Schüßler-Salze bei Erkältung: Salze gegen Husten, Schnupfen und Halsweh

Schüßler Salze
Foto: CC0 / Pixabay / the3cats

Schüßler Salze gehören zur Grundausstattung der Alternativheilkunde und regulieren den Mineralstoffhaushalt. Einige von ihnen können damit auch unterstützend bei Erkältung, Schnupfen und Halsweh helfen.

Die nach dem Oldenburger Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898) benannten Schüßler Salze bestehen aus 12 Mineralsalzen, welche später um weitere 15 ergänzt wurden. Die Salze gleichen den Mineralstoffhaushalt aus. Befürworter sagen ihnen (vorbeugende) Wirksamkeit gegen Krankheiten nach, indem sie die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren können. Kritiker weisen darauf hin, dass keinerlei Beleg für die angebliche Wirksamkeit existiert.

Behandlung mit Schüßler Salzen

Schüßler Salze in Globuli-Form für Allergiker.
Schüßler Salze in Globuli-Form für Allergiker. (Foto: CC0 / Pixabay / Bru-nO)

Schüßler Salze kannst du immer dann einsetzen, wenn es sich um Alltagsbeschwerden handelt. Ihnen wird nachgesagt, dass sie die Selbstheilungskräfte des Körpers antreiben. Bei schwereren Erkrankungen solltest du Schüßler Salze allenfalls ergänzend einnehmen, um beispielsweise Nebenwirkungen von Medikamenten zu lindern. Wichtig ist, dass eine Selbstbehandlung mit Schüßler Salzen niemals einen Arztbesuch ersetzt.

  • Da sie sich lediglich auf den Mineralstoffhaushalt auswirken, sagt man Schüßler Salzen keine Nebenwirkungen nach.
  • Falls du allerdings Zöliakie hast oder dich vegan ernährst, sind die klassischen Schüßler Salze weniger geeignet: Die Basis der Mineralsalze ist Milchzucker und sie werden oft mit Hilfe von Weizenstärke hergestellt.
  • Aufgrund der Laktose können also nicht nur bei Veganern und Milchallergikern Beschwerden auftreten, sondern auch bei Diabetikern.
  • Viele Hersteller achten aber inzwischen darauf und ersetzen die Weizenstärke durch Kartoffelstärke. Außerdem sind Schüßler Salze auch als Globuli erhältlich.
  • Dennoch gilt: Informiere dich am besten im Voraus, ob deine Schüßler Salze glutenfrei und vegan sind.

Gerade, wenn du neu auf dem Gebiet bist, empfiehlt sich eine Beratung bei einem Arzt.

Diese Schüßler Salze können bei Erkältung helfen

Bei anhaltend hohem Fieber unbedingt einen Arzt aufsuchen!
Bei anhaltend hohem Fieber unbedingt einen Arzt aufsuchen! (Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Eine Erkältung bahnt sich meist schleichend an und beginnt häufig mit Kopf- und Gliederschmerzen, hinzu kommen können auch Hals-, Nasen- und Ohrenschmerzen. In dieser ersten Erkältungs-Phase sollen die folgenden Schüßler Salze helfen:

  • Nr. 3 Ferrum Phosphoricum D 12: wirkt bei Entzündungen, niedrigem Fieber und zur Stärkung der Abwehrkräfte
  • Nr. 5 Kalium Phosphoricum D6 bei Fieber über 39 Grad (Bei Fieber bitte einen Arzt aufsuchen!)

Wenn die Erkältung fortschreitet empfiehlt sich:

  • Nr. 4 Kalium Chloratum D6
  • Nr. 6 Kalium Sulfuricum D6: vor allem bei gelblichem Schleim

Schüßler Salze gegen Husten

Während die Erkältung ausklingt, bleibt oft der Husten zurück und dauert am längsten an. Auch hier können dir Schüßler Salze helfen, die Symptome zu lindern:

Schüßler Salze gegen Reizhusten:

  • Nr. 8 Natrium Chloratum
  • Nr. 2 Calcium Phosphoricum

Hast du eher schleimigen Husten, nimmst du am besten diese Schüßler Salze:

  • Nr. 4 Kalium Chloratum
  • Nr. 6 Kalium Sulfuricum, wenn die Nr. 4 nicht ausreicht

Schüßler Salze bei Schnupfen

Neben dem Husten kann auch eine laufende Nase ganz schön hartnäckig sein. Wenn die restlichen Erkältungssymptome weg sind (oder noch nicht aufgetreten), kannst du diese Schüßler Salze nehmen:

  • Nr. 4 Kalium Chloratum
  • Nr. 12 Calcium Sulfuricum
  • Nr. 8 Natrium Chloratum: Bei Fließschnupfen
  • Nr. 10 Natrium Sulfuricum: Bei grünlich-gelbem Schnupfen
  • Nr. 6 Kalium Sulfuricum: Bei bräunlich-gelbem Schnupfen

Schüßler Salze einnehmen

Die Dosierung der Schüßler Salze hängt vom eigenen Empfinden ab. Der Richtwert ist allerdings: 3 Mal täglich 2 Tabletten. Diese solltest du auf der Zunge zergehen lassen, damit der Wirkstoff direkt über die Schleimhäute in den Organismus gelangt. Wenn du dieses Gefühl nicht magst, kannst du die Milchzuckertabletten einfach in heißem Wasser auflösen und trinken.

Weiterlesen auf Utopia.de

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.