Veganer Walnusskuchen: Kastenform-Rezept

Veganer Walnusskuchen
Foto: Maria Hohenthal/Utopia

Dieser vegane Walnusskuchen besticht durch seine einfache und rasche Zubereitung. Die gehackten Walnüsse geben dem saftigen veganen Kuchen einen kräftigen Geschmack und Biss.

Auf tierische Produkte zu verzichten ist aus ökologischen Gründen sinnvoll. Gerade bei Kuchen fällt es vielen Menschen jedoch schwer. Die Meinung, dass nur Kuchen mit Eiern im Teig saftig und locker schmeckt, ist weit verbreitet.

Dieses vegane Walnusskuchen-Rezept kommt ganz ohne Eier aus und du benötigst für die Zubereitung auch keinen Eier-Ersatz. Durch die geriebenen Nüsse und das Öl im Teig bleibt der Kuchen lange saftig. Die gehackte Schokolade und die gehackten Walnuss-Stücke geben dem Kuchen Biss und machen ihn gleichzeitig locker.

Veganer Walnusskuchen: Die Zutaten

Für den veganen Walnusskuchen brauchst du keine Eier und auch keinen Ei-Ersatz.
Für den veganen Walnusskuchen brauchst du keine Eier und auch keinen Ei-Ersatz.
(Foto: CC0 / Pixabay / marijana1)

Für den veganen Walnusskuchen benötigst du folgende Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g geriebene Walnüsse
  • 120 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Kakao oder Carob
  • 100 ml neutrales Speiseöl
  • 250 ml Pflanzenmilch (bevorzugt Walnussmilch oder Haselnussmilch)
  • 50 g ganze Walnüsse
  • 50 g Schokolade

Zusätzlich brauchst du etwas vegane Margarine und Mehl, um die Kuchenform einzufetten.

  • Zubereitung: 10 Minuten
  • Backzeit: 60 Minuten

Diese Küchenutensilien benötigst du für die Zubereitung:

  • Küchenwaage
  • Rührgerät
  • Rührschüssel
  • Kuchenform (beispielsweise eine Rehrücken- oder Kastenkuchen-Form)

Veganer Walnusskuchen: Die Zubereitung

In den Teig kommen gehackte Walnüsse und gehackte Schokolade.
In den Teig kommen gehackte Walnüsse und gehackte Schokolade.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Bevor du mit dem veganen Walnusskuchen-Rezept beginnst, solltest du die Kastenform mit Margarine einfetten. Bestreue die befetteten Stellen dann mit etwas Mehl. Das ist zur Vorbereitung wichtig, damit sich der vegane Walnusskuchen gut aus der Form lösen lässt, wenn er fertig ist.

Hast du die Form eingefettet, kannst du den Teig zubereiten:

  1. Löse die Walnüsse aus und hacke sie in kleine Stücke.
  2. Hacke auch die Schokolade in kleine Stücke.
  3. Fülle das Mehl, das Backpulver, die geriebenen Walnüsse, den Zucker, den Vanillezucker, das Salz und den Kakao in die Rührschüssel und vermenge alles gut mit einem Löffel.
  4. Gieße die flüssigen Zutaten (Öl und Pflanzenmilch) dazu.
  5. Mixe alles gut durch, bis eine cremige Masse entsteht.
  6. Hebe nun die gehackten Walnüsse und die gehackte Schokolade mit einem großen Löffel unter den Teig.
  7. Fülle die Teigmasse in die vorbereitete Kastenform.
  8. Backe den veganen Walnusskuchen im Backofen bei 170 Grad Celsius Ober- und Unterhitze für etwa 60 Minuten.
  9. Lass den fertigen Kuchen für 15 Minuten abkühlen, bevor du ihn aus der Form löst.

Einkaufstipps für den veganen Walnusskuchen

Der vegane Walnusskuchen ist saftig und schmackhaft.
Der vegane Walnusskuchen ist saftig und schmackhaft.
(Foto: CC0 / Pixabay / jackmac34)

Verwende für die Zubereitung des veganen Walnusskuchens Zutaten in Bio-Qualität. Denn Bio-Produkte enthalten in der Regel deutlich weniger Reste synthetischer Pestizide als konventionelle Produkte. Achte beim Einkauf von Schokolade auf Fairtrade-Produkte. Dadurch erhalten die Kleinbauern in den Anbaugebieten für die Waren einen fairen Preis und werden nicht ausgebeutet.

Weiterführende Information zum Thema Fairtrade findest du in diesen Artikeln:

Wissenswertes über Walnüsse:

Die Erntezeit für Walnüsse findet in Deutschland von Mitte September bis Ende Oktober statt. Die Nüsse sind dann reif, wenn sie vom Baum fallen und ihre Schale aufplatzt. Gut getrocknet und richtig gelagert sind ganze Walnüsse viele Monate lagerbar. Welches Obst und Gemüse gerade in Deutschland Saison hat, kannst du dem Utopia-Saisonkalender entnehmen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: