tomatenmark

So bereitest du Räuchertofu-Gulasch zu:

  1. Schäle und schneide die Zwiebeln in grobe Würfel.
  2. Wasche die beiden Paprika und entferne den Strunk. Schneide den Paprika in grobe Stücke.
  3. Schäle die Karotten und schneide sie in Räder oder grobe Würfeln.
  4. Putze die Champignons und halbiere sie.
  5. Schneide den geräucherten Tofu in Würfel.
  6. Erwärme das Olivenöl in einem Topf und gib die Zwiebelstücke dazu.
  7. Brate die Zwiebeln auf mittlerer Stufe. Rühre dabei ständig um, damit sie nicht zu stark bräunen. Achtung: Brate die Zwiebeln nur glasig an für das Gulasch, das macht die Soße sämig.
  8. Sobald die Zwiebeln glasig sind, kannst du das restliche Gemüse hinzufügen.
  9. Brate das Gemüse für weitere drei bis vier Minuten bevor du auch den Räuchertofu hinzufügst.
  10. Gib zuletzt das Paprikapulver hinzu und lösche die Pfanne sofort mit dem Wasser oder der Gemüsebrühe ab.
  11. Würze das Räuchertofu-Gulasch mit Salz und Pfeffer und lass es für rund 15 bis 20 Minuten köcheln.

Serviere dieses Räuchertofu-Rezept mit Salzkartoffeln, veganen Spätzle oder Bandnudeln.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: