Schokofrüchte: So einfach machst du sie selber

Foto: CC0 / Pixabay / Hans

Schokofrüchte kannst du nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt oder Volksfest genießen, sondern genauso gut zuhause selber machen. Die wenigen benötigten Zutaten kannst du ganz nach deinem Geschmack wählen.

Zutaten für selbstgemachte Schokofrüchte

Schokofrüchte kannst du zuhause schnell und mit nur wenigen Zutaten machen – und nach Belieben variieren. Du brauchst für ungefähr 15 Spieße:

  • 500 g Kuvertüre oder Schokolade (Vollmilch, Zarbitter oder weiß – evtl. vegan)
  • Obst nach Wahl

Neben den Früchten benötigst du folgende Utensilien:

  • 10 bis 15 Holzspieße
  • ein Backblech oder Gitterrost, alternativ drei bis vier Teller
  • einen großen und einen kleinen Topf für ein Wasserbad
  • einen Backpinsel

Tipp: Für Schokofrüchte bieten sich vor allem Bananen, Äpfel, Erdbeeren, Trauben und Birnen an. Am besten suchst du das Obst einfach nach Saison aus. Hier erfährst du, welches Obst wann Saison hat: Think Global, Eat Local! Saisonkalender für Gemüse und Obst.

Wichtig ist, dass du dein Obst in Bio-Qualität und regional kaufst. Damit tust du nicht nur dir, sondern auch deiner Umwelt etwas Gutes. Achte darauf, dass die Schokolade aus biologischem und fairem Anbau stammt. Denn für den in ihr enthaltenen Kakao werden immer noch Urwälder gerodet und Menschen aufs schlimmste ausgebeutet. In unserer Bestenliste findest du viele Empfehlungen.

Schokofrüchte zubereiten: So geht’s

Verziere die Schokofrüchte zum Beispiel mit Schokostreuseln.
Verziere die Schokofrüchte zum Beispiel mit Schokostreuseln.
(Foto: CC0 / Pixabay / Efraimstochter)

Schokofrüchte am Spieß kannst du kinderleicht selber machen. Plane ungefähr eine halbe Stunde Arbeitszeit ein sowie weitere 30 Minuten, in denen die Kuvertüre trocknen muss.

  1. Wasche das Obst, für das du dich entschieden hast. Trauben und Erdbeeren lässt du ganz, Äpfel, Birnen und Bananen schneidest du in mundgerechte Stücke beziehungsweise Scheiben.
  2. Nimm nun die Spieße zur Hand und stecke jeweils fünf bis sechs Obststücke darauf. Du kannst entweder nur eine Sorte pro Spieß verwenden oder bunt mischen.
  3. Als nächstes musst du das Wasserbad vorbereiten: Dazu füllst du Wasser in den größeren der beiden Töpfe und hängst den kleineren hinein. Optimal ist es, wenn der kleinere Topf mit seinen Griffen auf dem Rand des größeren aufliegt – so bewegt er sich nicht die ganze Zeit. 
  4. Zerkleinere die Kuvertüre bzw. Schokolade grob und gib sie in den kleineren Topf. Während sie schmilzt, solltest du öfters umrühren – so brennt die Schokolade nicht an. 
  5. Sobald die Kuvertüre geschmolzen ist und keine Stückchen mehr zu sehen sind, kannst du die Früchte mit Hilfe eines Pinsels damit bestreichen. Verteile die Schokolade ruhig großzügig auf dem Obst.
  6. Lege die fertigen Spieße dann auf ein Backblech oder einen Teller und lasse sie dort abkühlen.

Tipp: Wenn du möchtest, kannst du die Früchte direkt nach dem Einstreichen mit Schokolade noch mit Streuseln oder geraspelten Nüssen bestreuen. 

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: