Verbenentee: Hausmittel für Magen und Darm

Foto: CC0 / Pixabay / dungthuyvunguyen

Verbenentee ist ein altbewährtes Hausmittel bei Verdauungsproblemen. Du kannst ihn aus Eisenkraut oder Zitronenverbene herstellen. Wir erklären dir die Unterschiede und zeigen, wie du Verbenentee zubereitest.

Zitronenverbene ist reich an ätherischen Ölen, die für den angenehmen Duft sorgen.
Zitronenverbene ist reich an ätherischen Ölen, die für den angenehmen Duft sorgen. (Foto: CC0 / Pixabay / Lebensmittelfotos)

Zur Familie der Verbenen oder Eisenkräutern zählen etwa 70 verschiedene Arten. Zu den bekanntesten gehören:

Beide Arten wirken antibakteriell und antioxidativ und können so bei Problemen im Magen-Darm-Trakt helfen.

Verbenentee aus Eisenkraut oder Zitronenverbene ist in der Apotheke oder in gut sortierten Teegeschäften erhältlich. Kaufe am besten losen Tee in Bio-Qualität. Denn gerade Tee enthält oft große Mengen an Pestizidrückständen. Beim Anbau von Bio-Tee wird hingegen auf chemische Pflanzenschutzmittel verzichtet.

Achtung: Da er Gebärmutterkontraktionen fördern soll, sollten Schwangere keinen Verbenentee zu sich nehmen.

Verbenentee aus echtem Eisenkraut: Dagegen hilft er

Das echte Eisenkraut wirkt antimikrobiell. Das konnte in einer Studie bei 24 verschiedenen Bakterienstämmen nachgewiesen werden. Wenn du unter bakteriellen Infektionen leidest, kann dir ein Verbenentee aus echtem Eisenkraut helfen. Wahrscheinlich kann der Tee allein die Entzündung aber nicht heilen. Suche deshalb trotzdem einen Arzt auf.

Eisenkraut enthält mehr Bitter- und Gerbstoffe als die verwandte Zitronenverbene. Deshalb soll Verbenentee aus echtem Eisenkraut die Verdauung anregen. Außerdem werden dem Tee unter anderem folgende Wirkungen nachgesagt:

Verbenentee aus Zitronenverbene: So wirkt er

Die Zitronenverbene ist reicher an ätherischen Ölen, die für ihren aromatischen, frischen Duft und Geschmack verantwortlich sind. Die Aldehyde aus den ätherischen Ölen wirken nachweislich beruhigend auf die Magen- und Darmschleimhaut. Deshalb wird der Tee traditionell bei Verdauungsbeschwerden gereicht.

Verbenentee aus Zitronenverbene soll unter anderem folgende Eigenschaften haben:

So bereitest du Verbenentee zu

Das echte Eisenkraut hilft als Verbenentee bei Verdauungsproblemen.
Das echte Eisenkraut hilft als Verbenentee bei Verdauungsproblemen. (Foto: CC0 / Pixabay / KRiemer)

Egal, für welche Sorte du dich entscheidest – Verbenentee kannst du wie folgt zubereiten:

  1. Gib etwa zwei Teelöffel getrocknete Verbenenblätter in einen Papierfilter oder ein Teeei.
  2. Übergieße die Kräuter mit etwa 250 Milliliter kochendem Wasser.
  3. Lasse den Tee für etwa zehn bis fünfzehn Minuten ziehen. Entferne anschließend die Teeblätter. Nun kannst du den Tee trinken.

Tipp: Wenn du dir einen Tee aus Zitronenverbene aufbrühen möchtest, musst du nicht unbedingt die getrockneten Blätter verwenden. Gib einfach vier frische Blätter in eine Teetasse und gieße sie mit kochendem Wasser auf.

Um von der gesundheitlichen Wirkung zu profitieren, solltest du drei bis vier Tassen täglich trinken. Besonders nach dem Essen kann der Tee deine Verdauung unterstützen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.