Rote Linsen: Rezept-Ideen für jeden Tag

Foto: CC0 / Pixabay / Ka_Q

Rote Linsen sind wahre Allrounder: reich an Mineralstoffen, vielseitig, lecker und schnell zubereitet. Wir stellen dir drei alltagstaugliche Rezepte mit roten Linsen vor.

Rote Linsen enthalten viele Ballaststoffe und sättigen langanhaltend. Zudem sind sie mit etwa 25 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm eine tolle Proteinquelle, besonders für all jene, die sich ohne tierische Produkte ernähren möchten.

Rote Linsen haben außerdem einen hohen Eisengehalt und enthalten Zink sowie Magnesium. Sie müssen, im Vergleich zu anderen Linsensorten, nicht eingeweicht werden und sind nach zehn bis 15 Minuten gar gekocht. Die Hülsenfrüchte sind somit eine tolle Komponente für unkomplizierte, gesunde Gerichte wie Linsensalat oder Linsensuppe. Hier findest du drei weitere Rezepte mit roten Linsen, die du gut in den Alltag integrieren kannst.

Bolognese aus roten Linsen

Spaghetti harmonieren bestens mit Linsenbolognese.
Spaghetti harmonieren bestens mit Linsenbolognese. (Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Diese Bolognese ist eine tolle Alternative zu klassischer Bolognesesoße. Das einfache Rezept mit roten Linsen schmeckt nicht nur Veganern.

Für zwei Portionen brauchst du:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • 2 Möhren
  • 1 EL Olivenöl
  • 150 g rote Linsen (Trockengewicht)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 300 g geschälte Tomaten
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer
  • Oregano
  • Basilikum
  • Paprikapulver

Wichtig: Verwende nach Möglichkeit Bio-Zutaten. So vermeidest du Pestizide und unterstützt eine nachhaltige Landwirtschaft.

Für die Zubereitung benötigst du etwa 25 Minuten:

  1. Schäle die Zwiebel und die Knoblauchzehe. Schneide die Zwiebel in feine Würfel.
  2. Hacke die Knoblauchzehe und Chili. Magst du es nicht so scharf, entferne vorher die Kerne der Chilischote.
  3. Wasche die Möhren und entferne jeweils die Enden. Schneide sie dann in Würfel.
  4. Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne.
  5. Brate Zwiebel und Knoblauch für zwei bis drei Minuten im heißen Öl an.
  6. Gib nun die Chili, die Möhre, die Linsen und das Tomatenmark in die Pfanne.
  7. Lasse das Ganze weitere zwei bis drei Minuten braten und lösche dann alles mit geschälten Tomaten und Gemüsebrühe ab.
  8. Lasse die Bolognese zehn bis 15 Minuten köcheln. Schmecke sie mit Salz und Pfeffer sowie den Gewürzen ab.

Dazu passen ganz klassisch Spaghetti, doch auch mit anderen Pastasorten schmeckt die Rote-Linsenbolognese.

Herzhaftes Rote-Linsen-Rezept: Linsenbratlinge

Rote-Linsen-Bratlinge schmecken als Burger-Patties ebenso wie mit einem Dip und Salat.
Rote-Linsen-Bratlinge schmecken als Burger-Patties ebenso wie mit einem Dip und Salat. (Foto: CC0 / Pixabay / sille23)

Diese Rote-Linsen-Bratlinge sind eine leckere Beilage zu Reis, Kartoffeln oder Gemüse. Doch auch als Fingerfood mit einem passenden Dip oder als Pattie für Burger eignen sie sich. Sie schmecken sowohl warm als auch kalt und halten sich im Kühlschrank mehrere Tage.

Für etwa 15 Bratlinge brauchst du:

  • 200 g rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • frische Kräuter nach Wahl, zum Beispiel Petersilie und Koriander
  • 4 EL Mehl
  • 4 EL Hefeflocken
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Curry
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • Pflanzenöl zum Braten

So bereitest du die Linsenbratlinge in circa 30 Minuten zu:

  1. Gib die roten Linsen in einen Topf und bedecke sie mit Wasser. Lasse sie zehn bis 15 Minuten köcheln, bis die Linsen schön weich sind.
  2. Schäle in der Zwischenzeit die Zwiebel und schneide sie in feine Würfel.
  3. Wasche die Möhre, entferne die Enden und rasple sie fein.
  4. Hacke die Kräuter mit einem scharfen Messer.
  5. Gieße die Linsen mithilfe eines Siebes ab, sobald sie gar sind.
  6. Gib die Linsen zusammen mit der Zwiebel, der geraspelten Möhre, den Kräutern, dem Mehl und den Hefeflocken in eine Schüssel und vermische alle Zutaten gut.
  7. Schmecke die Mischung mit Salz und Pfeffer ab und füge Curry sowie Paprikapulver hinzu.
  8. Verknete die Zutaten zu einer formbaren Burgermasse. Sollte die Masse zu flüssig sein, füge etwas Mehl hinzu. Ist die Masse zu fest, menge etwas Wasser unter.
  9. Erhitze das Pflanzenöl in einer Pfanne.
  10. Forme mit den Händen die Patties und brate sie anschließend von beiden Seiten jeweils goldbraun an. Pro Seite sollten die Bratlinge etwa drei bis fünf Minuten braten.

Rote-Linsen-Curry mit Spinat und Blumenkohl

Knoblauch und Chili verleihen dem Rote-Linsen-Curry Schärfe.
Knoblauch und Chili verleihen dem Rote-Linsen-Curry Schärfe. (Foto: CC0 / Pixabay / maxmann)

Dieses Rote-Linsen-Rezept ergibt zwei Portionen Linsencurry. Du benötigst dafür:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Chilischote
  • 200 g Spinat (alternativ Mangold)
  • 1/2 Blumenkohl
  • 1/2 Paprikaschote
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g rote Linsen
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Kokosmilch
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Curry

So bereitest du das Rote-Linsen-Curry in 30 Minuten zu:

  1. Schäle die Zwiebel und die Knoblauchzehe und schneide die Zwiebel in feine Würfel.
  2. Hacke die Knoblauchzehe und die Chilischote.
  3. Wasche den Spinat und hacke ihn grob mit einem scharfen Messer.
  4. Wasche den Blumenkohl und zerteile ihn in mundgerechte Röschen.
  5. Wasche die Paprika, entferne das Kerngehäuse und schneide sie in Würfel.
  6. Erhitze das Pflanzenöl in einem Topf.
  7. Schwitze die Zwiebel und den Knoblauch zwei bis drei Minuten im heißen Öl an.
  8. Gib den Blumenkohl und die Paprika hinzu und dünste beides weitere zwei bis drei Minuten an.
  9. Füge nun die Linsen zu und lösche das Ganze mit der Gemüsebrühe und der Kokosmilch ab.
  10. Lasse die Linsen und das Gemüse etwa zehn Minuten lang köcheln.
  11. Rühre den gehackten Spinat unter die Linsen.
  12. Schmecke das Curry mit Pfeffer und Salz ab und gib die Chili sowie das Currypulver hinzu.
  13. Lass das Ganze weitere fünf Minuten köcheln.

Das Linsencurry passt sowohl zu Reis als auch zu Couscous, Kartoffeln oder Fladenbrot.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.