Wie oft Haare waschen: So oft ist gesund

Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos

Wie oft sollte man eigentlich Haare waschen? Muss es wirklich täglich sein – oder reicht auch weniger? Wir haben die wichtigsten Fakten für dich zusammengefasst.

Gesundes und glänzendes Haar bekommst du vor allem durch die richtige Haarpflege. Wie oft du deine Haare waschen solltest, hängt in erster Linie von deinem Haartyp ab – und davon, welche Pflegeprodukte du verwendest. Viele waschen ihre Haare viel zu häufig, was ihnen eher schadet.

Wie oft du deine Haare waschen solltest

Wie oft du deine Haare waschen solltest, hängt von deiner Haarlänge und deinem Haartyp ab.
Wie oft du deine Haare waschen solltest, hängt von deiner Haarlänge und deinem Haartyp ab. (Foto: CC0 / Pixabay / Skica911)
  • Langes Haar solltest du immer nur dann waschen, wenn es anfängt, strähnig zu werden. Normalerweise ist das etwa nach zwei Tagen der Fall, bei manchen auch früher oder später.
  • Kurzes und kinnlanges Haar: Je kürzer dein Haar ist, desto schneller gelangt der Talg der Kopfhaut in die Spitzen. Häufig kommst du dann nicht um die tägliche Haarwäsche herum.
  • Trockenes Haar: Du hast öfter mit trockenen Haarspitzen, Spliss und Haarbruch zu kämpfen? Dann solltest du deine Haare nicht zu häufig waschen. Denn durch das Waschen entziehst du ihnen Fett und trocknest sie noch stärker aus. In diesem Fall reicht es völlig aus, wenn du dein Haar alle zwei bis drei Tage wäschst.

Wie oft du deine Haare waschen solltest, hängt auch davon ab, wie lange du dich noch wohl fühlst. Versuch trotzdem, die Haarwäsche ab und zu etwas nach hinten zu verschieben, um deine Haare nicht zu sehr zu belasten.

Tägliche Haarwäsche: Auf die Pflege kommt es an

Damit deine Haare schön geschmeidig bleiben, solltest du dich nicht nur fragen, wie oft du deine Haare waschen sollst, sondern auch, welche Pflege die Beste ist.
Damit deine Haare schön geschmeidig bleiben, solltest du dich nicht nur fragen, wie oft du deine Haare waschen sollst, sondern auch, welche Pflege die Beste ist. (Foto: CC0 / Pixabay / Pexels)

Wenn du unter fettigem Haar leidest, wäschst du es wahrscheinlich öfter – vielleicht sogar täglich. Damit die tägliche Haarwäsche deiner Haarstruktur nicht schadet, solltest du die folgenden Hinweise beachten:

  • Das richtige Shampoo: Wenn du deine Haare täglich waschen möchtest, solltest du ein mildes Shampoo benutzen. Achte darauf, dass es keine Sulfate enthält – die Stoffe können Haare entfetten und zu Hautirritationen führen. Herkömmliche Shampoos enthalten häufig Mikroplastik und Silikone, die nicht nur deine Haare beschweren, sondern auch über den Abfluss ins Grundwasser gelangen und die Umwelt schädigen können. Bio-Shampoo kannst du auch ganz einfach selbst herstellen.
  • Haare nur mit Wasser waschen: Wenn du deine Haare ganz ohne Zusätze waschen möchtest, kannst du auf die auf die „No Poo“-Methode zurück greifen.
  • Nicht zu heiß ausspülen: Achte darauf, dass du deine Haare möglichst mit kühlem Wasser ausspülst. Heißes Wasser entzieht deiner Kopfhaut nämlich zusätzlich Feuchtigkeit, während kaltes Wasser für mehr Glanz und Widerstandskraft sorgt.
  • Nicht trocken rubbeln: Um deine Haare nach der Wäsche möglichst schonend zu trocknen, solltest du sie in ein Handtuch wickeln und ausdrücken.

Wie oft Haare waschen: Trockenshampoo als Alternative

Wenn dein Ansatz etwas fettig aussieht, kannst du zu Trockenshampoo greifen oder deine Haare zum Beispiel mit einem Tuch nach hinten stylen.
Wenn dein Ansatz etwas fettig aussieht, kannst du zu Trockenshampoo greifen oder deine Haare zum Beispiel mit einem Tuch nach hinten stylen. (Foto: CC0 / Pixabay / silviarita)

Wie oft du deine Haare wäschst, ist deine Entscheidung. Allerdings musst du deine Haare nicht täglich waschen, nur weil dein Haaransatz etwas fettig aussieht. Trockenshampoo ist eine gute Zwischenlösung, denn es fängt das Fett der Kopfhaut auf und lässt ein Haar wieder frisch aussehen.

Achte aber auch bei Trockenshampoo darauf, Produkte mit Naturkosmetik-Zertifizierung zu nutzen. Sie enthalten weniger Inhaltsstoffe.

Die richtige Anwendung: Sprühe das Trockenshampoo aus etwa 30 Zentimetern Entfernung auf den Ansatz, massiere es mit den Fingern ein und lass es ein paar Minuten einziehen. Rückstände kannst du anschließend ausbürsten.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.