Milbenspray: Selbst gemacht in 3 Minuten mit 3 Zutaten

Foto: CC0 / Pixabay / JayMantri

Mit selbst gemachtem Milbenspray kannst du effektiv und umweltfreundlich gegen Hausstaubmilben im Bett und auf Polstern vorgehen. Wir zeigen dir, wie du das Spray aus nur drei Zutaten herstellst.

Hausstaubmilben gibt es leider überall, wo auch Menschen sind. Die winzigen Spinnentiere ernähren sich vor allem von Schimmelpilzen und Hautschuppen und fühlen sich in Matratzen, Decken und Polstern besonders wohl. Allergiker reagieren auf den Kot der Milben unter anderem mit juckenden Augen und laufender Nase.

Mit einem guten Milbenspray kannst du es den kleinen Tierchen etwas schwerer machen. Wir zeigen dir, wie du ein solches aus nur drei natürlichen Zutaten selber herstellen kannst: Neemöl, Lavendelöl und Alkohol. Im Vergleich zu einem gekauften Milbenspray sparst du so Geld und vermeidest Verpackungsmüll. Außerdem sind bei Ökotest alle im Laden erhältlichen Milbensprays durchgefallen – unter anderem wegen gesundheitsschädlicher Inhaltsstoffe.

Milbenspray selber machen: Zutaten

Für das Milbenspray brauchst du nur drei Zutaten.
Für das Milbenspray brauchst du nur drei Zutaten. (Foto: CC0 / Pixabay / HBILICE)

Für ein kleines Fläschen Milbenspray brauchst du folgende Zutaten:

  • 20 ml Neemöl-Fluid oder Neemöl: Verwende nach Möglichkeit Neemöl-Fluid, da sich das Neemöl in dieser Form mit Wasser verbinden kann.
  • 20 Tropfen ätherisches Lavendelöl: Achte beim Kauf darauf, dass es sich um naturreines oder natürliches ätherisches Öl handelt.
  • 150 ml kosmetisches Basiswasser: Dieses besteht in der Regel aus 95 Prozent Alkohol sowie Panthenol und Parfüm. Zu kaufen gibt es kosmetisches Basiswasser in einigen Apotheken, Drogerien und im Internet. Alternativ kannst du auch reinen Alkohol verwenden.

Die Wirksamkeit des Milbensprays basiert auf dem Neemöl: Es enthält den Stoff Azadirachtin, der die Milben in ihrer Entwicklung hemmen kann. Die erwachsenen Tierchen werden dadurch zwar nicht getötet, jedoch kann das Mittel ihre Fruchtbarkeit einschränken. Wenn du es regelmäßig anwendest, kannst du so die Population der Milben dezimieren. Den allergenen Kot entfernt das Spray aber nicht. Eine In-vitro-Studie aus dem Jahr 2016 deutet darauf hin, dass auch Lavendelöl die Wirksamkeit gegen Milben unterstützen kann. Allerdings bezieht sie sich dabei auf eine spezielle Milbenart, die Krätzemilbe.

Alternatives Milbenspray: Solltest du kein Neemöl zur Hand haben, kannst du stattdessen auch ätherisches Teebaumöl und / oder Nelkenöl verwenden. Die Studie von 2016 hat gezeigt, dass dies die wirksamsten ätherischen Öle gegen Milben sind. In der Studie wurden die ätherischen Öle allerdings an Grabmilben getestet, einer anderen Milbenart.

Milbenspray herstellen und anwenden

Sprühe mit dem Milbenspray regelmäßig Bettzeug und Matratze ein.
Sprühe mit dem Milbenspray regelmäßig Bettzeug und Matratze ein. (Foto: CC0 / Pixabay / LUM3N)

Das Milbenspray kannst du ganz einfach herstellen:

  1. Gib das Neemöl-Fluid mit dem ätherischen Lavendelöl zusammen in kleines Sprühfläschchen. Verschließe das Fläschchen und schüttele es kräftig.
  2. Füge auch das kosmetische Basiswasser bzw. den reinen Alkohol hinzu. Verschließe die Sprühflasche wieder und schüttele sie nochmal kräftig durch.

Beachte folgende Punkte bei der Anwendung des Milbensprays:

  • Schüttle die Flasche noch einmal, bevor du das Milbenspray verwendest.
  • Sprühe mit dem Spray sowohl Bettdecken, Kissen als auch die Matratze ein. Ebenfalls geeignet ist das Milbenspray für Polstermöbel wie Sofas und Sessel.
  • Um einen akuten Milbenbefall effektiv zu bekämpfen, solltest du das Milbenspray zwei- bis dreimal täglich über einen Zeitraum von acht bis zehn Tagen anwenden.
  • Anschließend kannst du das Spray circa alle zwei bis vier Wochen anwenden.
  • Beachte zudem unsere Tipps im nächsten Abschnitt. Nur so kannst du wirksam gegen den Milbenbefall vorgehen.

Milben wirksam bekämpfen: Wichtige Tipps

Eine Milbe unter dem Mikroskop.
Eine Milbe unter dem Mikroskop. (Foto: CC0 / Pixabay / WikiImages)

Das selbstgemachte Milbenspray kannst du als unterstützende Maßnahme bei einem akuten Milbenbefall oder auch zur Vorbeugung bei einer neuen Matratze anwenden. Wirklich effektiv kannst du gegen Milben aber nur vorgehen, wenn du dabei folgende Hinweise beachtest:

  1. Mindestens alle zwei Wochen solltest du Kissen-, Decken- und Matratzenbezug waschen. In größeren Abständen gehören zudem auch Kopfkissen und Decken in die Waschmaschine. Nutze dazu den Waschgang bei 60 Grad, um die Hausstaubmilben abzutöten.
  2. Lüfte dein Bett und dein Schlafzimmer täglich: Am besten solltest du dein Bettzeug direkt morgens nach dem Aufstehen an der Luft ausschütteln und lüften.
  3. Eine Tagdecke sieht zwar schön aus, ist aber kontraproduktiv: Die Hausstaubmilben fühlen sich besonders wohl, wenn es warm und feucht ist. Besser ist also, die Matratze aufgedeckt zu lassen.
  4. Halte auch die übrige Wohnung sauber und möglichst staubfrei: Regelmäßiges Staubsaugen und Staubwischen beugen Hausstaubmilben effektiv vor.

Tipp: In unserem Spezial-Artikel zum Thema erklären wir dir alle Details und weitere Maßnahmen gegen Milben im Bett.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: