Senfgurken: Rezept zum Selbermachen

Foto: Foto: © Utopia/Tina Ringshausen

Im Spätsommer werden Senfgurken-Rezepte hervorgeholt, denn dann haben Freilandgurken Saison. Die beliebten Senfgurken schmecken nicht nach Senf, sondern süß-sauer und würzig.

Senfgurken-Rezept mit Schmorgurken

Im Juli, August und September werden Gurken frisch und reif von heimischen Freilandfeldern geerntet – und traditionell für die kalten Monate haltbar gemacht. Ein Klassiker sind Senfgurken: Die Rezepte bestehen im Kern aus Senfkörnern, Zucker und Essig. Verwendet werden dafür Schmorgurken: Sie werden auch Schäl- oder Landgurken genannt und eignen sich besonders gut für Schmor-Rezepte.

Denn diese Gurkensorte hat einen geringeren Wasseranteil als die bekannte Salatgurke und festes „Fleisch“, das beim Schmoren nicht so schnell zerfällt. Servierfertige Senfgurken erinnern in ihrer Konsistenz an das bissfeste Fleisch von einer Honig- oder Zuckermelone. Die Schale der Schmorgurke kann farblich zwischen grün und gelb sein und außerdem stachelig und ledrig sein. Daher solltest du sie für Senfgurken immer ohne Schale zubereiten.

Senfgurken selber einmachen: Das Rezept

Die Schale muss ab: Sonst können Senfgurken bitter schmecken
Die Schale muss ab: Sonst können Senfgurken bitter schmecken (Foto: CC0 / Pixabay / StephanieAlbert)

Für das Rezept ist es hilfreich, schon vorab Gläser zu sterilisieren.

Diese Zutaten brauchst du für Senfgurken:

So bereitest du die Senfgurken zu:

  1. Wasche die Gurken und schäle sie.
  2. Halbiere sie der Länge nach, schabe mit einem Teelöffel das Kernfleisch heraus und schneide sie in etwa zwei bis drei Zentimeter dicke Scheiben.
  3. Schäle die Zwiebeln, halbiere sie und schneide sind in halbe Ringe.
  4. Schäle den Meerrettich und reibe ihn fein.
  5. Vermenge die Gurkenstücke mit dem Zucker, Essig, Salz und den Senfkörnern. Gib auch die Zwiebeln und den Meerretich dazu.
  6. Lass die Mischung über mehrere Stunden oder über Nacht ziehen.
  7. Fülle die Gurken, die Gewürze und den Sud, der sich gebildet hat, in sterilisierte Gläser.
  8. Stapele die Gläser in einen großen Topf. Du kannst den Topfboden schützen, indem du ein Gitter oder kochfestes Tuch hineinlegst. Fülle dann so viel Wasser ein, dass die unteren Gläser bis zur Hälfte im Wasser stehen, und schließe den Deckel.
  9. Koche die Gläser in einem Topf mit kochendem Wasser zehn bis 20 Minuten ein – bis die Gurkenstücke glasig aussehen.

Du kannst die Senfgurken auch im Backofen zubereiten. Mehr dazu: Einkochen im Backofen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.