Wirsinggemüse: Leckeres Grundrezept zum Selbermachen

Wirsinggemüse
Foto: Utopia/Maria Hohenthal

Wirsinggemüse selber zu machen ist nicht schwer. Was du über den gesunden Kohl wissen musst und wie du ihn in wenigen Schritten zubereitest, liest du hier.

Wissenswertes über Wirsing

Es gibt einige Infos, die du über Wirsing wissen solltest. Wir haben dir die wichtigsten Fakten zusammengestellt:

  • Wirsing hat von Juli bis Oktober Saison. Dieser Zeitraum eignet sich besonders gut, um Wirsinggemüse zuzubereiten. Die genauen Zeiten kannst du unserem Utopia-Saisonkalender entnehmen.
  • Wirsingblätter können sich in den Farben gelb bis dunkelgrün zeigen.
  • Ursprünglich kommt Wirsing aus dem Mittelmeerraum. Mittlerweile wird er aber auch in Deutschland angebaut.
  • Beim Kauf eines Wirsings solltest du auf Bio-Produkte von regionalen Anbietern zurückgreifen, so kannst du chemisch-synthetische Pestizide vermeiden. Der Kohl sollte weder Verfärbungen noch verwelkte Blätter aufweisen.

Wirsinggemüse selber machen: Diese Zutaten benötigst du

Für Wirsinggemüse brauchst du nur vier Grundzutaten.
Für Wirsinggemüse brauchst du nur vier Grundzutaten.
(Foto: Utopia/Maria Hohenthal)

Folgende Zutaten benötigst du für vier Portionen Wirsinggemüse:

Wirsinggemüse selber machen: So gelingt es dir

Wirsinggemüse und Semmelknödel passen gut zusammen.
Wirsinggemüse und Semmelknödel passen gut zusammen.
(Foto: Utopia/Maria Hohenthal)

Plane für die Zubereitung deines Wirsinggemüses etwa 30 Minuten ein. So gehst du Schritt für Schritt beim Kochen vor:

  1. Teile den Wirsing in zwei Hälften und schneide den Strunk heraus.
  2. Entferne die dicken Mittelrippen bei den großen Wirsingblättern.
  3. Wasche die Blätter und schneide sie in schmale Streifen.
  4. Schäle die Zwiebel und schneide sie in Würfel.
  5. Erhitze das Öl in einem Kochtopf.
  6. Gib die Zwiebelwürfel dazu und brate sie im Topf an, bis sie glasig sind.
  7. Füge die Wirsingstreifen hinzu, rühre alles gut um und lösche mit Wasser ab.
  8. Würze das Wirsinggemüse mit Salz, Pfeffer und Muskat.
  9. Dünste den Wirsing, bis er weich ist. Das dauert ungefähr 15 Minuten. Rühre dazwischen immer wieder um und gib wenn nötig etwas Wasser dazu, damit das Gemüse nicht am Topfboden festklebt.
  10. Gieße das Gemüse mit der Sahne auf und rühre gut um.
  11. Koche das Wirsinggemüse für einige Minuten, bis eine sämige Wirsingsoße entsteht.

Tipp: Dein fertiges Wirsinggemüse lässt sich wunderbar mit Semmelknödeln oder Kartoffelknödeln kombinieren. Auch Röstis passen sehr gut dazu.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: