Veganes Risotto: Ohne Wein und ohne Parmesan

Foto: CC0 / Pixabay / RitaE

Veganes Risotto ist ein leckerer Klassiker aus Italien. Wir zeigen dir, wie du das Reisgericht ohne Wein und Parmesan zubereitest.

Was ist eigentlich Risotto?

Risotto ist ein italienisches Reisgericht. Traditionell brät man den Reis zusammen mit Zwiebeln an. Außerdem fügt man Weißwein oder alternativ Brühe hinzu. Die Sauce soll am Ende cremig und der Reis bissfest sein.

In der Regel gehören Pilze, Meeresfrüchte, Gemüse oder Fleisch zu den Bestandteilen der Sauce. Den Abschluss bildet Butter oder Parmesan. In der veganen Variante kommt statt den tierischen Lebensmitteln Gemüsebrühe und vegane Butter ins Risotto.

Für die Zutaten empfehlen wir, Nahrungsmittel mit einem Bio-Siegel zu kaufen, die einem ökologischen Anbau entstammen. Für den Einkauf ist es außerdem ratsam, regionale Anbieter zu unterstützen.

Tipp: Wenn du nicht auf die Weinnote beim Risotto verzichten magst, kannst du auch einfach auf veganen Wein zurückgreifen. Dieser ist mit pflanzlichem Eiweiß anstatt mit tierischem geklärt.

Veganes Risotto: Die Zutaten

Für die Zubereitung dieses veganen Risotto-Rezeptes solltest du etwa 40 Minuten einplanen.

Diese Zutaten benötigst du für vier Portionen:

  • 250 g Risotto-Reis
  • 1 Zwiebel
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Olivenöl
  • 5 EL vegane Butter
  • 250 g Champignons
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Zweige Thymian
  • Salz und Pfeffer

Folgende Küchenutensilien sind wichtig:

  • Schneidebrett
  • Gemüsemesser
  • Pfanne

Tipp: Nach Belieben kannst du dieses Risotto-Rezept ebenfalls mit Spinat kombinieren. Für vier Portionen solltest du etwa 300 Gramm einplanen.

Veganes Risotto mit wenig Aufwand selber machen

So kannst du dein fertiges veganes Risotto servieren.
So kannst du dein fertiges veganes Risotto servieren.
(Foto: CC0 / Pixabay / HOS70)
  1. Schäle die Zwiebeln und schneide sie in kleine Würfel.
  2. Brate die Zwiebelwürfel in etwas Olivenöl in der Pfanne an.
  3. Putze die Champignons und schneide sie in Stücke.
  4. Gib die Pilzstücke in die Pfanne und brate sie zusammen mit den Zwiebeln an.
  5. Hacke den Knoblauch in Würfel.
  6. Zupfe den Thymian.
  7. Rühre die Knoblauchwürfel und den Thymian unter.
  8. Füge den Risotto-Reis dazu. Er braucht etwa 20 Minuten, bis er fertig gekocht ist.
  9. Koche nach und nach die Gemüsebrühe ein.
  10. Würze das Risotto nach Belieben mit Salz und Pfeffer.
  11. Rühre die vegane Butter vor dem Servieren unter das Risotto.

Tipp: Das Rezept lässt sich auch gut mit Karotten kombinieren. Etwa vier Stück von ihnen sind für vier Portionen ratsam.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: