Partysuppen: Leckere Rezepte für deine Gäste

Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / kaboompics

Du suchst für deine Feier noch nach dem perfekten Partysuppen-Rezept? Wir zeigen dir drei einfache Varianten, die deine Gäste lieben werden.

Cremig und würzige Partysuppe: Brokkoli-Käse

Schon gewusst? Brokkoli stammt ursprünglich aus Kleinasien.
Schon gewusst? Brokkoli stammt ursprünglich aus Kleinasien. (Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / silviarita)

Dank Milch und Käse ist diese Variante sehr cremig und reichhaltig. Sie macht deine Partygäste satt und schmeckt würzig und lecker. Für vier Portionen benötigst du folgende Zutaten:

Die Zubereitung der Brokkoli-Käse-Suppe dauert ungefähr 30 bis 45 Minuten:

  1. Wasche zuerst Brokkoli und Karotte. Zupfe den Brokkoli in seine kleinstmöglichen Röschen. Die Karotte schneidest du in kleine Stücke.
  2. Schäle Zwiebel und Knoblauch und schneide sie ebenfalls in kleine Stücke.
  3. Erhitze die Butter oder das Öl in einem großen Kochtopf bei mittlerer Hitze. Gib die Zwiebel- und Karottenstücke hinein und lass sie für knapp fünf Minuten anbraten. Füge den Knoblauch hinzu und dünste die Zutaten noch eine Minute.
  4. Gib das Mehl mit in den Topf und verrühre die Zutaten.
  5. Nach einer Minute kippst du die Gemüsebrühe hinein und vermischt die Zutaten gut. Füge Milch, Brokkoliröschen, Senf sowie Salz und Pfeffer hinzu.
  6. Lass die Suppe nun ungefähr zehn Minuten kochen bis der Brokkoli weich ist. Rühre dabei alle paar Minuten um.
  7. Reibe währenddessen den Käse und gib ihn dann stückweise hinzu. Lass ihn immer erst komplett schmelzen bevor du mehr Käse hinzufügst, sodass sich alles gut verbindet.

Klassische Partysuppe: Tomatensuppe

Tomatensuppe ist der Klassiker unter den Suppen und darf auch auf deiner Party nicht fehlen.
Tomatensuppe ist der Klassiker unter den Suppen und darf auch auf deiner Party nicht fehlen. (Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / Einladung_zum_Essen)

Für vier Portionen der Tomatensuppe benötigst du:

  • 800 g Tomaten
  • 40 g saure Sahne oder Crème fraîche
  • 1 weiße Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 EL Tomatenmark (Tomatenmark selber machen: Einfaches Schnellrezept)
  • einige Spritzer Limettensaft
  • 1-2 EL Zucker
  • 1 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • nach Bedarf: Paprikapulver oder Chiliflocken

Außerdem brauchst du:

  • einen großen Topf
  • einen Pürierstab

Die Tomatensuppe geht einfach und schnell:

  1. Schäle Zwiebeln und Knoblauch und schneide sie klein. Wasche das Suppengrün und schneide es ebenfalls klein.
  2. Erhitze das Öl in einem großen Topf und dünste Zwiebel, Knoblauch und Suppengrün darin an.
  3. Wasche und schneide die Tomaten und gib sie samt Tomatenmark, Zucker und Gemüsebrühe mit in den Topf.
  4. Lass die Suppe nun 15 Minuten bei geringer Hitze kochen und püriere sie danach.
  5. Würze mit Salz, Pfeffer, Zucker und Limettensaft.
  6. Serviere die Tomatensuppe und gib pro Teller einen Löffel saure Sahne oder Crème frâiche hinzu. Nach Belieben fügst du nun noch etwas Schärfe hinzu und streust Paprikapulver oder Chiliflocken darüber.

Tipp: Serviere zur Suppe zum Beispiel warmes Baguette.

Einfache und leckere Partysuppe: Möhren-Kartoffel-Suppe

In verschiedensten Varianten ist die Karottensuppe international beliebt.
In verschiedensten Varianten ist die Karottensuppe international beliebt. (Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / silviarita)

Für vier Portionen Suppe benötigst du:

  • 400 g Möhren
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Kartoffeln
  • 3 EL Sahne oder Crème frâiche
  • 2 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer

Zusätzlich brauchst du folgende Küchenutensilien:

  • einen großen Topf
  • einen Pürierstab oder Standmixer.

Die Suppe bereitest du in wenigen Schritten zu:

  1. Wasche beziehungsweise schäle Möhren, Kartoffeln und Zwiebel und schneide sie in kleine Stücke.
  2. Erhitze die Butter im Topf und brate das Gemüse darin an.
  3. Füge die Gemüsebrühe hinzu und lass das Ganze auf mittlerer Hitze ungefähr 20 Minuten köcheln.
  4. Püriere die Suppe und gib dann Sahne oder Crème frâiche hinzu. Lass alles noch einmal aufkochen.
  5. Würze mit Salz und Pfeffer nach Bedarf.

Weiterlesen auf Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: