Kalte Gurkensuppe: ein Rezept für den Sommer

Foto: CC0 / Pixabay / voltamax

Kalte Gurkensuppe ist eine lecker-leichte Abwechslung für die heißen Sommermonate. Wir stellen dir ein Rezept für die erfrischende Suppe vor.

Frische Gurken erhältst du von Juni bis September.
Frische Gurken erhältst du von Juni bis September.
(Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Von Juni bis September haben Gurken in Deutschland Saison. Du erhältst sie dann aus regionalem Anbau: Kaufe sie entweder auf dem Wochenmarkt oder ernte sie frisch aus deinem eigenen Garten. Wir empfehlen dir zudem, Gurken in Bio-Qualität zu kaufen. Diese wurden nicht mit chemischen Pestiziden behandelt.

Da Gurken zu etwa 95 Prozent aus Wasser bestehen, sind sie besonders im Sommer eine angenehme Erfrischung. Ob als Schmorgurken, Gurkensalat oder eingelegte Salzgurken – das Gemüse ist vielseitig und schmeckt immer. Auch als kalte Gurkensuppe kannst du es zubereiten.

Die Suppe ist wohltuend kühl und versorgt dich an heißen Tagen mit Flüssigkeit. Wenn du magst, garniere sie mit Brotcroutons, Radieschenscheiben oder gerösteten Sonnenblumenkernen.

Kalte Gurkensuppe: So gelingt sie dir

Würfle die geschälten Salatgurken.
Würfle die geschälten Salatgurken.
(Foto: CC0 / Pixabay / ncJourney)

Um vier Personen mit kalter Gurkensuppe zu verköstigen, brauchst du folgende Zutaten:

Um die kalte Gurkensuppe zuzubereiten benötigst du etwa 20 Minuten. Anschließend sollte die Suppe aber noch 30 bis 60 Minuten lang ziehen. So funktioniert’s:

  1. Schäle die Salatgurken und schneide sie in Würfel.
  2. Schäle sowohl die Zwiebel als auch die Knoblauchzehen und schneide beides klein.
  3. Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne und schwitze Zwiebel und Knoblauch etwa fünf Minuten darin an.
  4. Gib die Gurken zusammen mit Zwiebel und Knoblauch, Gemüsebrühe, (Pflanzen-)Joghurt und Zitronensaft in ein hohes Gefäß.
  5. Püriere das Ganze nun mit einem Pürierstab, bis die Suppe die von dir gewünschte Konsistenz hat. Alternativ kannst du auch einen Standmixer nutzen.
  6. Wasche den Dill und hacke ihn mit einem scharfen Messer. Schmecke die kalte Gurkensuppe mit Dill, Salz und Pfeffer ab.
  7. Die Suppe ist nun fertig, sie sollte aber noch mindestens 30 bis 60 Minuten kühl stehen, um durchzuziehen.
  8. Wenn du magst, garniere die Suppe mit ein paar Gurkenwürfeln und etwas Dill.

Tipp: Anstelle von Dill schmeckt frische Minze auch sehr lecker in der kalten Gurkensuppe. Isst du gerne scharf, dann ergänze einfach Cayennepfeffer oder eine gehackte Chilischote.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.