Reiswasser: Sanfte Pflege für Haare und mehr

Foto: CC0 / Pixabay / lightluna94

Reiswasser ist ein natürliches Pflegeprodukt für gesunde Haare. Wie du es selber machst und nicht nur auf deinen Haaren effektiv anwendest, liest du hier.

Reis ist eine weltweit beliebte Beilage und gehört zu den meist verzehrten Nahrungsmitteln. Beim Kochen entsteht dabei ein Nebenprodukt: das Reiswasser. Dieses enthält neben Stärke und Eiweiß eine Menge Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien. In Asien wird das Wasser angeblich schon seit langer Zeit zur Schönheitspflege verwendet und vor allem für die Haare genutzt. Wie du das machst, erfährst du im Folgenden.

Reiswasser für die Haare: So nutzt du es

Bevor du Reiswasser für deine Haare nutzen kannst, musst du es erst einmal herstellen. Die Zubereitung von Reiswasser birgt praktisch keinen Aufwand für dich. Warte einfach, bis du das nächste Mal Reis kochen möchtest und fange das Kochwasser dann mit einem Sieb in einem sauberen Glas auf. Wenn du das Glas gut verschließt und im Kühlschrank aufbewahrst, hält sich das Wasser für etwa eine Woche. Wie du Reis kochst, liest du hier: Reis kochen: So gelingt dein Reis perfekt.

Reiswasser ist ein toller Ersatz für künstlich hergestellte Haarpflegeprodukte. Du kannst es beispielsweise anstelle von Pflegespülungen verwenden.

  1. Wasche deine Haare wie gewohnt und übergieße sie danach mit dem Reiswasser. Tipp: Wenn du sehr lange oder dicke Haare hast, kannst du das Reiswasser mit einem Kamm besser einarbeiten. So wird es gleichmäßig verteilt.
  2. Wickle dir ein Handtuch um den Kopf und lasse das Ganze für 15 bis 20 Minuten einwirken.
  3. Spüle deine Haare dann mit lauwarmem Wasser aus.

Die Prozedur kannst du in deine normale Haarpflegeroutine integrieren und mehrmals wöchentlich durchführen.

Reiswasser: Weitere Anwendungsmöglichkeiten

Reiswasser sorgt für glänzende Haare.(Foto: CC0 / Pixabay / Pexels)
Reiswasser sorgt für glänzende Haare.

Reiswasser wirkt sich nicht nur positiv auf deine Haare aus. Du kannst es zum Beispiel auch zur Hautpflege, gegen Insekten- und Mückenstiche oder Darmbeschwerden einsetzen.

  • Wenn du zu Pickeln, Mitessern und allgemein unreiner Haut neigst, kannst du das Reiswasser als selbst gemachtes Gesichtswasser anwenden. Gib einfach etwas Reiswasser auf ein wiederverwendbares Abschminkpad und tupfe es auf dein Gesicht. Das kannst du jeden Abend nach dem Abschminken tun und über Nacht einwirken lassen. Tipp: Für eine noch sanftere Pflege kannst du das Reiswasser auch verdünnt auf dein Gesicht auftragen. Mische dazu einfach 100 Milliliter lauwarmes Wasser mit ein bis zwei Teelöffeln Reiswasser.
  • Reiswasser kannst du auch in Form von Eiswürfeln einfrieren. Nutze sie bei gereizter Haut, Insektenstichen oder um Sonnenbrand zu behandeln.
  • Reiswasser soll außerdem gut für die Verdauung sein. Wenn du an Darmproblemen wie zum Beispiel Durchfall leidest, kannst du das Reiswasser auch trinken. Trinke es entweder pur oder mische es in Säfte und selbst gemachte Smoothies.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: