Mohn-Zopf: Einfaches Rezept für das Hefegebäck

Foto: CC0 / Pixabay / 777546

Wenn du gerne Mohn-Zopf isst, bist du hier genau richtig: Mach ihn doch einfach mal selber. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept inklusive Schritt-für-Schritt-Anleitung für das beliebte Gebäck.

Mohn-Zopf: Diese Zutaten brauchst du dafür

Nicht jede(r) mag es, mit Hefeteig zu backen, denn dabei kann schnell etwas schiefgehen. Trotzdem solltest du dich unbedingt einmal an diesen leckeren Mohn-Zopf trauen – mit dem folgenden Rezept gelingt er dir ganz einfach.

Und diese Zutaten brauchst du dafür:

Für den Hefeteig:

  • 500 g Mehl (Type 550) plus etwas mehr für das Blech
  • 20 g Frischhefe
  • 60 g Zucker
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 70 g zimmerwarme Butter plus etwas mehr für das Blech
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz 
  • ggf. 1 TL Vanilleextrakt

Für die Füllung:

  • 200 ml Milch
  • 200 g gemahlenen Mohn
  • 75 g Zucker, weiß oder braun
  • 2 bis 3 EL zimmerwarme Butter

Wir empfehlen dir, deinen Mohn-Zopf mit Zutaten in Bio-Qualität zuzubereiten. Kaufe Lebensmittel immer aus ökologischem Anbau und von regionalen Anbietern. Je kürzer die Transportwege, desto besser ist die CO2-Bilanz. Bio-Lebensmittel sind außerdem nicht pestizidbelastet. 

Mohn-Zopf selber machen: Einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung

Ganz wichtig beim Mohn-Zopf: Den Teig gründlich kneten!
Ganz wichtig beim Mohn-Zopf: Den Teig gründlich kneten!
(Foto: CC0 / Pixabay / krzys16)

Ein wenig Fingerspitzengefühl brauchst du schon, um einen Mohn-Zopf zuzubereiten. Wenn du dich an die folgenden Schritte hältst, sollte dabei jedoch nichts schiefgehen:

  1. Siebe das Mehl in eine große Schüssel. 
  2. Löse die Frischhefe zusammen mit 60 Gramm Zucker in 250 Millilitern lauwarmer Milch auf. Füge diese Mischung dann zum Mehl hinzu.
  3. Gib außerdem 70 Gramm zimmerwarme Butter, das Ei sowie das Eigelb, das Salz und den Vanilleextrakt mit in die Schüssel.
  4. Knete den Hefeteig gut durch. Nutze dafür entweder deine Hände, einen Handmixer mit Knethaken oder eine Küchenmaschine. Der Teig sollte am Ende weich und leicht klebrig sein.
  5. Decke die Schüssel mit einem Tuch ab und lass den Teig an einem warmem Ort für eine Stunde gehen. Bereite währenddessen die Mohnfüllung zu.
  6. Gib dazu die restliche Milch in einen Topf und lass sie einmal aufkochen. Füge den gemahlenen Mohn, den übrigen Zucker und die restliche Butter hinzu und verrühre alles gut miteinander.
  7. Lass das Gemisch noch einmal aufkochen und dann unter ständigem Rühren für wenige Minuten köcheln. Lass die Mohnfüllung abkühlen.
  8. Stäube etwas Mehl auf deine Arbeitsfläche und knete den Hefeteig noch einmal kurz durch. Rolle ihn möglichst rechteckig aus. Die Maße sollten ungefähr 40 mal 30 Zentimeter betragen. 
  9. Verstreiche die Mohnmasse mit einem Löffel gleichmäßig auf dem Teig. Rolle den Teig von der langen Seite her eng auf. Halbiere ihn mit einem scharfen Messer der Länge nach und verflechte die beiden Hälften miteinander. Am Ende soll das Ganze aussehen wie ein Zopf. 
  10. Fette und bemehle ein Backblech und lege den Mohn-Zopf darauf.
  11. Decke das Blech mit einem Tuch ab und lasse den Mohn-Zopf noch einmal für eine halbe Stunde gehen.
  12. Backe den Mohn-Zopf dann für eine Dreiviertelstunde bei etwa 175 Grad Celsius Ober-/Unterhitze. Abkühlen lassen und genießen!

Tipp: Du kannst deinen Mohn-Zopf zusätzlich mit etwas Zuckerguss verfeinern. Verrühre dafür einfach 250 Gramm Puderzucker und den Saft einer Bio-Zitrone und glasiere den Zopf damit.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: