Kürbisgemüse: Leckeres Rezept und Variationsmöglichkeiten

Foto: CC0 / Pixabay / RitaE

Die folgenden Rezepte zeigen dir leckere Varianten für Kürbisgemüse. Das Gemüse ist im Handumdrehen zubereitet und bringt Farbe in die Herbstküche.

Die Kürbissaison ist einfach toll. Du kannst Kürbisse aus dem eigenen Garten ernten oder regional auf dem Markt kaufen und allerlei leckere Dinge daraus zaubern – von Kürbissuppe über Kürbismarmelade bis hin zu Kürbis-Chutney. Eine weitere, besonders leckere und unkomplizierte Variante ist Kürbisgemüse. Wir verraten dir ein einfaches Rezept und stellen dir zwei weitere Variationen des Klassikers vor.

Kürbisgemüse ist eine köstliche Beilage zu Pasta, Reis oder Kartoffeln. Doch auch mit einer Scheibe frischem Bauernbrot schmeckt das herbstliche Gemüsegericht. Wir empfehlen dir, für die Rezepte möglichst auf regionale Zutaten in Bio-Qualität zurückzugreifen: Der Weg regionaler Lebensmittel in den Handel ist wesentlich kürzer; somit muss weniger CO2 ausgestoßen werden. Außerdem werden Bio-Lebensmittel schonender angebaut als konventionelle – und nicht mit chemischen Pestiziden behandelt. Da einige Zutaten mit Schale verwendet werden, ist das besonders wichtig.

Kürbisgemüse: Die Zutaten

Wenn du willst, kannst du dein Lieblingsgemüse mit ins Kürbisgemüse mischen.
Wenn du willst, kannst du dein Lieblingsgemüse mit ins Kürbisgemüse mischen.
(Foto: CC0 / Pixabay / silbiagv)

Für vier Portionen Kürbisgemüse benötigst du folgende Zutaten:

Kürbisgemüse ist einfach zubereitet – du benötigst für dieses Rezept etwa 30 Minuten.

  1. Wasche den Kürbis und die Karotten.
  2. Entferne die Kürbiskerne mithilfe eines großen Löffels. Schneide die Enden der Karotten mit einem Messer ab.
  3. Schneide den Kürbis und die Karotten in mundgerechte Würfel.
  4. Schäle die Zwiebel und die Knoblauchzehe.
  5. Hacke den Knoblauch fein und schneide die Zwiebel in Würfel.
  6. Erhitze das Pflanzenöl in einer Pfanne. Brate die Zwiebel darin glasig an.
  7. Gib den Kürbis, die Karotte und den Knoblauch zur Zwiebel. Brate das Ganze weitere drei Minuten an.
  8. Lösche das Kürbisgemüse mit Gemüsebrühe ab.
  9. Lass das Gemüse etwa zehn Minuten bei reduzierter Hitze köcheln.
  10. Reibe in der Zwischenzeit den Ingwer und presse die Zitrone aus.
  11. Würze das Kürbisgemüse einige Minuten vor Ende der Garzeit mit Ingwer, Zitronensaft, Salz und Pfeffer.

Mediterranes Kürbisgemüse

Butternut-Kürbis schmeckt wunderbar zart.
Butternut-Kürbis schmeckt wunderbar zart.
(Foto: CC0 / Pixabay / JoBanana)

Mediterranes Kürbisgemüse verfeinerst du mit getrockneten Tomaten, Rosmarin, Thymian und Oregano. Für vier Portionen benötigst du folgende Zutaten:

  • 1 Butternut-Kürbis
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 4 getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
  • 1 Zitrone
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Oregano
  • Salz
  • Pfeffer
  • 5 EL Olivenöl

Für dieses Rezept brauchst du etwa 45 Minuten Zubereitungszeit. So bereitest du mediterranes Kürbisgemüse zu:

  1. Schäle und entkerne den Kürbis. Schneide ihn anschließend in mundgerechte Würfel.
  2. Schäle die Knoblauchzehe und die Zwiebel.
  3. Hacke den Knoblauch und schneide die Zwiebel in Ringe.
  4. Lass die Tomaten abtropfen, schneide sie in Würfel und verteile sie ebenfalls auf dem Backblech.
  5. Presse die Zitrone aus.
  6. Wasche die Kräuter, schüttle sie vorsichtig trocken und entferne die Blättchen vom Stiel. Hacke sie grob mit einem scharfen Messer.
  7. Vermenge Knoblauch, Zitronensaft, die Kräuter sowie Salz und Pfeffer mit dem Olivenöl.
  8. Vermenge das Gemüse mit der Öl-Marinade.
  9. Verteile das Ganze auf einem Backblech und lass es bei 180 Grad Ober- / Unterhitze etwa 30 Minuten lang backen.

Kürbisgemüse mit Apfel

Apfel und Kürbis harmonieren wunderbar miteinander.
Apfel und Kürbis harmonieren wunderbar miteinander.
(Foto: CC0 / Pixabay / FixiPixi_deluxe)

Dieses Herbstgericht ergibt etwa vier Portionen und ist in 30 Minuten zubereitet. Du benötigst folgende Zutaten:

  • 800 g Kürbisfleisch
  • 1 Apfel
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 1 daumennagelgroßes Ingwerstück
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Limette
  • 1 TL Rohrzucker
  • Salz
  • Pfeffer

So bereitest du das Kürbisgemüse zu:

  1. Wasche und entkerne den Kürbis und den Apfel. Entferne die Schale, wenn du möchtest.
  2. Schneide Apfel und Kürbis in feine Würfel.
  3. Wasche die Petersilie, schüttle sie vorsichtig trocken und hacke sie anschließend mit einem scharfen Messer.
  4. Schäle die Zwiebel und den Ingwer. Schneide beides in feine Würfel.
  5. Erhitze in einer Pfanne das Olivenöl und schwitze die Zwiebel und den Ingwer darin an.
  6. Gib Kürbis und Apfel in die Pfanne und brate beides für fünf Minuten mit an.
  7. Presse die Limette aus und gib den Limettensaft zum Gemüse.
  8. Füge den Zucker hinzu.
  9. Setze den Deckel auf die Pfanne und reduziere die Hitze. Lass das Ganze etwa 15 Minuten lang köcheln. Rühre dabei gelegentlich um.
  10. Schmecke das Kürbisgemüse mit Salz und Pfeffer ab und hebe die Petersilie unter.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: