Lavera, Alverde & Co: Diese Naturkosmetik-Marken bieten bessere Schminke

Dekorative Kosmetik von Naturkosmetik-Marken, z.B. Lavera, Averde, Dr. Hauschka
Foto: Public Domain / pixabay.com

Naturkosmetik-Marken bieten alles, was herkömmliche Kosmetik auch bietet – nur sind ihre Produkte viel gesünder und umweltschonender: Wer gerne Make Up, Mascara und Lippenstift verwendet, sollte sich mal bei diesen Naturkosmetik-Herstellern umsehen.

Verführerischer Augenaufschlag, ebenmäßiger Teint und rote Lippen kommen nicht selten mit unangenehmen Nebenwirkungen. Denn: konventionelle Hersteller von dekorativer Kosmetik verwenden oft Substanzen, die sowohl für unsere Gesundheit als auch für die Umwelt gefährlich werden können. Hinter dem oberflächlichen Glanz stecken dann weniger schöne Dinge wie zum Beispiel Erdöl, Formaldehyd, Parabene, synthetische Farb- und Duftstoffe und chemische UV-Filter – viele dieser Inhaltsstoffe stehen im Verdacht, hormonell wirksam zu sein, Allergien auszulösen, sich im Körper anzureichern oder gar Krebs zu verursachen. Erdölbasierte Inhaltsstoffe und Mikroplastik belasten zudem die Umwelt.

In regelmäßigen Abständen fallen bei Make Up Tests von Öko-Test konventionelle Kosmetik-Produkte wegen bedenklicher Inhaltsstoffe durch – im Oktober 2015 beispielweise wurden sechs von acht herkömmlichen Concealern als „ungenügend“ getestet, im August 2015 kam keine einzige konventionelle „CC-Creme“ über ein „befriedigend“ hinaus, ähnlich im März 2014 die Nagellacke. Beim Lippenstift-Test wurden im Februar 2013 sogar zehn von zwölf konventionellen Produkten als „mangelhaft“ oder „ungenügend“ eingestuft.

Naturkosmetik im Test: natürlich ist besser

Produkte von Naturkosmetik-Marken hingegen schneiden fast immer gut ab. Sie enthalten rein natürliche Inhaltsstoffe; erdölbasierte Stoffe sowie synthetische Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe sind hier verboten. Je nach Zertifizierung stammt zumindest ein Teil der Zutaten zudem aus Bio-Anbau. Auch Tierversuche kommen für Naturkosmetik nicht in Frage.

Kosmetik: Krebserregende Stoffe in Lippenpflegestiften
Kein Erdöl, keine synthetischen Duft-, Farb- oder Konservierungsstoffe, keine Tierversuche: Naturkosmetik ist besser. (Foto: © Colourbox.de)

Es gibt also gute Gründe, sich mit Naturkosmetik-Produkten zu schminken. Die gibt es längst nicht mehr nur im Bioladen: Sowohl Premium-Marken wie zum Beispiel Lavera oder Sante als auch günstigere Eigenmarken wie Alverde (DM) gibt es inzwischen in fast allen Drogeriemärkten und sogar in manchen Supermärkten.

Alverde: die günstige Naturkosmetik-Marke von DM

Naturkosmetik von Alverde: RougeAlverde ist die Naturkosmetik-Eigenmarke der beliebten Drogeriemarkkette DM. Die Produkte sind sehr preiswert und in jedem DM-Markt zu bekommen (oder online z.B. bei Amazon**). Sie entsprechen den Richtlinien des Naturkosmetik-Verbands Natrue: Die dekorativen Kosmetikprodukte enthalten rein natürliche oder sogar Bio-Inhaltsstoffe. Damit erfüllt Alverde die Mindeststandards für Naturkosmetik – und geht bei einigen Produkten darüber hinaus.

Das Sortiment ist relativ groß und deckt alle auch in der konventionellen Kosmetik üblichen Produkte ab: Von BB-Creme über Concealer und Puder für den Teint, über viele verschiedene Lidschatten, Eyeliner und Mascaras bis hin zu einer großen Auswahl Lippenstifte.

Unser Tipp: Das „Puderrouge“ von Alverde gibt es in drei schönen Farbtönen, es lässt sich gut auftragen und hält lange. Preis: ca. 3 Euro.

Die Pendants zu Alverde bei den konkurrierenden Drogeriemarktketten sind Alterra (Rossmann) und Terra Naturi (Müller). Die Produkte sind sowohl qualitativ als auch preislich mit Alverde vergleichbar, die Produktpalette ist ebenfalls umfangreich.

Lavera: gute Qualität, guter Preis

Naturkosmetik-Marken: LaveraDie zertifizierte Naturkosmetik von Lavera gibt es bereits seit über 25 Jahren. Die natürlichen Inhaltsstoffe stammen überwiegend aus biologischem Anbau, die Lavera-Produkte sind von Natrue zertifiziert. Viele der Produkte sind vegan und als solche klar gekennzeichnet.

Preislich liegen die Lavera-Produkte im Durchschnitt etwas über den günstigen Naturkosmetik-Eigenmarken der Drogerien – aber etwas unter beliebten herkömmlichen Marken wie Maybelline oder L´Oreal.

Das Sortiment von umfasst die gesamte Bandbreite an dekorativen Kosmetikprodukten.

Lavera-Produkte gibt es in vielen Bioläden, Biosupermärkten und Reformhäusern, aber auch in immer mehr Drogeriemärkten und Onlineshops** (z.B. BioNaturel, Avocado Store, Ecco Verde).

Unser Tipp: Die Lavera „Volume Mascara“ gibt intensive Farbe, macht schön lange Wimpern und hält – für eine nicht-wasserfeste Mascara – sehr lange. Preis: ca. 7 Euro.

Dr. Hauschka: hochwertige Kosmetik in Bio-Qualität

Naturkosmetik-Marken: Dr. HauschkaDr. Hauschka ist ein Naturkosmetik-Pionier mit besonderem Fokus auf Qualität: In seinen Produkten verwendet der Hersteller ausschließlich hochwertige Rohstoffe. Viele der verwendeten Pflanzen baut das Unternehmen selbst an, andere stammen aus Wildsammlung. Nach eigenen Angaben bezieht Dr. Hauschka sämtliche Inhaltsstoffe aus Bio- oder sogar Demeter-Anbau – und unterstützt, wenn ist ein Rohstoff nicht in Bio-Qualität verfügbar ist, entsprechende Anbauprojekte. Dr. Hauschka pflegt zudem langjährige Handelspartnerschaften mit seinen Lieferanten. All das führt allerdings dazu, dass Dr. Hauschka-Produkte deutlich teurer sind als die anderer Naturkosmetik-Marken.

Das Sortiment ist umfangreich: Vom Concealer in drei verschiedenen Hauttönen bis zum Lipliner findet man hier alles, was man brauchen könnte.

Dr. Hauschka-Produkte bekommt man nach wie vor in erster Linie in Bioläden, Bio-Supermärkten und Reformhäusern, aber auch in einigen Apotheken und Online-Shops** (z.B. BioNaturel oder Amazon).

Unser Tipp: Den Kajal Eyeliner von Dr. Hauschka gibt es in vier verschiedenen Farben. Besonderheit: pflegende Inhaltsstoffe wie z.B. Wundklee beruhigen die Augen. Zusätzlich gibt es ein „Kajal Eyeliner Duo“ und einen flüssigen Eyeliner. Preis: ca. 11 Euro.

Benecos: große Auswahl moderner Naturkosmetik

Benecos Naturkosmetik: EyeshadowDer junge deutsche Naturkosmetikhersteller Benecos hat seinen Schwerpunkt auf dekorative Kosmetik gelegt. Hier bietet er ein großes Sortiment, das dem herkömmlicher Marken in nichts nachsteht. Alle Produkte (außer die Nagellacke) sind nach den Richtlinien des Naturkosmetikverbands BDIH zertifiziert.
Benecos positioniert sich als moderne, junge Naturkosmetik: „chic und modern. Urban und trendy. Elegant und modisch.“ Ein großer Teil des Sortiments ist vegan.

Die Kosmetik von benecos ist überwiegend sehr günstig: Die meisten Produkte sind nur unwesentlich teurer als die Eigenmarken der Drogerieketten.

Man bekommt die Produkte in vielen Bio-Supermärkten, Reformhäusern und Naturkosmetik-Fachgeschäften, in Apotheken und in Online-Shops** (z.B. Avocado Store, Ecco Verde, Amazon).

Unser Tipp: Die Lidschatten von benecos gibt es in vielen verschiedenen Farben (auch als „Duo“ und „Quattro“), so dass hier bestimmt jeder den passenden findet. Preis: ab ca. 3 Euro.

Sante: Naturkosmetik zum Preis von herkömmlicher Markenkosmetik

Naturkosmetik-Marken: SanteSante-Produkte enthalten nach eigenen Angaben ausschließlich Wirkstoffe auf pflanzlicher Basis sowie Extrakte und Öle in Bio-Qualität. Die Rohstoffe für die Sante-Produkte stammen überwiegend aus kontrolliert biologischem Anbau und Wildsammlung. Sante stellt die Pflanzenextrakte selbst her. Alle dekorativen Kosmetik-Produkte von Sante (außer Nagellack) entsprechen den Richtlinien des BDIH für kontrollierte Naturkosmetik. Viele Produkte sind vegan.

Das Sortiment ist ähnlich umfassend wie das vieler herkömmlicher Kosmetik-Marken.

Preislich lässt sich die dekorative Kosmetik von Sante gut mit beliebten konventionellen Marken wie zum Beispiel Maybelline vergleichen; sie liegt etwas über den günstigen Naturkosmetik-Marken wie Alverde oder Benecos.

Makeup, Mascara & Co. von Sante gibt es in Bioläden und Reformhäusern und in vielen Drogeriemärkten (vor allem Rossmann), sowie in einigen Onlineshops** (z.B. BioNaturel, Avocado Store, najoba).

Unser Tipp: Der Lipgloss von Santé gibt schön Glanz und Farbe und pflegt gleichzeitig mit hochwertigen Pflanzenölen. Es gibt ihn in vier Farbtönen. Preis: ca. 9 Euro.

Logona: großes Sortiment, hochwertige Inhaltsstoffe

Logona NagellackGenau wie Sante gehört auch Naturkosmetik-Pionier Logona zur Logocos AG. Die Rohstoffe für die Produkte stammen auch hier aus kontrolliert biologischem Anbau und aus Wildsammlung; es werden rein pflanzliche Öle und Wirkstoffe verwendet und die Pflanzenextrakte kommen aus eigener Herstellung. Produziert wird nach dem GMP (Good Manufacturing Practice), dem pharmazeutischen Produktionsstandard. Alle Logona-Produkte tragen das BDIH-Siegel, die dekorative Kosmetik entspricht außerdem den Natrue-Kriterien für kontrollierte Naturkosmetik. Ein Großteil der Produkte ist vegan.

Das dekorative Kosmetik-Sortiment von Logona umfasst alle üblichen Produkte.

Das Makeup von Logona ist etwas teurer als das von Sante und Lavera, liegt aber nur knapp über den Preisen für herkömmliche Kosmetikmarken wie zum Beispiel L´Oreal.

Logona-Markenprodukte gibt es in Bioläden, Reformhäusern, Naturkosmetik-Fachgeschäften und in Onlineshops** (z.B. Avocado StoreEcco Verde, najoba).

Unser Tipp: Logona hat den bisher einzigen Nagellack mit Naturkosmetik-Siegel im Sortiment! Preis: ca. 15 Euro.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Schlagwörter: , , , , ,

(2) Kommentare

  1. Ich habe nichts gegen Naturkosmetik, aber es ärgert mich immer ein wenig, wenn auch Fachleute wie Sie Naturkosmetik und Biokosmetik in einen Topf werfen. Dann vergleicht man aber Äpfel mit Birnen. Zertifizierte Biokosmetik erfüllt ganz andere Anforderungen als Naturkosmetik. Und auch in der Bio-Zertifizierung bestehen Riesenunterschiede bei den Anforderungen. Diese Unterschiede sollte man mal fairerweise klar herausarbeiten.

  2. alverde ohne Tierversuche ??? Ich sage nur Dalli-Werke ! Die machen nachwievor Tierversuche und alverde wird dort nunmal hergestellt. Oder gibt es da was Neues ?

Kommentar schreiben

0/2500

* Pflichtfelder

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.